Start Touren Jägerkamp (1.746m), Rauhkopf (1.689m) und Taubenstein (1.692m) vom Spitzingsee, mittelschwere Runde über dem Spitzingsee
Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Schneeschuhwanderung

Jägerkamp (1.746m), Rauhkopf (1.689m) und Taubenstein (1.692m) vom Spitzingsee, mittelschwere Runde über dem Spitzingsee

Schneeschuhwanderung • Tegernsee-Schliersee
  • Schönfeldalmen
    / Schönfeldalmen
    Foto: Helge Tielbörger , Helge Tielbörger
  • Unterhalb der Benzingspitz mit Blick zum Jägerkamp
    / Unterhalb der Benzingspitz mit Blick zum Jägerkamp
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • Benzingsattel mit Blick auf die Aiplspitz. Hier geht es rechts hinunter.
    / Benzingsattel mit Blick auf die Aiplspitz. Hier geht es rechts hinunter.
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • An der Schnittlauchmoosalm. Weiterweg in Richtung Rauhkopf. Dahinter die Rotwand
    / An der Schnittlauchmoosalm. Weiterweg in Richtung Rauhkopf. Dahinter die Rotwand
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • Auf dem Rauhkopf
    / Auf dem Rauhkopf
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • Panorama vom Rauhkopf. Vlnr: Jägerkamp, Benzingspitz, Aiplspitz, Wendelstein, Hochmiesing, Rotwand,
    / Panorama vom Rauhkopf. Vlnr: Jägerkamp, Benzingspitz, Aiplspitz, Wendelstein, Hochmiesing, Rotwand,
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • Taubenstein. Dahinter Rofan und Guffert
    / Taubenstein. Dahinter Rofan und Guffert
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
Karte / Jägerkamp (1.746m), Rauhkopf (1.689m) und Taubenstein (1.692m) vom Spitzingsee, mittelschwere Runde über dem Spitzingsee
1200 1400 1600 1800 2000 m km 2 4 6 8 10 Schönfeldhütte Obere Schönfeld-Alm Jägerkamp Aiplspitz Rauhkopf Berggaststätte Taubensteinbahn Taubensteingipfel Obere Maxlraineralm Bergwacht-Hütte Parkplatz
Wetter

Mittelschwere Schneeschuhtour, die bei guter Routenwahl wenig lawinengefährdet ist. 2 Gipfel (eventuell sogar 4) und mindestens genauso viele Einkehrmöglichkeiten lassen keine Langeweile aufkommen.
mittel
11 km
5:30 Std
987 m
986 m

Im Sommer und Winter ist die Gegend um den Spitzingsee ein beliebtes Ausflugsziel. Einsam ist es deshalb nicht. Im Winter ist es aber deutlich ruhiger.

Nachdem der Pistenbetrieb am Taubenstein eingestellt wurde, kann man auch als Schneeschuhgeher die ehemalige Piste ohne Bedenken nutzen, um hinauf in Richtung Jägerkamp und Taubenstein zu gelangen. Damit eröffnet sich eine schöne Runde mit mehreren Gipfeln und Einkehrmöglichkeiten.

Orientierungsmäßig sollte es keine Schwierigkeiten geben. Die einzelnen Abschnitte sind in der Regel gespurt. Nur zum Durchschlupf hinter dem Taubenstein muss man gezielt die Spur verlassen und bis zur Bergwachthütte gegebenenfalls einen eigenen Weg suchen.

Autorentipp

Die Schönfeldhütte ist eine klassische, gemütliche DAV Hütte mit guter Küche. Auch die Obere Maxlraineralm die ist zu empfehlen.
outdooractive.com User
Autor
Helge Tielbörger
Aktualisierung: 17.11.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1739 m
1081 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Berggaststätte Taubensteinbahn
Schönfeldhütte
Obere Maxlraineralm

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko und setzt entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen voraus.

Ausrüstung

Schneeschuhausrüstung mit kompletter LVS-Ausrüstung.

Start

Parkplatz Taubensteinbahn (1098 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.665724 N 11.889877 E
UTM
32T 716952 5283194

Ziel

Parkplatz Taubensteinbahn

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz geht es die Piste hinauf. Der erste Steilaufschwung kann etwas unangenehm sein, wenn wegen der Skifahrer der Untergrund hart ist. Am oberen Ende des Hanges gehen wir links, unter der Seilbahn hindurch und danach die Piste nach links verlassend über freie Hänge unterhalb des Wilden Fräuleins bis zur Schönfeldhütte (erste Einkehrmöglichkeit). Die Spur führt über die Schönfeldalmen hinauf bis unter die Benzingspitz (hier nicht auf den Gipfel gehen, Schutzgebiet). Wir queren gleich hinüber zum Jägerkamp.

Zurück bis in den Benzingsattel und hinab zur Schnittlauchmoosalm. Ambitionierte Schneeschuhgeher erklimmen noch die Aiplspitz (schwer).

Wer mag, nimmt auch noch den Rauhkopf mit. Von der Schnittlauchmoosalm würde man einfach am Grat entlang zum Rauhkopf aufsteigen, um dann über die Skipiste bis zur Talstation des alten Schleppliftes abzusteigen. Der Direktabstieg vom Rauhkopf zum Taubensteinsattel über den Sommerweg ist im Winter gesperrt, weil er durch eine Wildruhezone führt (Bitte beachten).

Wir steigen jedoch von der Schnittlauchmoosalm über die freien Hänge hinab bis zur Talstation des alten Schleppliftes. Dann den Ziehweg nach links, bis wir in den Lochgraben kommen. Dort steigen wir beliebig den Hang hinauf bis in den Taubensteinsattel und zur Gipfelstation der Taubensteinbahn (2. Einkehrmöglichkeit). Dann hinüber zum Taubenstein (etwas steiler). Für den sehr steilen Gipfelanstieg zieht man gegebenenfalls die Schneeschuhe aus. Wem es zu heikel ist, lässt den zweiten Gipfel einfach aus.

Nun nicht zurück zur Taubensteinbahn, sondern gleich nach Südwesten in einen Graben steil hinab bis wir auf die Wiesen der Maxlrainer Alm kommen. An der Oberen Maxlraineralm können wir wieder einkehren.

Beliebig hinab über die Wiesen. Am unteren Ende beim Skilift entweder rechts den Fahrweg hinab bis zur Unteren Maxlraineralm (leicht) oder  ganz hinab bis zum Ende der Wiesen, durch einen Waldgürtel hindurch mit ein/zwei Gräben dazwischen bis zu einer letzten Wiese. Diese weiter hinab bis kurz vor Klausgraben. Dort links bis zur Straße zum Rotwandhaus. Dann rechts die Brücke über den Klausgraben und gleich links hinunter, an der Bergwachthütte vorbei zum Spitzingsee. Am Ufer geht es zurück zum Parkplatz an der Taubensteinbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Mit der Bayerischen Oberlandbahn bis Fischhausen-Neuhaus. Von dort mit dem Bus 9562 zur Haltestelle Taubensteinbahn. www.bahn.de

Anfahrt

Von der A8 München Salzburg über Weyarn oder Irschenberg bis Neuhaus und hinauf zum Spitzingsee.

Parken

Parkplatz Taubensteinbahn (kostenpflichtig, 4€, Stand 2/16)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

DAV Karte BY15: Mangfallgebirge Mitte - Spitzingsee, Rotwand 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Helge Tielbörger
14.02.2016 • Schneeschuhwanderung • Jägerkamp (1.746m), Rauhkopf (1.689m) und Taubenstein (1.692m) vom Spitzingsee, mittelschwere Runde über dem Spitzingsee, Tegernsee-Schliersee
Gute Schneeverhältnisse. Wenige Stellen schneefrei. Gute Sicht. Auch als Skitour machbar. Dann schöne Abfahrt vom Taubenstein bis zur Straße Spitzing -> Schönfeldhütte. Straße selbst aper.

Nordosthang von Rauhkopf wurde häufig befahren (siehe Foto)

Schlagzeile (Gefahrenhinweis)
keine. LWS I

Steiler Nordosthang von Rauhkopf wurde häufig mit Ski befahren

Wetter
hohe Schichtbewölkung, teilweise etwas Sonne. Trocken

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11 km
Dauer
5:30 Std
Aufstieg
987 m
Abstieg
986 m
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Wetter Heute

Lawinenlage 

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.