Start Touren Jägerriegel Rax 2018-08-07
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Jägerriegel Rax 2018-08-07

Bergtour • Rax-Schneeberg-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • Über Schrofen am Kamm im unteren Bereich
    / Über Schrofen am Kamm im unteren Bereich
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • Blick ins Wolfstal
    / Blick ins Wolfstal
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • eine erdige, steile Rinne
    / eine erdige, steile Rinne
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • wieder am Kamm nach der Rinne
    / wieder am Kamm nach der Rinne
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • Blick zum Ausgang des Großen Wolfstal
    / Blick zum Ausgang des Großen Wolfstal
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • beim Holzpflock
    / beim Holzpflock
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • unser Abstieg nach dem Holzpflock
    / unser Abstieg nach dem Holzpflock
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • vor dem Schlageck
    / vor dem Schlageck
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • Band am Schlageck
    / Band am Schlageck
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • vor dem Ottohaus
    / vor dem Ottohaus
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
Karte / Jägerriegel Rax 2018-08-07
600 900 1200 1500 1800 2100 m km 1 2 3 4 5 6 7 8
Wetter

Über einen nicht markierten Steig mit leichter, jedoch anspuchsvoller Schrofen-Kletterei in einem zum Schluß teilweise unwegsamen Gelände durch Latschen.
mittel
8,7 km
4:59 Std
1207 hm
183 hm

Der Jägerriegel ist ein nicht markierter Zustieg zwischen dem Großen Wolfstal und dem Staudengraben auf die Rax.

 Die Begehung ist nur geübten Personen zu empfehlen

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung.

Wenn die Seilbahn nicht in Betrieb ist, den Abstieg über die Brandschneide wählen.

Autorentipp

Gasthaus in der Bergstation oder im Ottohaus zu den jeweiligen Öffnungszeiten.
outdooractive.com User
Autor
Ernst Köppl
Aktualisierung: 10.08.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
1624 m
521 m
Höchster Punkt
Praterstern (1624 m)
Tiefster Punkt
Kaiserbrunn (521 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Im mittleren Bereich bis nach dem Holzpflock kann man in den Staudengraben sehr steil absteigen.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und witterungsabhängige Bekleidung. Ausreichend Getränke und Essen wenn Bergstation und Ottohaus geschlossen ist.

Start

Kaiserbrunn (524 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.734688 N 15.791939 E
UTM
33T 559377 5287116

Ziel

Rax-Seilbahn

Wegbeschreibung

Über den Grashang auf der rechten Seite des Großen Wolfstals geht man hinauf und findet am Kamm einen Steig dem man folgt. Dieser ist mit einiger Vorsicht zu genießen, da Schritte links oder rechts zum Abrutschen im Gras führen können. Alsbald trifft man auf  steiniges Gelände welches man nach oben hin weiterverfolgt, bis zu einem Felsgratstück auf welchem ein Holzpflock steht. Bei diesem sind wir nach rechts in Richtung Staudengraben  abgestiegen, haben zur Hilfe des steilen Abstiegs und teilweise auch bei der Querung für unsere mitwandernden Damen eine starke Reepschnur gespannt um im steilen und rutschigen Gelände sicher weiterzukommen. So haben wir einen Steig unter den Felswänden mühsam weiterverfolgt bis zu einer deutlich sichtbaren Grasrinne bei welcher wir anhand von Steigspuren wieder auf den Grat hinaufgestiegen sind. Von dort ging es etwas ausgesetzt weiter am Kamm hinauf zu einer Felswand des Schlagecks, die wir rechts umgingen. Ein nicht sehr breites Felsband führte uns nach oben bis zum beginnenden Wald. Dem Wald mit Wiesenstücken folgten wir  anhand von Spuren hinauf bis dieser Teil in den Latschen endete. Anna schwächelte etwas und gab zu, dass sie nichts mehr zu trinken habe. Nachdem ich ihr von meinem Vorrat zu trinken gab, erholte sie sich bald. Nach ca. 50 m durch Latschengassen kamen wir auf einen frisch ausgeschnittenen Fahrweg des Wachthüttelkamms. Dieser Fahrweg mündete oben in den markierten Steig in Richtung Ottohaus. Nun war es ein leichtes zur Seilbahnstation zu kommen. Mit der Seilbahn fuhren wir danach hinunter.

Einige Bemerkungen: Wem es beim Holzpflock auf dem Felsen zum Weitergehen zu beschwerlich wird, so kann von dort mit größerer Vorsicht nach rechts in den Staudengraben abgestiegen werden. Es sind Steigspuren und teilweise Wildfährten vorhanden. Im Straudengraben kann man einem Steig hinauf zum Wachthüttelkamm folgen oder den Staudengraben absteigen. Im unteren Teil des Staudengrabens befindet sich an einer einige Meter hohen Felswand eine Kette, an der man sich hinunterhanteln kann. Wer in den oberen schon flachen Teil des Großen Wolfstals gelangen will hält sich im Wald links, knapp oberhalb der Felswände auf einem Steig in den Latschen. Dieser führt leicht fallend in den Ausgang des Großen Wolfstales und kann auch schon etwas verwachsen sein. Ich bin dort vor ca. 5 Jahren einmal gegangen und einmal indem ich das Große Wolfstal  über die Felsschrofen nach rechts ausgestiegen bin.

Wir hatten zwei Autos, daher mussten wir den Wasserleitungsweg nicht zurückgehen.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

mit Bus von Payerbach

Anfahrt

Höllentalstraße von Gloggnitz oder Schwarzau im Gebirge

Parken

Kaiserbrunn
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Im Internet sind einige Beschreibungen vorhanden.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,7 km
Dauer
4:59 Std
Aufstieg
1207 hm
Abstieg
183 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Geheimtipp ausgesetzt Kletterstellen Grat

Wetter heute

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.