Start Touren Hüttentour Berchtesgaden - Etappe 5: Kärlingerhaus - Trischübel - Wimbachgrieshütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour Etappe

Hüttentour Berchtesgaden - Etappe 5: Kärlingerhaus - Trischübel - Wimbachgrieshütte

· 1 Bewertung · Bergtour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der Aufstieg zum Hundstodgatterl führt mitten durch die Karstwüste des Steinernen Meers.
    / Der Aufstieg zum Hundstodgatterl führt mitten durch die Karstwüste des Steinernen Meers.
    Foto: Verena Menz, DBU
  • Abstieg durch das Wimbachgries.
    / Abstieg durch das Wimbachgries.
    Foto: Verena Menz, DBU
  • Ankunft an der Wimbachgrieshütte.
    / Ankunft an der Wimbachgrieshütte.
    Foto: Verena Menz, DBU
Karte / Hüttentour Berchtesgaden - Etappe 5: Kärlingerhaus - Trischübel - Wimbachgrieshütte
1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 Hundstodgatterl Trischübelpass

Landschaftlich eindrucksvoller Übergang ins wildromantische Wimbachtal, der nur im Bereich des Hundstodgatterls etwas anspruchsvoller ist. Der felsige Sattel markiert gleichzeitig den Nordrand der Karsthochfläche des Steinernen Meers.
mittel
10,2 km
5:30 h
760 hm
1064 hm
Völlig gegensätzlich zeigt sich die karge Hochgebirgslandschaft des Steinernen Meers, entlang dessen Nordrand der Weg über weite Strecken verläuft, und die üppige Vegetation auf dem Abstieg ins Wimbachtal. Doch gerade der Wechsel zwischen sanftem Almgelände, schroffen Karstflächen und lichtem Bergwald macht den Weg vom Kärlingerhaus zur Wimbachgrieshütte besonders reizvoll. Beeindruckend ist auch der Blick auf das mit einer mächtigen Gerölldecke bedeckte Wimbachgries, der sich Wanderern vom Trischübelpass eröffnet. Der Weg selbst weist bis auf die Überschreitung des Hundstodgatterls, wo verblocktes Gelände etwas Trittsicherheit verlangt, keinerlei gehtechnische Schwierigkeiten auf.
outdooractive.com User
Autor
Redaktion DAV-Panorama
Aktualisierung: 15.09.2014

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hundstodgatterl, 2188 m
Tiefster Punkt
Wimbachgrieshütte, 1327 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Im Bereich des Hundstodgatterls ist etwas Trittsicherheit erforderlich.

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung.

Weitere Infos und Links

www.kaerlingerhaus.de; www.wimbachgrieshuette.de

Start

Kärlingerhaus (1630 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.495510, 12.937413
UTM
33T 344649 5262292

Ziel

Wimbachgrieshütte

Wegbeschreibung

Vom Kärlingerhaus, 1631 m, zurück zur nahen Wegverzweigung. Hier links und am Fuß des Viehkogels entlang in Richtung Westen aufsteigen. Am Abzweig zum Riemannhaus rechts haltend weiter aufwärts zum Hirschentörl, 1876 m, am Fuß des latschenbewachsenen Hirsch-Gipfels. Der Weg führt nun am Fuß der Hirschwand entlang zur verfallenen Schönbichlalm. Hier mündet der Weg vom Riemannhaus über das Zirbenmarterl ein. Am Nordrand des Steinernen Meers geht es zunächst leicht wellig, bald wieder ansteigend durch das sogenannte Himmelreich hinauf zum Abzweig zum Ingolstädter Haus. Von hier steil über Schrofen und Karren weiter aufwärts zum Hundstodgatterl, 2188 m. Nun durch das wellige Hochtal der Hundstodgruben zum Trischübelpass, 1764 m, absteigen. Hier links haltend durch den lichten Bergwald zum Teil steil hinab ins hintere Wimbachtal. Vom Talschluss führt der Weg sanft abfallend durch das weite Wimbachgries zur schön gelegenen Wimbachgrieshütte, 1327 m.

Öffentliche Verkehrsmittel

---

Anfahrt

---

Parken

---
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Alpenvereinsführer Berchtesgadener Alpen alpin, B. Kühnhauser, Bergverlag Rother

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte BY 21 - Nationalpark Berchtesgaden, Watzmann

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Nora W.
06.02.2019 · Community
Vielen Dank!
mehr zeigen
d e
29.01.2019 · Community
Auf dem Foto sieht man ganz gut wie es runter geht. (Glaub das mit dem Foto hochladen funktioniert nicht, ich habe es mal in die Cloud gestellt. https://ertel.bayern/owncloud/index.php/s/uvHWeGvvFVUi8Y6
mehr zeigen
Gemacht am 23.09.2016
Foto: d e, Community
Foto: d e, Community
Foto: d e, Community
d e
29.01.2019 · Community
Ein Stück, etwas unterhalb des Großen Hundstod, ist dabei auf dem es etwas steiler ist und man nicht zu ängstlich sein sollte. Aber wenn man es davor schon bis zum Kärlingerhaus geschafft hat sollte es kein Problem sein. Ich muss mal schauen ob ich noch Fotos davon habe. Aber prinzipiell sollte man in den Bergen immer schwindelfrei sein, man kann nie wissen auf welche Wege man ausweichen muss.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,2 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
760 hm
Abstieg
1064 hm
Etappentour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.