Start Touren Hüttentour am Großvenediger - Etappe 1
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung Etappe

Hüttentour am Großvenediger - Etappe 1

Wanderung · Granatspitz-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Im Gschlößtal - rechts der Vordere Kesselkopf, links Schwarze Wand und Hoher Zaun
    / Im Gschlößtal - rechts der Vordere Kesselkopf, links Schwarze Wand und Hoher Zaun
    Foto: Redaktion DAV-Panorama, Michael Pröttel
  • Neue Prager Hütte
    / Neue Prager Hütte
    Foto: Redaktion DAV-Panorama, Familie Studer
Karte / Hüttentour am Großvenediger - Etappe 1
1500 2000 2500 3000 3500 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Matreier Tauernhaus Kapelle Innergschlöß Innergschlöss-Alm

Die erste Etappe der Hüttentour am Großvenediger führt vom Matreier Tauernhaus über Außer- und Innergschlöß zur Neuen Prager Hütte. Die Eindrücke sind vielfältig, eine tolle Einstimmung auf eine Mehrtagestour.
mittel
10 km
4:00 h
1320 hm
36 hm
Der südwestliche Teil des Nationalparks Hohe Tauern bietet Bergwanderern vielfältige Tourenmöglichkeiten in einer beeindruckenden Naturlandschaft – und mit dem Großvenediger ein unvergessliches Gipfelerlebnis. Die Hüttentour am Großvenediger führt über größtenteils mittelschwere Wege. Für die Besteigung am Großvenediger ist Gletscherausrüstung erforderlich.
outdooractive.com User
Autor
Redaktion DAV-Panorama
Aktualisierung: 17.03.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Neue Prager Hütte, 2796 m
Tiefster Punkt
Matreier Tauernhaus, 1512 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung

Start

Matreier Tauernhaus (1512 m) (1514 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.119135, 12.496453
UTM
33T 310094 5221444

Ziel

Neue Prager Hütte (2796 m)

Wegbeschreibung

Über den gesperrten Fahrweg geht es entlang des rauschenden Gschlößbaches. Vorbei an der Felsenkapelle zur pittoresken Almsiedlung Innergschlöß. Im Talschluss blickt die Ostflanke des Vorderen Kesselkopfes dem Wanderer entgegen, dahinter leuchtet schon die Gletscherwelt der Hohen Tauern. Schwarze Wand und Hoher Zaun bauen sich auf und rechts sieht man den Gipfelgrat des Großvenedigers. An der Brücke muss man sich entscheiden: über den Gletscherweg und an den Ausläufern des Schlattenkees entlang, oder die kürzere Variante, die sich in Kehren steil über den vom Gletscher geschliffenen Hang hinauf schlängelt. Unterhalb der geschlossenen Alten Prager Hütte treffen beide Wege wieder aufeinander. Die 1904 erbaute Neue Prager Hütte wurde 2013/14 generalsaniert. Wilfried Studer bewirtschaftet den Hochtourenstützpunkt gemeinsam mit seiner Frau Sylvia und Tochter Claudia. Von der Terrasse blickt man auf das Dreigestirn Kristallwand, Hoher Zaun und Schwarze Wand. Wer den Aussichtsgenuss noch steigern möchte, findet bei der Hütte das Vordere Kesseltörl und den Hinteren Kesselkopf, die weglos bestiegen werden können. 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn nach Kitzbühel, ÖBB-Postbus nach Matrei, Wanderbus zum Matreier Tauernhaus.

Anfahrt

Mit dem Auto über die Felbertauernstraße, Abzweig zum Matreier Tauernhaus.

Parken

Parkplatz am Matreier Tauernhaus
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Blatt 36 Venedigergruppe, 1:25000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
1320 hm
Abstieg
36 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.