Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hvar - Die Königstour
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Hvar - Die Königstour

Mountainbike · Dinarisches Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Bozen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Beschilderung an der Wegkreuzung welche zur Bucht Sv Ante zeigt
    / Beschilderung an der Wegkreuzung welche zur Bucht Sv Ante zeigt
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Bucht Sv Ante
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Hinauf zum Sveti Rok
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / mit herrlichen Aussichten
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Schmale Steige führen zum höchsten Punkt
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Die Kapelle am Sveti Rok
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Schotterstraße südseitig hinab nach Milna
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Vorbei an Melo Grabje
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Rast bei Milna
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Der Küstenstraße entlang
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Später durch Lavendel und Ginsterssträuche....
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / .. hinauf zum Sv. Nicola
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / mit Konoba Kolumbic
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / ..Zu Fuß auf den höchsten Punkt
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Mit herrlichem Panoramasichten
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Über die Hochebene weiter
    Foto: Über die Hochebene weiter, AVS Sektion Bozen
  • / Charakteristische Landschaften.....
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / ... und Dörfchen
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Zurück beim Camp und verdiente Abkühlung
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
m 700 600 500 400 300 200 100 -100 -200 60 50 40 30 20 10 km
Wer die Insel mit all ihren Facetten hautnah erleben will, und etwas an Kondition mitbring, ist auf dieser Tour genau richtig.
schwer
Strecke 64,3 km
8:00 h
1.630 hm
1.630 hm

Auf dieser Tour kann man die Insel sprichwörtlich so ziemlich von all ihren Seiten kennen lernen. Von der fruchtbaren Tiefebene vor Stari Grad, der zur sogenannten „starigradsko Polje“, geht es zu einer der vielen einsamen Buchten mit glasklarem Wasser, dann durch verschiedene Vegetationsstufen auf einsamen und verlassenen Weg hinauf zum Sveti Rok mit herrlicher Aussicht auf den Nordteil der Insel. Jenseits, über die karge Südseite auf ausgewaschenen Weg hinab zum malerisch gelegenen Fischerdorf Milna, dann zuerst der Südküste entlang, später ein Stück auf Asphalt, hinauf zum Sv. Nicola, der höchsten Punkt der Insel, von welchen man einen wunderbaren Ausblick auf die Südseite der Insel genießen kann, um dann nordseitig wieder durch die für Hvar typische Ginstersträuchern, Lavendel- und Olivenhainen und Rebanlagen zum  Ausgangspunkt zurückzukehren.

Auf dieser Tour werden gar einige Höhenmeter zurückgelegt und so mancher Schweißtropfen vergossen, der Lohn und Preis der Mühen ist aber unvergleichlich hoch und verspricht unvergessliche Eindrücke von dieser Insel.

Autorentipp

Eine Einkehr in einer der vielen Kanobas entlang der Hauptstraße von Milna ist sehr zu empfehlen.
Profilbild von Eduard Gruber
Autor
Eduard Gruber 
Aktualisierung: 08.07.2021
Schwierigkeit
S1 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Sv. Nicola, 596 m
Tiefster Punkt
Bucht Sv Ante, 1 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Konoba KOLUMBIĆ
Konoba Stari Komin

Sicherheitshinweise

Vorsicht auf den Abfahrten auf den teilweise ausgewaschenen Wegen.

Start

Camping Grabisce (24 m)
Koordinaten:
DG
43.158223, 16.710898
GMS
43°09'29.6"N 16°42'39.2"E
UTM
33T 639095 4779806
w3w 
///faktische.zahnräder.torbogen

Ziel

Camping Grabisce

Wegbeschreibung

Von Jelsa einige Km der Hauptstraße D116 bis zur Wegkreuzung nach Vrboska folgen. Hier rechts ab bis zur Kreuzung mit der schnurgeraden, anfänglich asphaltierten Straße, welche durch die fruchtbare Ebene nach Stari Grad führt. Bei Stari Grad wieder auf die Hauptstraße und auf dieser weiter bis kurz vor dem Tunnelportal. Hier zweigt rechter Hand ein Schotterweg ab, welchen man bis zu einer ausgeprägten Wegkreuzung folgt. Der rechte Weg führt hinab zu der schon genannten einsamen Bucht Sv Ante. Nach deren Besuch zur Wegkreuzung zurück und gerade aus weiter hinauf zum Sveti Rok; der Aussichtskanzel mit Kapelle. Hier trifft man auf die alte Verbindungsstraße nach Stadt Hvar, welcher wir für ca. 1,5 km bis zu einem abzweigendem Schotterweg folgen. Auf diesem südseitig hinab, vorbei an Melo Grabje, dem verlassenen Dorf, bis nach Milna.

Von Milna zuerst auf Schotterstraße entlang der Küste, später dann wieder auf der Hauptstraße bis zum südseitigem Tunnelportal. Hier zweigt die Auffahrt zum Sv. Nicola ab, welchem wir einen Besuch abstatten. Auf der fruchtbaren Hochebene führt der Schotterweg weiter, hinunter zum Dörfchen Svirce. Auf Asphalt rechts weiter zuerst zum Dorf Vrisnik und in Folge nach Pitve, wo wir auf die bekannte Zufahrtsstraße nach Zavala stoßen. Dieser bis kurz vor dem Tunnelportal folgend; hier links ab und auf Wald- und Schotterweg, einmal die Hauptstraße querend, zurück zum Ausgangspunkt

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den öffentlichen Verkehrsmittel werden auf Hvar wohl die wenigsten unterwegs sein... :-)

Anfahrt

Da es sich hier um eine Rundtour handelt, kann man entweder bei Jelsa, Stari Grad oder Milna in die Tour einsteigen.

Parken

Öffentliche Parkplätze sind bei den jeweiligen Ausgangspunkten verfügbar und ausgeschildert.

Koordinaten

DG
43.158223, 16.710898
GMS
43°09'29.6"N 16°42'39.2"E
UTM
33T 639095 4779806
w3w 
///faktische.zahnräder.torbogen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Helm, Flickzeug und Reserveschlauch gehören unbedingt zur Standardausrüstung. Sonnenschutz nicht vergessen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S1 schwer
Strecke
64,3 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1.630 hm
Abstieg
1.630 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.