Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Imbachhorn von Fusch zur Gletscherbahn
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Imbachhorn von Fusch zur Gletscherbahn

Wanderung · Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Profilbild von Johannes Bleise
Verantwortlich für diesen Inhalt
Johannes Bleise
  • Hirzbachalm  01
    / Hirzbachalm 01
    Foto: Community
  • / Hirzbachalm 02
    Foto: Community
  • / Gleiwitzer Hütte 01
    Foto: Community
  • / Gleiwitzer Hütte 02
    Foto: Community
  • / Hirzbachalm 03
    Foto: Community
  • / Anstieg zur Brandelscharte
    Foto: Community
  • / Brandelsee
    Foto: Community
  • / Zell am See
    Foto: Community
  • / Kaprun und Piesendorf
    Foto: Community
  • / Maiskogel
    Foto: Community
  • / Kitzsteinhorn
    Foto: Community
  • / Rettenzink
    Foto: Community
  • / Rettenzink Nordseite
    Foto: Community
  • / Rettenzink und Hohe Tenn
    Foto: Community
m 2500 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Wanderung zum Imbachhorn von Fusch hoch und ins Kapruner Tal herunter
mittel
Strecke 17,3 km
10:00 h
1.989 hm
1.860 hm
Tageswanderung über Hirzbachalm, Gleiwitzer Hütte, Brandelscharte, Imbachhorn, (ev. Auch noch auf den Rettenzink), zurück zur Brandelscharte, und Abstieg in das Kapruner Tal zu den Gletscherbahnen. Die Sonne begleitet einen den ganzen Tag: Morgens im noch feuchten Wald kann man sich „warmlaufen“, es geht in Serpentinen aufwärts zur Hirzbachalm vorbei an Wasserfällen, schon mal flacher, mal steigend, mit toller Aussicht weiter bergan. Bei der Hirzbachalm hat man die ersten 1000 Höhenmeter geschafft und man wird mit einer tollen Aussicht im Talkessel belohnt. Das Imbachhorn und die Gleiwitzer Hütte sind in Sichtweite. Wenn eine notwendige Pause etwas höher im weiteren Anstieg eingelegt wird, kann man im Tal auch Murmeltiere beobachten. Sanft ansteigend geht es zur nächsten Steigung: Anstieg zur Gleiwitzer Hütte. In vielen Serpentinen windet man sich von ca. 1700m auf 2174m zur Gleiwitzer Hütte. Hier kann man bei netter Bewirtung und super Aussicht sein Essen richtig genießen. Von hier geht’s auch zum Hohen Tenn oder zum Moserboden weiter (Max Hirschel Weg).

Es geht weiter (flach, um wieder warm zu werden) zum nächsten Anstieg Richtung Brandelscharte. Im nächsten Talkessel liegt unten der Brandelsee, der Weg führt oben am Hang entlang zur Brandelscharte und weiter um einen Bergrücken zum Imbachhorn. Immer sanft ansteigend, nur die letzten Meter sind steiler und besch....eiden, da auch Schafe den Gipfel besuchen wollen. Diese werden aber von einem Zaun vom Gipfel fern gehalten um den Gipfel genießen zu können. Eine Aussicht über das Kapruner Tal, Pinzgauer Tal, Mittersill, Piesendorf, Zell am See, Saalbach, Taxenbach und zu vielen Bergen rundum !

Der Abstieg führt über die Brandelscharte und ins Kapruner Tal. Vorbei am Falkenbachkar, über den Rosskopf, zum Krapfgrund und am die Gletscherbahnen. Meist steil bergab, Steinig und uneben. Da man immer von der Sonne begleitet wird, aber auch ein stetiger Bergwind kühlt, geht es zügig zu Tal.

Autorentipp

Anstieg von Fusch hoch, weniger schwierig, da immer wieder flache Wegabschnitte dabei sind. (Von Gletscherbahnen zur Brandelscharte hoch: fast immer nur steil bergan!) Für den Abstieg Wasser mitnehmen, da der nächste Bach erst bei ca. 1600m ist.

 

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.470 m
Tiefster Punkt
824 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Allg. Wanderausrüstung für Berg

An einigen Stellen Trittsicherheit mitbringen.

Start

Koordinaten:
DD
47.224760, 12.823930
GMS
47°13'29.1"N 12°49'26.1"E
UTM
33T 335260 5232438
w3w 
///schwer.licht.ihrerseits

Wegbeschreibung

Von Fusch ausgehend den Weg 725 zur Hirzbachalm und weiter zur Gleiwitzer Hütte. Weiter zur Brandelscharte am Brandelsee vorbei auf Weg 723 zum Imbachhorn. Abstieg über Weg 723 und dann auf Weg 724 ins Kapruner Tal. Alles gut beschildert und teilweise mit Zeiten versehen, daß man weiß was noch kommt. Die angegebenen Zeiten sind aber reine Gehzeiten für geübte Wanderer. Mit Verschnauf- + Fotopausen kann es auch länger werden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Busse in Fusch und Kapruner Tal

Fahrzeiten ???

Anfahrt

Von Kaprun / Zell am See über Bruck auf der Großklockner Hochalpenstrasse nach Fusch. Dort an der Kirche rechts ab, an der Mühlauer Säge vorbei bis zum Schild Gleiwitzer Hütte / Weg 725

Parken

Besser hinbringen lassen und in Kapruner Tal abholen lasssen.

wenige Parkmöglichkeiten

Koordinaten

DD
47.224760, 12.823930
GMS
47°13'29.1"N 12°49'26.1"E
UTM
33T 335260 5232438
w3w 
///schwer.licht.ihrerseits
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Allg. Wanderausrüstung für Bergwanderung.

Trinkwasser = Bachwasser, aber min ca. 1 L Flasche         (s. Tipp)

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,3 km
Dauer
10:00 h
Aufstieg
1.989 hm
Abstieg
1.860 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.