Start Touren Hüttentour Berchtesgaden - Etappe 4: Wasseralm - Halsköpfl - Kärlingerhaus
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour Etappe

Hüttentour Berchtesgaden - Etappe 4: Wasseralm - Halsköpfl - Kärlingerhaus

Bergtour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wegweiser an der Wasseralm.
    / Wegweiser an der Wasseralm.
    Foto: Georg Hohenester, alpenvereinaktiv.com
  • Grünsee im Steinernen Meer
    / Grünsee im Steinernen Meer
    Foto: Wikipedia, Berchtesgadener Land
  • Die letzten Meter zum Kärlingerhaus mit Blick auf das markante Schottmalhorn.
    / Die letzten Meter zum Kärlingerhaus mit Blick auf das markante Schottmalhorn.
    Foto: Georg Hohenester, alpenvereinaktiv.com
  • Kärlingerhaus mit Funtensee und Schottmalhorn.
    / Kärlingerhaus mit Funtensee und Schottmalhorn.
    Foto: Georg Hohenester, alpenvereinaktiv.com
  • Blick von der gegenüberliegenden Seite des Funtensees auf das Kärlingerhaus.
    / Blick von der gegenüberliegenden Seite des Funtensees auf das Kärlingerhaus.
    Foto: Georg Hohenester, alpenvereinaktiv.com
  •  Auf dem Kärlingerhaus - traumhafter Ausblick aus dem Fenster.
    / Auf dem Kärlingerhaus - traumhafter Ausblick aus dem Fenster.
    Foto: Georg Hohenester, alpenvereinaktiv.com
Karte / Hüttentour Berchtesgaden - Etappe 4: Wasseralm - Halsköpfl - Kärlingerhaus
1350 1500 1650 1800 1950 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Halsköpfl Schwarzensee Grünsee

Die äußerst abwechslungsreiche Vegetation macht den Verbindungsweg zwischen der Wasseralm und dem Kärlingerhaus landschaftlich besonders reizvoll. Unterwegs locken das aussichtsreiche Halsköpfl sowie zwei einsame Bergseen - der Schwarzensee und der Grünsee - zu einer ausgiebigen Rast.
mittel
8,4 km
4:30 h
810 hm
595 hm
Obwohl das Kärlingerhaus nur gut 200 m höher als die Wasseralm liegt, erwarten Wanderer doch mehr Höhenmeter als erwartet. Die höchsten Punkte werden am Halsköpfl, wo sich ein eindrucksvoller Tiefblick auf den Königssee bietet, und am Ende der "Himmelsleiter", wie der Aufstieg vom Grünsee zum Kärlingerhaus über unzählige Holzstufen sinnbildlich genannt wird, erreicht. Dazwischen zieht sich der Weg durch kupiertes Gelände und verbindet so in stetem Auf und Ab die urwaldähnlich bewachsene Hochfläche der Röth mit dem beeindruckenden Karsthochplateau des Steinernen Meers. Das Kärlingerhaus selbst bietet mit dem direkt hinter der Hütte gelegenen Funtensee außerdem einen besonderen Anziehungspunkt: Im Sommer kann man durch das sogenannte Teufelsloch den unterirdischen Abfluss des klaren Karstsees gurgeln hören, im Winter sorgt er regelmäßig mit deutschlandweiten Kälterekorden für Schlagzeilen.

Autorentipp

Den Abstecher zum Halsköpfl mit seinem beeindruckenden Tiefblick auf den Königssee sollte man auf jeden Fall mitnehmen!
outdooractive.com User
Autor
Redaktion DAV-Panorama
Aktualisierung: 12.09.2014

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1731 m
Tiefster Punkt
Wasseralm, 1416 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Keinerlei technische Schwierigkeiten.

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung.

Weitere Infos und Links

www.dav-berchtesgaden.dewww.kaerlingerhaus.de

Start

Wasseralm in der Röth (1415 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.494870, 13.006524
UTM
33T 349852 5262085

Ziel

Kärlingerhaus

Wegbeschreibung

Von der Wasseralm, 1416 m, über die freie Almfläche zur Weggabelung, an der der Röthsteig zum Königssee abzweigt. Hier weiter geradeaus in den Wald. In stetem Auf und Ab folgt man dem Weg in nordwestlicher Richtung durch bewaldetes Gebiet zum Fuß der Moosscheibe. Am Wandfuß entlang querend zu einem kleinen Sattel unterhalb des Halsköpfls aufsteigen. Von hier führt ein lohnender Stichweg zum aussichtsreichen Gipfel, 1719 m. Auf gleichem Weg zurück zum Sattel. Nun durch lichten Bergwald zum Schwarzensee, 1568 m, absteigen. Am See entlang und überwiegend bergab weiter zu einer Wegverzweigung. Hier mündet der Sagerecksteig vom Königssee ein. Der Weg in Richtung Kärlingerhaus führt links über eine bewaldete Kuppe hinweg zum Grünsee, 1474 m. Diesen etwas oberhalb auf seiner Nordseite umgehen. Nun steil über Holzstufen, die sogenannte Himmelsleiter, aus dem Kessel des Grünsees aufsteigen, bis ein kleiner Sattel zwischen Simetsberg und Glunkerer erreicht ist. Wenig später passiert man den Abzweig der zum Königssee hinabführenden Saugasse. Von hier auf nun breiterem Weg nach links zum Kärlingerhaus, 1631 m, absteigen.

Öffentliche Verkehrsmittel

---

Anfahrt

---

Parken

---
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Alpenvereinsführer Berchtesgadener Alpen alpin, B. Kühnhauser, Bergverlag Rother

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte BY 21 - Nationalpark Berchtesgaden, Watzmann

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,4 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
810 hm
Abstieg
595 hm
Etappentour aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.