Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kahlersberg 2350m
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Kahlersberg 2350m

Skitour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • unter dem Jenner
    / unter dem Jenner
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / über dem Schneibsteinhaus, am Horizont der Hundstod
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Stahlhaus am Torrener Joch
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / beliebter Schneibsteinanstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hohes Brett und Hoher Göll vom Schneibsteingipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Steileinfahrt in die Schlum
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schlumabfahrt
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Mulde zur Hinteren Schlumalm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / einsame Hochebene
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rückblick
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kahlersbergrücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / einsames Skiwandern
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Karst-Traum
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Zustieg zum Kahlersberg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Südostrücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gipfelaufschwung
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kahlersberg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / steile Nordostflanke
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abfahrt zum Seeleinsee
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 25 20 15 10 5 km
Der Kahlersberg ist ein zentraler Gipfel des Hagengebirges, der nur mit einigem Auf und Ab und einer einsamen Wanderung über die Hochebene der Schlum erreicht werden kann.
schwer
Strecke 26,7 km
12:00 h
2.100 hm
2.100 hm
Die Kahlersbergrunde deckt sich in etlichen Teilstücken mit der Großen und Kleinen Reib. Beim Anstieg auf den Schneibstein wird man selten allein sein, ab dem Eintauchen in die Hagengebirgshochebene wahrscheinlich schon.

Autorentipp

Die Länge der Tour, die zu bewältigenden Höhenmeter und der häufige Rhythmuswechsel erfordern eine solide Grundkondition, gutes Orientierungsvermögen und genügend Proviant.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 07.01.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Kahlersberg, 2.350 m
Tiefster Punkt
Hinterbrand, 1.118 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Carl-von-Stahl-Haus

Sicherheitshinweise

Die Abfahrten vom Schneibstein in die Schlum und vom Kahlersberg zum Seeleinsee sind sehr steil und lawinös, bei letzterer besteht auch Absturzgefahr.

Gute Sichtverhältnisse sind in der unübersichtlichen Hagengebirgshochebene nötig.

Über weite Strecken besteht kein Handyempfang.

Weitere Infos und Links

Carl-von-Stahl-Haus: www.carl-von-stahl-haus.com
Schneibsteinhaus: www.schneibsteinhaus.de

Start

Hinterbrand (1.137 m)
Koordinaten:
DD
47.595058, 13.027061
GMS
47°35'42.2"N 13°01'37.4"E
UTM
33T 351682 5273180
w3w 
///dauernde.dusche.locken

Ziel

Kahlersberg 2350m

Wegbeschreibung

Wir steigen von Hinterbrand auf der nicht geräumten, aber gewalzten Straße zur Mittelstation der Jennerbahn auf (hierher auch von der Talstation über die Piste oder per Seilbahn). Ohne wesentlichen Höhengewinn geht es am Almweg um die Westflanke des Jenners bis knapp hinter die Strubalm. Nun etwas bergab in den Königsbachgraben und links hinauf zur Königsbergalm. Durch das weite Trogtal gelangen wir zum Schneibsteinhaus und bald darüber zum Carl von Stahl-Haus auf dem Torrener Joch. Hierher gelangt man auch über die Jennerpisten mit folgender Querung der steilen Südostflanke des Jenners. Wir wenden nach Süd und erreichen über einen breiten Latschenrücken eine kurze Steilstufe, darüber geht es auf einem Verbindungsrücken im weiten Linksbogen zum Gipfelhang des Schneibsteins. Das flache Gipfelplateau beherbergt zwei Kreuze. Abfellen.
Wir halten uns bei der kurzen Abfahrt ganz links, um die Einfahrt in die Schlum nicht zu übersehen. Eine schmale, steile Rinne führt südlich des felsigen Südostgrats zu einen breiten und sehr steilen Südhang (lawinös!). Nach dem Steilhang wird über schön kupiertes Gelände bis zu einer Quermulde abgefahren. In ihr geht es sanft ostwärts Richtung Hintere Schlumalm. Vorher schwenken wir schon nach Süd und gleiten in einem engen Trogtal in einen kleinen Kessel. Auffellen. Wir schreiten ein breites Tal rechts der Mandlhöhe südwärts, wobei hier das Gelände sehr unübersichtlich ist und einiges Auf und Ab erfordert. Bald weitet sich die Hochfläche, wir erblicken die Nordflanke des Kahlersberges. Im wunderschönen welligen Karst steuern wir den Südostrücken des Kahlersberges an, womöglich deutlich rechts oberhalb des bei der Großen Reib anvisierten Kahlersbergnieders. Wir schwenken nach West und steigen problemlos am breiten Rücken mit kurzem Steilaufschwung auf das große Gipfelplateau des Kahlersberges mit Gipfelkreuz und Buch. Abfellen.
Wir fahren den Gipfelaufschwung zurück und wenden in dem angedeuteten Sattel nach links in eine steile, felsdurchsetzte Rinne, die zum sehr steilen und lawinösen Nordosthang führt. Wir fahren nicht in die Hochebene ab, sondern queren schon hoch nach Norden, um den ersten Sattel nach den Nordabstürzen des Kahlersberges ohne Gegenanstieg zu erreichen. In anregender Schrägfahrt geht es über Schneebänder durch die steile Felsflanke (Absturzgefahr!) zum Seeleinsee hinunter. Auffellen.
In der Südmulde sehen wir die Abfahrsspuren vom Schneibstein. Wir queren nordwestwärts zur Aufstiegsspur der Kleinen Reib und steigen noch 100 HM zu den Hohen Roßfeldern an. Abfahrt über die Roßfelder zur Priesbergalm. Dem Rückweg der Kleinen Reib folgend rechts durch das Priesberger Moos ins Königsbachtal hinunter. Bei der Wegverzweigung nicht links hinab zur Königsbachalm, sondern das Tal am Almweg nordwärts queren. Leicht ansteigend geht es in den Sattel rechts des Strubkopfes. Hier münden wir in die Anstiegsspur und folgen ihr fast eben bis zur Jännerbahn Mittelstation. Nun zurück zum Ausgangspunkt in Hinterbrand.


 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Berchtesgadener Land Bahn der DB bis zum Hauptbahnhof Berchtesgaden. Mit der Linie 838 (Oberbayernbus) vom Hauptbahnhof bis zum Parkplatz Hinterbrand.

Anfahrt

Von Bad Reichenhall auf der B20 über Bischofswiesen, ansonsten auf der Deutschen Alpenstraße B305 nach Berchtesgaden. Dem Wegweiser Obersalzberg in die Roßbrandpanoramastraße B319 folgen und beim Kreisverkehr (Dokumentationszentrum) die erste Abfahrt in die Scharitzkehlstraße nehmen und bis zum großen Parkplatz Hinterbrand hinauffahren.

Parken

gebührenpflichtiger Parkplatz Hinterbrand.

Koordinaten

DD
47.595058, 13.027061
GMS
47°35'42.2"N 13°01'37.4"E
UTM
33T 351682 5273180
w3w 
///dauernde.dusche.locken
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 93 oder 3216

Kompass Karte Nr. 14: Berchtesgadener Land

DAV-Karte BY21: Nationalpark Berchtesgaden, Watzmann

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung

Basic Equipment for Ski Touring

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
26,7 km
Dauer
12:00 h
Aufstieg
2.100 hm
Abstieg
2.100 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.