Start Touren Innere Sommerwand 3.122 m von der Franz-Senn-Hütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Skitour

Innere Sommerwand 3.122 m von der Franz-Senn-Hütte

Skitour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Schorndorf Verifizierter Partner 
  • Blick Innere Sommerwand Rechts
    / Blick Innere Sommerwand Rechts
    Foto: Karl-Heinz Stöberl, DAV Sektion Schorndorf
  • / Anstieg zum Skidepot
    Foto: Karl-Heinz Stöberl, DAV Sektion Schorndorf
  • / Anstieg zur Scharte
    Foto: Karl-Heinz Stöberl, DAV Sektion Schorndorf
  • / Grat zum Gipfel
    Foto: Karl-Heinz Stöberl, DAV Sektion Schorndorf
  • / Gipfel
    Foto: Karl-Heinz Stöberl, DAV Sektion Schorndorf
m 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 5 4 3 2 1 km

Die innere Sommerwand ist die perfekte Eingehtour für eine Tourenwoche auf der Franz-Senn-Hütte, denn der Anstieg ist nicht allzu lang, der Aufstieg nicht allzu schwer und der Überblick, den man über das gesamte Tourengebiet erhält, ist hervorragend.
mittel
5,2 km
2:35 h
1000 hm
1000 hm
Spannend ist der Weg zum Gipfel. Zuerst beginnt alles wie eine normale Skitour. Dann geht es jedoch über einen kleinen zum Ende hin steiler werdenden Gletscher bis zu einem Felsgrat, über den man zuletzt in leichter Kletterei (Stellen II) den Gipfel erreicht.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeit Franz-Senn-Hütte
outdooractive.com User
Autor
Karl-Heinz Stöberl 
Aktualisierung: 02.06.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
3122 m
Tiefster Punkt
2149 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Franz-Senn-Hütte

Sicherheitshinweise

Wenn nicht vom Schnee bedeckt, ist der Schlußanstieg fast durchgehend mit einer Drahtseilsicherung versehen.

Start

Franz-Senn-Hütte 2.147 m (2147 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.085014, 11.168646
UTM
32T 664608 5216893

Ziel

Innere Sommerwand 3.122 m

Wegbeschreibung

Wir starten hinter der Materialseilbahn der Franz-Senn-Hütte. Zunächst geht es in südöslicher Richtung in einen breiten, aber steil flankierten Talkessel hinein. Über mehrere kleine Stufen hinweg erreichen wir die 2.400 Meter Marke wo wir, auf einen Rücken zuhaltend, nach Westen hin abschwenken. Über diesen deutlich ausgeprägten Rücken geht es zunächst der Vorderen Sommerwand entgegen, bis das Gelände flacher wird. Weiter geht es durch eine Art sanfte Mulde in südwestlicher Richtung bis wir auf 2.800 m Höhe den Sommerwandferner erreichen. Über diesen zunächst direkt auf die Innere Sommerwand zuhalten, bevor es unter den Felswänden zum Skidepot knapp unterhalb der Kräulscharte empor geht. Beim weiteren Anstieg helfen Drahtseile. Zunächst geht es hoch in die Scharte und dann weiter rechts dem Grat entlang bis zum Gipfel.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Anreise per Zug Bahnhof: Innsbruck, Fulpmes (Stubaitalbahn).
  •  Taxi bis Sedugg

Anfahrt

Schorndorf über B10 nach Ulm, A7 Richtung Füssen über den Fernpass auf die A12 Richtung Stubaital/Brenner. An der Ausfahrt Schönberg nach Neustift. Von Neistift nach Sedugg hier einige Parplätze im Winter vorhanden.

Parken

In Neustift kostenlose Parkplätze.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Skitouren und Skibergsteigen Stubaier Alpen Panico Alpinverlag

Kartenempfehlungen des Autors

DAV Karte 31/1 Stubaier Alpen/Hochstubai 1:25000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gletscherausrüstung (Gurt, Seil, Steigeisen).

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,2 km
Dauer
2:35h
Aufstieg
1000 hm
Abstieg
1000 hm
Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.