Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Jakobus-Pilgerweg der heiligen Birgitta von Schweden
Tour hierher planen Tour kopieren
Pilgerweg empfohlene Tour

Jakobus-Pilgerweg der heiligen Birgitta von Schweden

Pilgerweg · Rügen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Stolz wachen die Backsteinriesen St. Nikolai, St. Marien und St. Jakobi über Stralsund
    / Stolz wachen die Backsteinriesen St. Nikolai, St. Marien und St. Jakobi über Stralsund
    Foto: Grundner, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • / St.Marien Stralsund (2)
    Foto: Sabrina Wittkopf-Schade
  • / Bekannt für ihren einzigartigen Mühlenaltar – St. Thomas in Tribsees
    Foto: Grundner, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • / Dorfkirche Steinhagen
    Foto: Sabrina Wittkopf-Schade, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • / Kirche Vilz
    Foto: Frank Burger, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • / Kloster Rühn
    Foto: Frank Burger, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • / Schloss Foto G.Bröcker
    Foto: Foto: Gabriele Bröcker © Staatliches Museum Schwerin
  • / Schloss Schwerin am Burgsee
    Foto: Carsten Pescht
  • / Blick auf den Altarbereich
    Foto: Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
  • / Der Schweriner Dom
    Foto: Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
  • / Blick vom Pfaffenteich auf den Schweriner Dom
    Foto: LEH, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • / Himmlische Ruhe im Kloster von Tempzin
    Foto: Werk3, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • / Schritt für Schritt zu sich selbst finden auf dem Pilgerweg der Hlg. Birgitta
    Foto: Archiv Ev.-Luth. Kirchenkreis Mecklenburg, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • / Weites Land, dem Himmel so nah - Pilgern in Mecklenburg-Vorpommern
    Foto: Archiv Ev.-Luth. Kirchenkreis Mecklenburg, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • /
    Foto: Tourismusverband Rügen e. V.
  • /
    Foto: Tourismusverband Rügen e. V.
  • /
    Foto: Touristikzentrale der Hansestadt Stralsund
  • / Die kleine Dorfkirche Eickelberg ist ein echtes Schmuckstück.
    Foto: Outdooractive Redaktion
m 80 60 40 20 -20 350 300 250 200 150 100 50 km
Von der Insel Rügen nach Stralsund, vorbei an Meisterwerken der Backsteingotik, durch das Sternberger Seenland und zu ehemaligen Klöstern – so vermutet man die Pilgerroute der Heiligen Birgitta im Jahr 1341.
mittel
Strecke 366,4 km
89:05 h
923 hm
907 hm

Vorbei an heiligen Städten

Der heutige Birgitta Pilgerweg verläuft von Sassnitz auf Rügen über die Hansestadt Stralsund, Güstrow, die Landeshauptstadt Schwerin weiter nach Zarrenthin bis nach Niedersachsen.

Die Heilige Birgitta, Begründerin des nach ihr benannten Erlöserordens, begab sich 1341 gemeinsam mit ihrem Mann Ulf auf Pilgerreise von Schweden nach Santiago de Compostella. Dabei durchquerte sie das heutige Mecklenburg-Vorpommern. Die damaligen Pilger orientierten sich an Wallfahrts- und Kraftorten, wie dem Antoniter-Hospital und Kloster Tempzin oder den Domen in Güstrow und Schwerin.

Autorentipp

Eine Reliquie des heiligen Antonius lockte schon früh Gläubige ins Kloster Tempzin. Heute ist es Ausgangspunkt für viele Pilgerangebote.
Profilbild von Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Autor
Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Aktualisierung: 26.11.2020
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
85 m
Tiefster Punkt
1 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Traditions-Fischräucherei Lietzow
Hotel "Villa Aegir"
Hafen Ralswiek
Neptun´s Restaurant
Landpension Dubnitz
Kutter und Küstenfisch Rügen GmbH
“Zum Stadtkrug” Altstadtbrauhaus Schwerin
Brasserie Stralsund
Fischhaus am Schaalsee
Gut Grambow
Gut Gremmelin
Romantik Hotel Scheelehof
Speicher 8
Gasthof "Zur guten Quelle"
Restaurant Lukas - Fisch und Meer
Café Prag - Restaurant & Traditionskaffeehaus
Werkstatt/ Zum goldenen Anker
Wulflamhaus Stralsund

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen, sowie Pilgerführer und/oder den Pilgerpass der Nordkirche:

http://www.kirche-mv.de/Pilgerweg-der-hlg-Birgitta.2930.0.html

 

Tourist-Service Sassnitz

Strandpromenade 12

18546 Sassnitz

Telefon: +49 38392 6490

E-Mail: www.mail@insassnitz.de

www.insassnitz.de

 

Stadtinformation Bergen auf Rügen

Markt 23

18528 Bergen auf Rügen

Telefon: +49 03838 315 28 38

E-Mail: post@stadtinfo-bergen-ruegen.de

www.stadtinfo-bergen-ruegen.de/

Stadtinformation Gnoien

Markt 11

17179 Gnoien

Telefon: +49 39971 12129

E-Mail: info@gnoien.de

www.gnoien.com

 

Bürger- und Tourismusbüro Bützow

Markt 1

18246 Bützow

Telefon: +49 38461 50120

E-Mail: info@buetzow.de

www.buetzow.de

 

Tourist-Information Schwerin

Am Markt 14

19055 Schwerin

Telefon: +49 385 5925212

E-Mail: info@schwerin.info

www.schwerin.de

Start

Sassnitz (38 m)
Koordinaten:
DG
54.515915, 13.638308
GMS
54°30'57.3"N 13°38'17.9"E
UTM
33U 411851 6041778
w3w 
///bahnhof.ellbogen.ohne

Ziel

Roseburg

Wegbeschreibung

Die Heilige Birgitta, Begründerin des nach ihr benannten Erlöserordens, begab sich 1341 gemeinsam mit ihrem Mann Ulf auf Pilgerreise von Schweden nach Santiago de Compostella. Dabei durchquerte sie das heutige Mecklenburg-Vorpommern. Die damaligen Pilger orientierten sich an Wallfahrts- und Kraftorten, wie dem Antoniter-Hospital und Kloster Tempzin oder den Domen in Güstrow und Schwerin.

Die moderne Reiseroute beginnt in Sassnitz auf Rügen. Weiter in das Zentrum der Insel und vorwiegend durch Waldgebiete passieren Pilger die Städte Lietzow und Bergen auf Rügen. Hinter dem Strelasund, der Wasserstraße zwischen der Insel Rügen und dem Festland, wartet die UNESCO Weltkulturerbestadt Stralsund mit ihren Backsteinkirchen St. Marien, St. Nikolai und dem ehemaligen Franziskanerkloster St. Johannis. Durch malerische Alleen und vorbei an altehrwürdigen Kirchen wie der Tribseer Stadtkirche St. Thomas finden Wallfahrer den Weg in die Barlachstadt Güstrow. Hier ragen der Dom, die Heilig-Geist-Kirche und St. Marien in den Himmel.

Durch den Naturpark Sternberger Seenland gelangen Pilger zum einst bekannten Wallfahrtsort Tempzin im Landkreis Parchim. Weithin sichtbar im mecklenburgischen Hügelland erhebt sich die Klosterkirche mit ihrem imposanten Westgiebel und dem zierlichen Glockenturm. Eine Reliquie des heiligen Antonius lockte schon früh Scharen von Gläubigern in das riesige Kloster. Heute dient das über 500 Jahre alte Gebäude Gästen wieder als einfache Übernachtungsmöglichkeit und ist Ausgangspunkt für viele Pilgerangebote in Mecklenburg-Vorpommern.

Ebenfalls als lohnenswert erwies sich ab 1222 ein „Tropfen des Blutes Christi“ für den Schweriner Dom. Mit den Einnahmen konnte ab dem 13. Jahrhundert das heutige Gotteshaus neu errichtet werden. Direkt am Schaalsee gelegen, findet sich das ehemalige Zisterzienserinnenklosters Zarrentin mit dem im erhaltenen Ostflügel kunstvoll gestalteten gotischen Kreuzrippengewölbe. Im Jahr 1391 wurde Birgitta von Papst Bonifatius IX heiliggesprochen. Im Jahr 1396 ernannte sie der Papst zur Schutzheiligen von Schweden. Papst Johannes Paul II ernannte sie 1998 zur Schutzpatronin Europas.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

regelmäßige Zug- und Busanbindung über Bergen nach Sassnitz

Anfahrt

Von der A20 aus nehmen Sie die Abfahrt 24 (Stralsund / Sassnitz) und wechseln auf die B96 und folgen dieser ca. 75 km. Vorbei geht es an Stralsund über die Rügenbrücke bis nach Sassnitz.

Parken

diverse kostenpflichtige Parkplätze in Sassnitz

Koordinaten

DG
54.515915, 13.638308
GMS
54°30'57.3"N 13°38'17.9"E
UTM
33U 411851 6041778
w3w 
///bahnhof.ellbogen.ohne
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Trekking-Wanderrucksack mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung, Sonnen-, Regen- und Mückenschutz, Pilgerausweis

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
366,4 km
Dauer
89:05 h
Aufstieg
923 hm
Abstieg
907 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich kulturell / historisch Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.