Start Touren HTL-Steig inkl. Hohe-Wand-Überschreitung
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Klettersteig

HTL-Steig inkl. Hohe-Wand-Überschreitung

Klettersteig · Gutensteiner Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Impression am Start bei Grünbach
    / Impression am Start bei Grünbach
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Unterwegs auf dem Wandfußsteig
    / Unterwegs auf dem Wandfußsteig
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Seltene Tafel am Wandfußsteig
    / Seltene Tafel am Wandfußsteig
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Der Klettersteig verläuft in der Nähe des Skywalks
    / Der Klettersteig verläuft in der Nähe des Skywalks
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Die Einstiegswand
    / Die Einstiegswand
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Im unteren Abschnitt
    / Im unteren Abschnitt
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Im unteren Abschnitt
    / Im unteren Abschnitt
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Im oberen Abschnitt
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Im oberen Abschnitt
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Querung in die Schlusswand
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / In der Schlusswand
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Im Abstieg nach Waldegg
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
400 600 800 1000 1200 m km 2 4 6 8 10 12

Zum 125-Jahr-Jubiläum der HTL Wiener Neustadt wurde der HTL-Steig als erster Sportklettersteig am östlichen Alpenrand errichtet und sehr rasch begeistert aufgenommen. Anhaltend sehr große Schwierigkeiten, spektakuläre Einzelstellen, eine beliebte Einkehrmöglichkeit nahe dem Ausstieg ergeben einen Mix, der voll im gehobenen Plaisirtrend liegt und daher zu Recht großen Anklang gefunden hat. Für Anreisende mit Öffis sei hier eine spezielle Variante empfohlen, nämlich die Kombination mit einer Überschreitung der Hohen Wand und Abstieg durch die Große Klause ins Piestingtal. Die Bahn macht's möglich!
schwer
12,8 km
5:30 h
646 hm
830 hm

Autorentipp

Der HTL-Steig ist aktuell wegen Sanierungsbedarf gesperrt.
outdooractive.com User
Autor
Csaba Szépfalusi 
Aktualisierung: 13.11.2017

Schwierigkeit
D/E schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Kuppe beim GH Postl, 919 m
Tiefster Punkt
Waldegg-Dürnbach, Bahnhalt, 373 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
370 m
Wandhöhe
210 m

Sicherheitshinweise

Bereits am Wandfußsteig, der im Zustieg längere Zeit begangen wird, sicherheitshalber Helm aufsetzen.

Im Zweifel für schwächere BegleiterInnen Sicherungseil mitnehmen. Wer am HTL-Steig schon bei ersten Überhang gröbere Schwierigkeiten hat (z.B. mehrere Versuche benötigt), sollte unbedingt umkehren!

Ausrüstung

Standardausrüstung für alpine Klettersteige. Für den HTL-Steig können je nach Eigenkönnen Kletterschuhe von Vorteil sein.

Weitere Infos und Links

Pension Seiser ("Seiser Toni"), 680 m, privat, auf Fuße der Hohen Wand
Tel. 02637/ 2266, www.seisertoni.at
Mo Nachmittag und Di Rt

GH Postl, 892 m, auf der Hohen Wand
Tel. 02638/88212, www.gasthof-postl.at
Täglich geöffnet, außer bei Schlechtwetter

Start

Grünbach am Schneeberg, Bahnhalt (557 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.797265, 15.997725
UTM
33T 574716 5294249

Ziel

Waldegg-Dürnbach, Bahnhalt

Wegbeschreibung

Zustieg
Vom Bahnhalt auf der Zufahrt zum nahen Bahnübergang und rechts mit blauer Markierung in eine Siedlung. Alsbald links und ansteigend (Schneebergblick) zu einer Straße. Auf dieser rechts zu ihrem Ende beim Seiser Toni. Eben weiter (anfangs noch Asphalt, blaue Mark.) durch den würzig duftenden Föhrenwald, dann schräg links mit gelber Mark. auf Steiglein Richtung Wagnersteig ansteigen zu einem querenden Forstweg. Auf diesem rechts zu einer kleinen Lichtung mit markantem weißen Felsblock. Dort links ab und auf unmarkiertem Steig hinauf zum Wandfuß, wo der Holzknechtsteig (rot) vom Wandfußsteig (blaue Punkte) abzweigt. Auf letzterem rechts (besser schon hier Helm aufsetzen) und in leichtem Auf und Ab zur Abzweigung zum Wildenauersteig. Weiter auf dem Wandfußssteig den rot mark. Springlessteig, dann auch den Leitergraben kreuzen und geduldig bis zum grün markierten Völlerin-Steig. Auch diesen kreuzen und am Wandfuß entlang bald zum Einstieg des HTL-Steigs. Zu diesen zuletzt einige Meter steil hinauf. 400 Hm, 2 ¼ Std.

Klettersteig
Über eine Platte schräg aufwärts und gerade weiter zur ersten Bewährungsprobe in Form eines steilen und zuletzt sogar leicht überhängenden Aufschwungs (D–E). Dann ein erdiger Riss und eine steile Rissverschneidung (D–E). Weiter über ein glattes Wandl in eine kurze Verschneidung (D–E, Fels teils unzuverlässig) und aus ihr rechts raus. Dann wieder über schwierige Stellen (D–E) zu einem Absatz mit Baum (Rastplatz). Dort eine kurze ungesicherte Stelle, dann verwinkelt weiter und durch einen kniffligen Spalt nach links zum Grat. Ein plattiger Aufschwung wird gefolgt von einigen fordernden Einzelstellen. Weiter im Geröll in den Bereich, wo man links zum ÖTK-Klettergarten gelangen kann (Abbruchmöglichkeit). Querung nach rechts über einen steilen erdig-schrofigen Hang zu einer löchrigen Platte und zum zunehmend schwierigen und kraftraubenden Reibungsquergang (D–E). Dann ein Schwenk nach links und eine weitere ansteigende, ausgesetzte Traverse (evtl. feucht) zur Schlusswand und in dieser zum Ausstieg, 890 m. 210 Hm, 1½ Std.

Abstieg
Vom Ausstieg auf der Wiese linkshaltend zum Paragleiter-Startplatz und im Wald an der Ortlerhütte vorbei zum GH Postl (großer Parkplatz). Nach Nordosten (grüne Mark.) über eine Waldkuppe, dann eine Straße kreuzen und weiter zur Hohe-Wand-Straße. Auf dieser   abwärts, bei einer Gabelung links und bald links ab in den Saugraben (grüne Mark.) Richtung Waldegger Steig durch die Große Klause. Durch diese (Stellen  A-B, zwei Leitern) hinab ins Dürnbachtal und auf der Landstraße 2 km talaus zum Bahnhalt Waldegg-Dürnbachtal. 30 Hm, 1 ¾ Std.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Bahn Wien – Wr. Neustadt – Grünbach am Schneeberg.

Rückreise: Bahn Waldegg-Dürnbach - Wr. Neustadt - Wien.

Fahrplanauskunft: VOR Routenplaner

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Csaba Szépfalusi: Klettersteig-Guide Österreich. Innsbruck: Tyrolia-Verlag 4. Auflage 2016

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50 Nr. 5201 oder f&b WK 012

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
D/E schwer
Strecke
12,8 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
646 hm
Abstieg
830 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Sportklettersteig

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.