Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hütteneckalm über Zwerchwandsturz und Kleines Matterhorn
Tour hierher planen Tour kopieren
Winterwanderung empfohlene Tour

Hütteneckalm über Zwerchwandsturz und Kleines Matterhorn

Winterwanderung · Inneres Salzkammergut
Profilbild von Stephanie Armbruckner
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stephanie Armbruckner
  • Der Weg zur Hütteneckalm ist von Beginn an angeschrieben
    / Der Weg zur Hütteneckalm ist von Beginn an angeschrieben
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Von Beginn an folgen wir der Forststraße
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Auf der Rossmoosalm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Rossmoosalm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Rossmoosalm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Von der Rossmoosalm aus ist der Blick auf das Dachstein Massiv ein Traum
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Einfallende Sonnenstrahlen beim Weitergehen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf durch den Wald
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Weiter durch den tief verschneiten Wald
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Endlich haben wir den Zwerchwandsturz erreicht
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Zwerchwandsturz
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Vorbei geht es unterhalb der eindrucksvollen Zwerchwand
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Dachsteinblick
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Durch den Zwerchwandsturz
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Durch den Zwerchwandsturz
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Dieser spektakuläre Felsen ist das Kleine Matterhorn
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Panorama im Zwerchwandsturz
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Das Kleine Matterhorn - erinnert in der Form definitiv an den größeren Namensgeber
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Das Kleine Matterhorn
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Auf der Hütteneckalm bietet sich dieser traumhafte Ausblick in die Schönberggruppe des Toten Gebirges
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gegenüber liegen der Hohe Kalmberg und das Gamsfeld
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Auf der Hütteneckalm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Auf der Hütteneckalm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Auf der Hütteneckalm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Hütteneckalm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Brunch auf der Sonnenterrasse mit Dachsteinblick
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
m 1200 1100 1000 900 7 6 5 4 3 2 1 km

14.12.2020

Eine idyllische Hütte mit Sonnenterrasse und Dachsteinblick, ein Felsen der in seiner Form an das Matterhorn errinnert,  und das alles in tief verschneiter winterlicher Kulisse - was kann man dazu noch sagen? Dazu kommt die eindrucksvolle Landschaft des Zwerchwandsturzes, bei dem etwa 60.000 m³ Gestein in den Jahren 1978 und 1983 herabstürzten, und einen spektakulären Felssturz hinterließen.

leicht
Strecke 7,7 km
2:10 h
272 hm
272 hm

Zu Beginn geht es gleich vom Parkplatz aus auf die verschneite Forststraße, der wir etwa 50 Minuten folgen. Dabei passieren wir unter anderem die idyllische und tief verschneite Rossmoosalm, von wo aus der Blick auf den Dachstein wunderschön ist. Die Forststraße verläuft bis dahin nicht besonders steil. Im weiteren Verlauf wird sie teilweise etwas steiler.

Nach 50 Minuten erreichen wir die Ausläufer der Zwerchwand und verlassen hier auch die Forststraße, die in einen schmalen Weg mündet. Dieser verläuft durch den spektakulären Zwerchwandsturz, der unterhalb der gleichnamigen Felswand verläuft. Nicht nur die Felslandschaft, die an die Felsstürze von 1978 und 1983 erinnert, sondern auch der atemberaubende Blick auf den Dachstein und das verschneite Winter Wonderland machen diesen Teil der Tour zu einem kompletten Highlight!

Nach etwa 15 weiteren Minuten erreichen wir dann die Hütteneckalm und genießen die Aussicht auf deren Sonnenterrasse. 

Nach einer langen Pause machen wir uns auf den Rückweg - vom Wegverlauf her genauso wie bergauf. 

Wenn ihr nach weiteren Touren in der Region Dachstein Salzkammergut sucht, habe ich hier einige Vorschläge für euch: >> Touren in der Region Dachstein Salzkammergut <<

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.239 m
Tiefster Punkt
967 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz Berggasthof Predigtstuhl (966 m)
Koordinaten:
DD
47.654322, 13.639391
GMS
47°39'15.6"N 13°38'21.8"E
UTM
33T 397829 5278777
w3w 
///stau.offenen.beere

Ziel

Parkplatz Berggasthof Predigtstuhl

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Bis Bad Goisern, danach die Abzweigung Richtung Berggasthof Prediktstuhl nehmen und den letzten Abschnitt bis zum Berggasthof auf der Straße Wurmstein fahren.

Parken

Ausreichend Parkmöglichkeiten beim Berggasthof.

 

Koordinaten

DD
47.654322, 13.639391
GMS
47°39'15.6"N 13°38'21.8"E
UTM
33T 397829 5278777
w3w 
///stau.offenen.beere
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, im Winter je nach Schneelage ev. Grödel und Treckingstöcke.

Grundausrüstung für Winterwanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Winterwanderschuhe (B+ empfehlenswert)
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Teleskopstöcke mit großen Tellern
  • Mindestens Grödeln und ein einfacher Eispickel sind für steiles Gelände empfehlenswert
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,7 km
Dauer
2:10 h
Aufstieg
272 hm
Abstieg
272 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights hundefreundlich
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.