Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hoyossteig und Gaislochsteig (schöne Kombination auf der Rax)
Tour hierher planen Tour kopieren
Klettersteig empfohlene Tour

Hoyossteig und Gaislochsteig (schöne Kombination auf der Rax)

Klettersteig · Wiener Alpen
Profilbild von Andreas Cuda
Verantwortlich für diesen Inhalt
Andreas Cuda 
  • Zustieg zum Hoyossteig
    Zustieg zum Hoyossteig
    Foto: Andreas Cuda, Community
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 8 6 4 2 km
Die Tour kombiniert den eher selten begangenen Hoyossteig im Aufstieg mit dem bekannten, vor allem bei Nässe nicht zu unterschätzenden, Gaislochsteig im Abstieg.
schwer
Strecke 9,2 km
5:45 h
1.166 hm
910 hm
1.638 hm
539 hm

Wer abseits der ausgetretenen Pfade eine schöne Rundtour im Höllental unternehmen will und 2200Hm (Auf- plus Abstieg) nicht scheut, ist hier genau richtig.

Der Aufstieg erfolgt über den Hoyossteig (A-B) sonnenausgesetzt und daher im Sommer anstrengend Richtung Kloben.

Weiter geht es zum Klobentörl und hinüber zur Dirnbacher Hütte (eigentlich nur eine Art Biwak-Hütte).

Der Abstieg über den Gaislochsteig (B) ist - wie ein Taferl richtig empfiehlt - nur etwas für "erfahrene Kletterer".  Die Schlüsselpassagen müssen nicht bloß abwärts bewältigt werden, sondern sind meist von einer Quelle unter Wasser gesetzt und daher nass und schlüpfrig.

Dennoch in Summe eine schöne Tour, die allerdings Ausdauer verlangt (ca. 6 Stunden Gehzeit einplanen...)!

Autorentipp

Im Hochsommer bei größter Hitze nicht wirklich zu empfehlen, da der Aufstieg in der Sonne liegt. Andererseits ist dann die "kalte Dusche" im Abstieg durchaus angenehm.

Unbedingt Proviant (ausreichend Wasser!) mitnehmen, da keine Einkehrmöglichkeit entlang der Route!

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.638 m
Tiefster Punkt
539 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Schotterweg 5,24%Naturweg 9,81%Pfad 71,04%Straße 2,64%Unbekannt 11,25%
Schotterweg
0,5 km
Naturweg
0,9 km
Pfad
6,5 km
Straße
0,2 km
Unbekannt
1 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Im Winter sollte der Gaislochsteig eher gemieden werden, außer man bewältigt den Eispanzer, der sich meist bildet...

Weitere Infos und Links

Für Hartgesottene ist ein kühlendes Bad in der Schwarza ein Muss!

Start

Weichtalhaus bzw. Parkplatz entlang der Straße (553 m)
Koordinaten:
DD
47.748286, 15.768065
GMS
47°44'53.8"N 15°46'05.0"E
UTM
33T 557572 5288609
w3w 
///befreiung.bildete.deutsch
Auf Karte anzeigen

Ziel

Dirnbacherhütte (Biwakhütte, nicht bewirtschaftet!!!)

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt beim Weichtalhaus bzw. besser bei einem der folgenden kleinen Parkplätze entlang der Straße.

Man schlüpft zunächst (offiziell!) durch eine Absperrung, die wegen des Wasserschutzgebietes errichtet wurde. Dann schöne Wanderung, leicht ansteigend ins große Höllental hinein.

Schließlich gelber Wegweiser nach rechts zum Hoyossteig.

Nun folgt ein immer steilerer werdender Anstieg zu den Felsen (sonnenausgesetzt), ehe der an sich leichte Klettersteig (A-B) beginnt.

Nicht durchwegs, aber immer wieder gesichert (Stahlseile bzw. Kette) geht es anregend hinauf durch die Klobenwände und schließlich in netter Wanderung weiter zum Klobentörl. (Bis hierher ca. 3 1/2 Stunden)

Nun nach links haltend zur Wolfgang-Dirnbacher-Hütte, die erst vor kurzem (Stand 2020) neu errichtet wurde. Es handelt sich allerdings eher um ein kleines Biwak-Hütterl, nicht mehr!

Immer der Markierung folgend weiter zum Gaislochsteig (B). Das Taferl "nur geübten Kletterern zu empfehlen" ist ernst zu nehmen! Im Abstieg, bei Nässe (und die herrscht wegen der Quelle faktisch immer, manchmal mehr, manchmal weniger) gibt es durchwegs einige heikle Passagen, die die objektiven Schwierigkeiten erhöhen!

Nach einigen Steilstufen und etwas wackligen alten Leitern schließlich problemlos zur Abzweigung Richtung Hoyossteig. 

Auf Anstiegsweg gemütlich durch das Höllental zurück zum Ausgangspunkt.

Dauer der Tour insgesamt, je nach Verhältnissen, um die 6 Stunden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bahn, Bus

Anfahrt

Von Wien: A2- S6 - Payerbach - Hirschwang - Kaiserbrunn - Weichtalhaus

Parken

Immer wieder Parkmöglichkeiten entlang der Straße

Koordinaten

DD
47.748286, 15.768065
GMS
47°44'53.8"N 15°46'05.0"E
UTM
33T 557572 5288609
w3w 
///befreiung.bildete.deutsch
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Trotz mäßiger Kletterschwierigkeiten Klettersteigausrüstung dringend empfohlen (vor allem für den feucht-fröhlichen Abstieg!).

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
9,2 km
Dauer
5:45 h
Aufstieg
1.166 hm
Abstieg
910 hm
Höchster Punkt
1.638 hm
Tiefster Punkt
539 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich klassischer Klettersteig

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.