Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Innere Sommerwand (3122m) von der Franz Senn Hütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Innere Sommerwand (3122m) von der Franz Senn Hütte

· 4 Bewertungen · Hochtour · Stubaital
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Sonnenaufgang
    / Sonnenaufgang
    Foto: Myriam, Myriam
  • / Kamm
    Foto: Myriam, Myriam
  • / Am Einstieg
    Foto: Joe Stiegler, Joe
  • / Kletterie am Einstieg
    Foto: Myriam, Myriam
  • / Kletterei
    Foto: Joe Stiegler, Joe
  • / Blick über Sommerwandferner
    Foto: Myriam, Myriam
  • / Klettern
    Foto: Myriam, Myriam
  • / Blick in die Tiefe auf den Sommerwandferner
    Foto: Joe Stiegler, Joe
  • / Kletterei vom Gipfel abwärts
    Foto: Myriam, Myriam
  • / Sommerwandferner
    Foto: Myriam, Myriam
  • / Innere Sommerwand
    Foto: Joe Stiegler, Joe
  • / Rückweg
    Foto: Joe Stiegler, Joe
  • / Gipfelpanorama 1
    Foto: Myri, Myri
  • / Gipfelpanorama 2
    Foto: Myri, Myri
m 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 8 7 6 5 4 3 2 1 km Innere Sommerwand Franz Senn-Hütte
Besteigung der Innneren Sommerwand (3122m) von der Franz-Senn-Hütte ausgehend.
mittel
Strecke 8,3 km
4:45 h
1.031 hm
1.028 hm
Profilbild von Joe Stiegler
Autor
Joe Stiegler 
Aktualisierung: 28.01.2019
Schwierigkeit
II- mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Innere Sommerwand, 3.122 m
Tiefster Punkt
Franz Senn Hütte, 2.147 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Franz Senn-Hütte

Start

Franz Senn Hütte (2.144 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Innere Sommerwand

Wegbeschreibung

Von der Franz-Senn-Hütte ausgehend geht es auf alpinem Wanderweg in Richtung vordere Sommerwand und dann um diese herum. Hinter dieser geht es weiter in Richtung Sommerwandferner. Dabei kommt man an einem kleinen See vorbei. Etwas weiter bei etwa 2700m ist der Gletscherrand.

 

Am Gletscherrand werden die Steigeisen angelegt. Zudem wird ein Eispickel benötigt. Es wird teilweise recht steil werden.

 

Durch den starken Gletscherschwund am Sommerwandferner kann dieser derzeit ohne Mannschaftssicherung (Seilschaft) begangen werden, da keine Gletscherspalten zu erwarten sind. Vor Ort gilt wie immer: Ein eigenes Bild von der Situation machen!

 

Über den Gletscher erfolgt nun der Aufstieg zur Kräulscharte. Hier geht es in felsiges Gelände über.  Durch den Gletscherschwund ist die Einstiegsstelle ca. 10 Meter unterhalb der Stahlseilversicherungen. Zur Überbrückung hängt ein Fixseil an dieser Stelle am Einstieg.

 

Nun muss dieses Stück nach oben geklettert werden. Die Steigeisen können abgelegt werden sobald man oberhalb des Einstiegs angekommen ist. Man befindet sich dann auf der Rückseite.

 

Von dort geht es in leichter Kletterei (I-II) und teilweise ausgesetzt weiter zum Gipfel der Inneren Sommerwand. Es sind auch Stahlseile vorhanden, jedoch nicht durchgehend.

 

Auf dem Gipfel hat man eine gute Aussicht. Beispielsweise kann man bis ins Karwendel schauen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Hochtourenausrüstung

Grundausrüstung für Hochtouren

  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • 35-45 Liter Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Teleskopstöcke
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Bergschuhe der Kategorien C oder D
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Eispickel mit Schaufel
  • Steigeisen mit Antistollplatten (entsprechend der Route und passend zu den Bergschuhen)
  • Einfachseil
  • Halbseile
  • Zwillingsseile
  • Friend/Cam 0
  • Friend/Cam 0.1
  • Friend/Cam offset 0.1-0.2
  • Friend/Cam 0.2
  • Friend/Cam offset 0.2-0.3
  • Friend/Cam 0.3
  • Friend/Cam offset 0.3-0.4
  • Friend/Cam 0.4
  • Friend/Cam offset 0.4-0.5
  • Friend/Cam 0.5
  • Friend/Cam offset 0.5-0.75
  • Friend/Cam 1
  • Friend/Cam 2
  • Friend/Cam 3
  • Friend/Cam 4
  • Friend/Cam 5
  • Friend/Cam 6
  • Friend/Cam 7
  • Friend/Cam 8
  • Satz Klemmkeile
  • Doppelter Satz Klemmkeile
  • Kleine Klemmkeile
  • Mittlere Klemmkeile
  • Große Klemmkeile
  • Klemmkeilentferner
  • Tricam(s)
  • Ball-Nut(s)
  • Gipsy(s)
  • Hexentric(s)
  • Seilklemme(n) wie die Petzl Micro Traxion
  • Seilrolle(n) wie der Petzl TiBloc
  • Schlaghaken und Hammer
  • Satz Eisschrauben
  • Kurze Eissschrauben
  • Mittlere Eisschrauben
  • Lange Eisschrauben
  • Eissanduhrfädler
  • 2 Materialkarabiner (z.B. Ice Clipper, Caritools)
  • Expressschlingen
  • Steigklemme

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(4)
Emanuel Reisinger 
Superfeine Hochtour mit Gratkletterei.
mehr zeigen
Gemacht am 17.08.2019
Foto: Emanuel Reisinger, ÖAV Sektion Linz
Norman Wasse
03.09.2018 · Community
Das Fixseil am Einstieg ist ganz hilfreich - vor allem im Abstieg. Drahtseilsicherungen gibt es danach keine mehr, aber man kann auch über Felsvorsprünge gut sichern. Die Bohrhaken braucht man eigentlich nicht, da die Stellen nur leicht ausgesetzt sind und es nach dem Einstieg am Fixseil (II) eher leicht (I) und nur mäßig ausgesetzt weiter geht (soweit man das im Mebelnsehen könnte). Die Haken waren mit Schnee bedeckt ohnehin schwer zu finden. ;) Insgesamt eine kurze aber schöne kombinierte Tour mit angenehmer Kletterei am Grat.
mehr zeigen
Foto von Hochtour: Innere Sommerwand (3122m) von der Franz Senn Hütte • (03.09.2018 11:03:48 #1)
Foto: Norman Wasse, Community
Foto von Hochtour: Innere Sommerwand (3122m) von der Franz Senn Hütte • (03.09.2018 11:03:48 #2)
Foto: Norman Wasse, Community
Foto von Hochtour: Innere Sommerwand (3122m) von der Franz Senn Hütte • (03.09.2018 11:03:48 #3)
Foto: Norman Wasse, Community
Foto von Hochtour: Innere Sommerwand (3122m) von der Franz Senn Hütte • (03.09.2018 11:03:48 #4)
Foto: Norman Wasse, Community
Foto von Hochtour: Innere Sommerwand (3122m) von der Franz Senn Hütte • (03.09.2018 11:03:48 #5)
Foto: Norman Wasse, Community
Foto von Hochtour: Innere Sommerwand (3122m) von der Franz Senn Hütte • (03.09.2018 11:03:48 #6)
Foto: Norman Wasse, Community
Foto von Hochtour: Innere Sommerwand (3122m) von der Franz Senn Hütte • (03.09.2018 11:03:48 #7)
Foto: Norman Wasse, Community
Foto von Hochtour: Innere Sommerwand (3122m) von der Franz Senn Hütte • (03.09.2018 11:03:48 #8)
Foto: Norman Wasse, Community
Foto von Hochtour: Innere Sommerwand (3122m) von der Franz Senn Hütte • (03.09.2018 11:03:48 #9)
Foto: Norman Wasse, Community
Foto von Hochtour: Innere Sommerwand (3122m) von der Franz Senn Hütte • (03.09.2018 11:03:49 #10)
Foto: Norman Wasse, Community
Foto von Hochtour: Innere Sommerwand (3122m) von der Franz Senn Hütte • (03.09.2018 11:03:49 #11)
Foto: Norman Wasse, Community
Christoph Mayrhofer 
17.07.2017 · Community
Die Seilsicherungen zum Gipfel wurden zur Gänze entfernt. Es hängt nur noch ein Fixseil vom Einstieg bis zur Kräulscharte. Bis zum Gipfel sind aber noch zahlreiche Haken vorhanden, damit man selber mit einem Fixseil sichern kann. Im Abstieg zurück zur Hütte bietet sich noch der Gipfel der Vorderen Sommerwand an (Auf & Ab ca. 30min)
mehr zeigen
Gemacht am 16.07.2017
Franz-Senn-Hütte beim Aufstieg
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Aufstieg Richtung Vorderer Sommerwand
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Sommerwandferner; Rechts: Innere Sommerwand, Bildmitte: Mittlerer Kräulspitz
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Foto von Hochtour: Innere Sommerwand (3122m) von der Franz Senn Hütte •  (03.09.2018 11:03:48 #1)
Foto von Hochtour: Innere Sommerwand (3122m) von der Franz Senn Hütte •  (03.09.2018 11:03:48 #2)
Foto von Hochtour: Innere Sommerwand (3122m) von der Franz Senn Hütte •  (03.09.2018 11:03:48 #3)
+ 11

Bewertung
Schwierigkeit
II- mittel
Strecke
8,3 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
1.031 hm
Abstieg
1.028 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.