Start Touren Jochberg (1.565m) über Sonnenspitz (1.269m) vom Kochelsee. Lange, schöne, einsame Runde
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Jochberg (1.565m) über Sonnenspitz (1.269m) vom Kochelsee. Lange, schöne, einsame Runde

· 11 Bewertungen · Wanderung · Bayerische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion München Verifizierter Partner 
  • Sonnenspitz
    / Sonnenspitz
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektion München
  • Wegweiser am Grat zwischen Sonnenspitz und Graseck
    / Wegweiser am Grat zwischen Sonnenspitz und Graseck
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektion München
  • / Östlich unterhalb des Jochbergs: Blick ins Karwendel mit Scharfreiter
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektion München
  • / Östlich unterhalb des Jochbergs: Blick zur Benediktenwand
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektion München
  • / Auf dem Jochberg mit Blick zum Walchensee und links unten die Jocher Alm
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektion München
  • / Jochbergpanorama
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektion München
  • / Kochelsee
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektion München
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 12 10 8 6 4 2 km Jochberg-Alm Sonnenspitze Parkplatz beim Dorst Jochberg Graseck Kesselbergpass Kochelsee Denkmal

Jochberg einsam? Geht, zumindest großteils. Ist aber mit etwas mehr als dem üblichen Aufwand verbunden. Technisch, konditionell und orientierungsmäßig. Diese Runde führt über die Sonnenspitz zum Jochberg und über die alte Kesselbergstraße zurück nach Kochel am See. Kultur kann man zum Abschluss auch noch genießen (siehe Tipp).
mittel
12,4 km
6:00 h
1060 hm
1060 hm

Sonnenspitz und Jochberg sind jeweils eigene, kürzere, einfache Wanderziele oberhalb des Kochelsees. Die beiden lassen sich verbinden. Entweder über bequeme Forstraßen und die Jocher Alm oder auf einem nicht markierten Steig schwieriger und Trittsicherheit erfordernd über den Ostgrat des Jochbergs.

Für den Aufstieg zur Sonnenspitz wählen wir zudem enge Pfade abseits des üblichen Weges, der großteils über Forststraßen verliefe.

Autorentipp

Franc Marc Museum in Kochel: Ein Besuch im lohnt sich immer. Dazu das Auto am Parkplatz Dorst stehen lassen und die paar Meter zu Fuß laufen.
outdooractive.com User
Autor
Helge Tielbörger 
Aktualisierung: 02.09.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Jochberg, 1565 m
Tiefster Punkt
Kochelsee, 616 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Jochberg-Alm

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko und setzt entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen voraus.

Ausrüstung

Bergwanderausrüstung

Start

Parkplatz Dorst (604 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.645780, 11.363144
UTM
32T 677478 5279636

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz ein paar Meter der Forststraße nach in Richtung Benediktenwand. In der ersten Kehre scharf links auf einen Pfad. Später auf einer Brücke über den Laingraben hinweg und dann gleich rechts halten. Der Weg steigt an mit Tiefblicken in den Laingraben und trifft später auf einen Forstweg, der von Kochel herauf kommt (Zustieg vom Bahnhof). Dort rechts und nach ein paar Metern rechts auf einer weiteren Brücke über den Laingraben.

 An der folgenden Gabelung geradeaus hinauf bis zur Fortstraße, die wir anfangs schon für ein paar Meter benutzt haben. Dort links, bis nach einigen Metern scharf rechts ein Pfad abzweigt. Diesen steil bergauf bis wir wieder auf die Forststraße treffen. Rechts bis zu einem Holzplatz. Am rechten Rand des Platzes entlang (wir verlassen wieder die Forststraße) auf einem Pfad in den Wald hinein, der steil hinauf bis unter den Kienstein führt. Dort in vielen engen Kehren südwestlich sehr steil hinauf bis wir auf den üblichen Anstieg zur Sonnenspitz treffen (Schild).

Rechts haltend geht es weiter steil hinauf bis zum Gipfel der Sonnenspitz, der trotz der geringen Höhe einen freien Blick zum Kochelsee und dem nächsten Ziel, dem Jochberg eröffnet. Der Pfad führt am Grat entlang in Richtung Graseck. Ab der Sonnenspitz ist der Weg markiert und beschildert aber nicht in der Karte eingezeichnet und führt durch Wald hinab in einen Sattel. Von rechts kommt ein Weg von Kochel herauf (offiziell gesperrt, aber dennoch eine bei trockenem Wetter eine schöne Alternative. Beschreibungen findet man mit Bezug zur Sonnenspitz im Netz). Links ginge es ein paar Meter hinab bis zu einer Forststraße, der man letztlich in Richtung Jocher Alm folgen kann.

Ab hier wieder ohne Markierungen folgen wir aber ab dem Sattel einem deutlichen Pfad direkt nach Süden durch lichten Wald. Der Pfad wird danach sehr steil und führt zum Ostgrat des Jochbergs, dem wir über Almwiesen bis hinauf zum Gipfel folgen. Zwischendurch muss man einen Stacheldraht übersteigen.

Vom Gipfel geht es auf einem markierten (durch Farbklekse und bei schönem Wetter durch viele Wanderer) Weg den Westgrat hinab. Bevor der Weg im Wald verschwindet, biegen wir scharf links ab und wandern zur bewirtschafteten Jocher Alm. Von da der Beschilderung in Richtung Kochel/Kesselberg/E4 bis zum Kesselberg hinab folgen. Dort über die Kesselbergstraße, dann auf dem Fußweg nach rechts mit einem kleinen Gegenanstieg bis danach gleich links die alte Kesselbergstraße abzweigt. Dort hinab bis zu einer Kehre der B11. Parallel dazu nach links bis zum nächsten Parkplatz, von dem die alte Straße nach links abzweigt. An einem Denkmal vorbei .

Die alte Straße verbreitert sich zu einer Forststraße. Bald treffen wir links auf dicke Rohrleitungen und ein kleines Wehr. Direkt dahinter zweigt nach links ein schmaler Pfad ab, der entlang eines sehr schönen Wasserfalls hinab führt. Dann könnte man am Bach entlang links haltend bis zum Walchenseekraftwerk laufen. Wir aber halten uns rechts und erreichen nach einem kurzen Gegenanstieg wieder die alte Kesselbergstraße, die schnell in die B11 mündet. Parallel zur B11 wandern wir am Kochelsee entlang zurück zum Ausgangspunkt (Parkplatz Dorst oder Bahnhof) und können im See noch ein Bad einlegen.   

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn bis Kochel am See. www.bahn.de

Von dort direkt zur Brücke über den Laingraben aufsteigen.

Anfahrt

Auf der A95 München Garmisch-Partenkirchen bis zur Ausfahrt Murnau/Kochel. Über Schlehdorf nach Kochel. Durch Kochel auf der B11 hindurch. Kurz vor dem Ortsausgang liegt links das Maschinenbauunternehmen Dorst. Auf dem Parkplatz kann man am Wochenende parken.

Parken

Parkplatz Dorst
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

DAV Karte BY11: Isarwinkel - Benediktenwand 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(11)
Claudia Linner
11.10.2019 · Community
Super schöne Tour mit herrlichen Ausblicken auf den Kochel- und Walchensee
Foto: Claudia Linner, Community
Markus Muc
27.05.2019 · Community
Tolle Tour! Aufstieg auf Sonnenspitz teilweise steil und bei Nässe rutschig und ziemlich ätzend. Aufstieg von Sonnenspitz zum Jochberg deutlich leichter als erster Teil. Aussicht auf Jochberg auf beide Seen absolutes Highlight.
mehr zeigen
Gemacht am 26.05.2019
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,4 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1060 hm
Abstieg
1060 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.