Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Julius-Kugy-Dreiländerweg in 30 Tagen - Anbindung über E 1b
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Julius-Kugy-Dreiländerweg in 30 Tagen - Anbindung über E 1b

· 1 Bewertung · Bergtour · Carnica-Region Rosental
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Klagenfurt Verifizierter Partner 
  • vom Pfarramt St. Jakob ein Blick nach Südwesten zur Kirche Hl. Jakob
    / vom Pfarramt St. Jakob ein Blick nach Südwesten zur Kirche Hl. Jakob
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / nahe der Bushaltestelle: der Hauptplatz von St. Jakob im Rosental – Nordostansicht
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / knapp vor dem Anstieg über die Holz-Sand-Stiege zur Pfarrkirche Hl. Jakob – Nordansicht
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Stiege zur Pfarrkirche Hl. Jakob
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Infotafel zum Jakobsweg in Kärnten – dahinter die Pfarrkirche Hl. Jakob
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / die Pfarrkirche Hl. Jakob im Rosental – Impressionen 1 (Ostansicht)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / die Pfarrkirche Hl. Jakob im Rosental – Impressionen 2 (Westansicht)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / die Pfarrkirche Hl. Jakob im Rosental – Impressionen 3 (Friedhofsansicht - im Hintergrund der Dobratsch)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Wanderzeichen südöstlich der Pfarrkirche Hl. Jakob
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / zwei geschichtsträchtige Hinweise knapp vor Schlatten – Südostansicht
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / der Blickplatz „alte Rasburg“ – Südostansicht
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Schlatten mit der Filialkirche Hl. Ursula, einem Bildstock und dem Feuerwehrhaus – Nordostansicht
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Infotafel zum Erlebnisraum St. Jakob im R. in Schlatten
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Filialkirche Hl. Ursula in Schlatten – Südostansicht
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Filialkirche Hl. Ursula in Schlatten mit Fresko – Südwestansicht
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / bezauberndes Kleindenkmal in Kanin, knapp vor der Narzissenwiese – Südwestansicht
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / knapp nach Kanin: ein Blick nach Nordwesten zum Kathreinkogel
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / nördlich von Tschemenitzen: die Narzissenwiese – Impressionen 1 (ein Bienenstock)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / nördlich von Tschemenitzen: die Narzissenwiese – Impressionen 2 (die Widerstandsfähigen)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / am Weg zur Rossalm: die Arichwand – Impressionen 1
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / am Weg zur Rossalm: die Arichwand – Impressionen 2
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / am Weg zur Rossalm: die Arichwand – Impressionen 3
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / am Weg zur Bertahütte: die Rossalm – Impressionen 1 (Nordansicht)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / am Weg zur Bertahütte: die Rossalm – Impressionen 2 (Nordostansicht)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / am Weg zur Bertahütte: die Rossalm – Impressionen 3 (die Slowenische Hütte, Westansicht)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / am Weg zur Bertahütte: die Rossalm – Impressionen 4 (Wanderzeichen - im Hintergrund die Ferlacher Spitze)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / nach anstrengendem Anstieg: ein erster Blick auf den Ostabhang der Ferlacher Spitze, zum Mittagskogel, Hühnerkogel, Bärenkogel und Frauenkogel – Impression 1
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / nach anstrengendem Anstieg: ein erster Blick auf den Ostabhang der Ferlacher Spitze, zum Mittagskogel, Hühnerkogel, Bärenkogel und Frauenkogel – Impression 2
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / am Weg zur Bertahütte, nahe des Ostabhanges der Ferlacher Spitze: ein Blick nach Osten zu den Südlichen Kalkalpen (z. B. Kahlkogel, Kotschna)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / knapp vor der Bertahütte: mit Blick nach Südwesten zum Hühnerkogel (li.), Mittagskogel und zum Kleinen Mittagskogel
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / private Hütte vor der Bertahütte – Südostansicht – Impression 1
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / private Hütte vor der Bertahütte – Südostansicht – Impression 2 (Westansicht)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Wanderzeichen nahe der Bertahütte mit leider entwendetem Julius-Kugy-Wanderzeichen (Stand: Mai 2021)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Infotafel mit Hintergrund Mittagskogel (Nordgrat), nahe der Bertahütte
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Bertahütte mit Sohn Jeremias - Südansicht
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Blick von der Bertahütte auf den Nordgrat des Mittagskogels
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / am Weg nach oben zur Ferlacher Spitze: ein Blick zurück zur Bertahütte, zum Mittagskogel, Kleinen Mittagskogel und (ganz rechts) zum Schwarzkogel
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / auf halber Höhe zwischen Bertahütte und Ferlacher Spitze: ein Blick nach Osten auf das Rosental und die Nordkette der Südlichen Kalkalpen (ab dem Sinacher Gupf)
    Foto: Mag. Günther Reiter, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / von der Ferlacher Spitze: ein Panoramabild
    Foto: Mag. Günther Reiter, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Ferlacher Spitze – Impressionen 1 (Südansicht)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Ferlacher Spitze – Impressionen 2 (errichtet von den „Villacher Bergwachtern“)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Ferlacher Spitze – Impressionen 3 - (im Hintergrund der Faaker See, das Villacher Feld mit Dobratsch)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Ferlacher Spitze – Impressionen 4 - (Blick nach Nordwesten zum Faaker See, Villacher Feld mit dahinterliegender Bergwelt)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Ferlacher Spitze – Impressionen 5 (Blick nach Osten zum Wörthersee (li.) und zu den Draustufen)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Ferlacher Spitze – Impressionen 6 - (Blick nach Südwesten zu den Südlichen Kalkalpen und den Julischen Alpen)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 10 8 6 4 2 km

Vorbei an der Jakobskirche und der Narzissenwiese erreichen wir im Anstieg die Roßalm - danach wandern wir südöstlich der Ferlacher Spitze vorbei u. erreichen danach die Bertahütte

mittel
Strecke 10,7 km
5:00 h
1.150 hm
100 hm

Diese Streckentour mit nicht ganz 11 km und 1 140 Hm beginnt mit der künstlerisch großartigen Jakobskirche in der Gemeinde St. Jakob im R. - dem Maler Valentin Omann gebührt Beachtung! Wir tasten uns vorerst an die westlich vom Ortszentrum gelegenen Ortschaften heran und treffen auf Höhe der Narzissenwiese auf die bestimende Weg-Nr. 679. Sie führt uns nördlich der Arichwand mit dem Partisanen-Bunker vorbei und trifft auf die Roßalm mit der im Sommer bewirtschaft. Slowenischen Alpenvereinshütte. Wir nähern uns mit einigen steileren Anstiegen der Ostseite des Ferlacher Spitzes, durchschreiten für etwa 150 m an der Südostseite ein Kar und treffen - auf einem zumeist ebenen Wanderpfad - bedeutende Weitwanderwege wie den Julius-Kugy-Dreiländerweg, Südalpenweg 603 und den Kärntner Grenzweg.  Auch wenn wir das Ziel der Variante E 1b des Dreiländerweges bei der Bertahütte erreicht haben, könnte die Wanderung auf den Aussichtsberg Ferlacher Spitze noch reizvoll sein. 

 

[2 Altern. und 4 Pausen]

 

 

Autorentipp

Besuch der Jakobskirche mit Wandmalereien von Valentin Oman im Kircheninneren - sehr empfehlenswert!

Profilbild von Valentin Wulz, Dr.
Autor
Valentin Wulz, Dr. 
Aktualisierung: 17.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Ferlacher Spitze, 1.568 m
Tiefster Punkt
St. Jakob im Rosental, Hauptplatz, 475 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Südöstlich der Ferlacher Spitze verläuft die Weg-Nr. 679 auf ca. 150 m in einem Kar-Abschnitt - Vorsicht ist vonnöten!

Weitere Infos und Links

 

Bertahütte, Untergreuth 16, 9582, Telefon: 0664 7943057

 

Weitere Informationen und geografische Wegbeschreibungen:  

https://www.openstreetmap.org/relation/10909145 

www.julius-kugy-alpine-trail.eu

 

 

Tourismusinformation:

Marktgemeinde St. Jakob im Rosental, 9184 St. Jakob i.R., Marktstraße 7a

T 04253/2295-24, F 04253/2295-5,

E-Mail: st-jakob-ros@ktn.gde.at

Start

7:15 St. Jakob im R., Hst. Hauptplatz (475 m)
Koordinaten:
DG
46.549014, 14.053281
GMS
46°32'56.5"N 14°03'11.8"E
UTM
33T 427421 5155485
w3w 
///genick.malz.pfeife

Ziel

13:15 Uhr, Bertahütte

Wegbeschreibung

KURZE  WEGBESCHREIBUNG:

St. Jakob im R./Hauptplatz (476 m)-Kirche-Ounitzabach-Anwesen Mickel-Schlatten/Kirche-Gh. Aschgan-Kanin-Narzissenwiese/G20-Derwebach-nordwestlich Arichwand (Partisanen Bunker)-Roßalm (1 084 m)-Zollhütte-südöstlich Ferlacher Spitze-Kar-Bertahütte-Ferlacher Spitze-Bertahütte/679

 

GENAUE  WEGBESCHREIBUNG:

  

1.  Wir wandern vom Hauptplatz (476 m) nach SW und wählen die Holz-Sand-Stiege hinauf zur Pfarrkirche Hl. Jakob.

 

ALTERNATIVE 1: Die Wandgestaltung des Malers Valentin Oman an der Kircheninnenseite bewundern.

 

2.  Wir gehen in Ri. SO nach unten, um dann spitzwinkelig mit der Weg-Nr. 20G (Spurensuche Rasburg, „Rasland Rundweg“) in Ri. W entlang des Ounitzbaches zu gehen – in einem leichten Linksbogen kommen wir nach ca. 700 m zu einer Abzweigung. Wir gehen geradeaus und nach einem Linksbogen am Anwesen Mickel vorbei nach Schlatten. Nach ca. 300 m gehen wir spitzwinkelig nach rechts und machen gleich danach bei der Filialkirche Hl. Ursula die 1. Pause, 2,5 km, 595 m.

  

3.  Wir wandern in Ri. SW, queren eine Ortsstraße und die Bahn (Tunnel) sowie nach ca. 1 km nach NW gehend die Autobahnunterführung – wir gehen auf die Streusiedlung Kanin mit schönem Bildstock zu. Auf Höhe der Narzissenwiese und südlich von der Ortschaft Tschemernitzen verlassen wir die Weg-Nr. 20G und treffen auf die Weg-Nr. 679 – sie führt uns hinauf zum Julius-Kugy-Dreiländerweg und zur Ferlacher Spitze (2. Pause, 5,4 km, 724 m).

  

4.  Wir wandern, nun stetig leicht ansteigend und anfangs vom Derwebach begleitet, auf einem Hauptwirtschaftsweg (HWW) in Ri. W, den wir geradeaus gehend nach ca. 1 km verlassen (auf NAVI achten – Markierung schwach ausgeprägt!). Der Wanderpfad führt uns nun etwas steiler nördlich der Arichwand (nahe des Partisanenbunkers) vorbei – nach etwa 800 m treffen wir am Beginn der Roßalm auf eine Wanderkreuzung, wir gehen gerade aus nach SW auf die im Sommer bewirtschaftete slowenische Alpenvereinshütte zu (3. Pause, 8,4 km, 1 084 m).

   

5.  Wir verlassen die Roßalm bei einer Wanderkreuzung halb rechts in Ri. SW und gehen auf einem bewaldeten Pfad steiler ansteigend auf die Nordostseite der Ferlacher Spitze zu. Nach ca. 1 km und etwa 300 Hm treffen wir auf einen HWW – hier machen wir die 4. Pause, 9,4 km, 1 380 m.

  

6.  Auf den weiteren ca. 150 Hm und 500 m wandern wir steil hinauf und gehen danach – bei schöner Aussicht in Ri. O - auf einem Steig ca. 200 m im Kar (Vorsicht! Rutschgefahr!). In einem Rechtsbogen südöstlich die Ferlacher Spitze treffen wir nach ca. 700 m auf die Weitwanderwege Julius-Kugy-Dreiländerweg, Südalpenweg 603 und Kärntner Grenzweg – 100 m weiter sind wir auf der Terrasse der Bertahütte (10,7 km, 1 567 m).

  

ALTERNATIVE 2: Den etwa halbstündigen Aufstieg zur Ferlacher Spitze wagen und die großartige Aussicht genießen!

 

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Klagenfurt-Villach, Bbf-St. Jakob im Rosental (wochentags)

Klagenfurt-Villach-Rosenbach (täglich)

Anfahrt

Villach-Latschach-St. Jakob im R.

Parken

St. Jakob im R., Hauptplatz

Koordinaten

DG
46.549014, 14.053281
GMS
46°32'56.5"N 14°03'11.8"E
UTM
33T 427421 5155485
w3w 
///genick.malz.pfeife
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

gemeindeeigene Broschüren St. Jakob im Rosental

GIPFEL DER FREUNDSCHAFT, Mittagskogel, S. 60

Kartenempfehlungen des Autors

freytag & berndt: WK 224: Faaker See-Ossiacher See-Villach   1 : 50 000

freytag & berndt: WK 233: Wörthersee-Ossiacher See-Faaker See-Karawanken     1 : 50 000

www.wörthersee.com  Wander- und Radkarte Wörthersee-Region      1 : 35 000

GIPFEL DER FREUNDSCHAFT, Mittagskogel, S. 61

 

Weitere Informationen und geografische Wegbeschreibungen:  

https://www.openstreetmap.org/relation/10909145 

www.julius-kugy-alpine-trail.eu

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderschuhe mit Allwetterkleidung + Essen + Getränk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Valentin Wulz, Dr. 
An Kirchen und Kleindenkmälern vorbei verlassen wird das westliche Rosental und gehen über die Roßalm und die Bertahütte hinauf zum Aussichtsberg Ferlacher Spitze - ein belebender Wandergenuss, ein Muss!
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,7 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.150 hm
Abstieg
100 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.