Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hohes Brett am 19. September 2019
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Hohes Brett am 19. September 2019

Wanderung · Berchtesgadener Land
Profilbild von Christian Enderlein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Christian Enderlein 
  • Auf der Brettgabel
    / Auf der Brettgabel
    Foto: Christian Enderlein, Community
  • / Blick von der Brettgabel zum Hohen Brett
    Foto: Christian Enderlein, Community
  • / Blick zum Untersberg
    Foto: Christian Enderlein, Community
  • / Gipfelkreuz der Brettgabel
    Foto: Christian Enderlein, Community
  • / Am Gabellabl mit Hohen Brett
    Foto: Christian Enderlein, Community
  • / Blick zum Hohen Göll
    Foto: Christian Enderlein, Community
  • / Gipfel des Hohen Bretts in Sicht
    Foto: Christian Enderlein, Community
  • / Gipfelkreuz vom Hohen Brett und Hoher Göll
    Foto: Christian Enderlein, Community
  • / Blick ins Hagengebirge
    Foto: Christian Enderlein, Community
  • / Wegweiser am Jägerkreuz zum Stahlhaus
    Foto: Christian Enderlein, Community
  • / Edelweiß am Wegesrand
    Foto: Christian Enderlein, Community
  • / Pfaffenkegelgrat
    Foto: Christian Enderlein, Community
  • / Carl-von-Stahl-Haus
    Foto: Christian Enderlein, Community
  • / Untersberg, Brettgabel und Hohes Brett
    Foto: Christian Enderlein, Community
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 10 8 6 4 2 km
Von der Jennerbahn~Mittelstation über die Brettgabel aufs Hohe Brett. Abstieg zum Carl-von-Stahl-Haus und nach Hinterbrand
schwer
Strecke 10,9 km
4:53 h
1.209 hm
1.269 hm
2.331 hm
1.131 hm
Diese Tour war früher ein Insider, den nur Einheimische kannten. In den letzten Jahren ist diese Route jedoch durch die sozialen Medien immer bekannter geworden. Deshalb trifft man jetzt auch hier mehr Leute als früher. Dennoch kann man hier viel Ruhe und Stille genießen.
Da ein Großteil der Tour in der prallen Sonne verläuft, ist die Tour im Hochsommer eher ungünstig, dagegen im Herbst sehr empfehlenswert. Bei Nässe können die Karstfelsen sehr schmierig und rutschig sein. Die letzten 200 Höhenmeter zur Brettgabel sind sehr steil und erfordern gute Kondition. Trittsicherheit ist auf der ganzen Strecke zwischen Krautkaser und Carl-von-Stahl-Haus erforderlich!

Autorentipp

Besonders im Herbst, wenn man gerne viel in der Sonne gehen will, ist die Tour sehr empfehlenswert. Da vielfach südseitig ist sie im Herbst noch lang und im Frühjahr schon sehr früh gut begehbar.
Bei Nässe würde ich von dieser Tour abraten!
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.331 m
Tiefster Punkt
1.131 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Tour ist auf weite Strecken nicht markiert und erfordert ein gewisses Orientierungsvermögen, insbesondere auf der Strecke zwischen Moirerbankerl und Hohem Brett auf der Direktroute.
Trittsicherheit und stellenweise Schwindelfreiheit sind ebenfalls Voraussetzung!

Weitere Infos und Links

Im Carl-von-Stahl-Haus gibt es eine ausgesprochen gute Küche und oftmals auch hervorragende, regionale Wildgerichte!

Start

Jennerbahn Mittelstation (1.191 m)
Koordinaten:
DD
47.586357, 13.017426
GMS
47°35'10.9"N 13°01'02.7"E
UTM
33T 350933 5272231
w3w 
///glücklichen.erbe.abkürzung

Ziel

Parkplatz Hinterbrand

Wegbeschreibung

Von der Jenner-Mittelstation auf der breiten Fahrstraße Richtung Hinterbrand-Parkplatz und bei der Baustelle den gelben Schildern, steil bergauf Richtung Jenner und Carl-von-Stahl-Haus folgen. Nach der ersten Krautkaseralmhütte zweigt ein breiterer Fahrweg vom markierten Wanderweg nach links ab und führt zur zweiten Krautkaseralmhütte. Von dort hinunter zum breiten Bachbett des Weidbaches und dann am steilen Wiesenhang (oft von Kühen begrast) entlang (Richtung Norden), bis man unwillkürlich auf den breiten ausgetretenen Steig stößt der direkt vom Parkplatz Hinterbrand herauf zieht (Variante der Tour für Autofahrer!) Von dort zieht der Pfad dann in Serpentinen über die steile Almwiese hinauf und mündet dann in ein steiles Schroffengelände, bei dem auch immer wieder die Hände benutzt werden müssen. Dieser Teil ist konditionell sehr anspruchsvoll. Nach einigen steilen Höhenmetern stößt man auf eine Weggabelung und sollte sich dort links halten, um zum Gipfel der Brettgabel (1805m) zu gelangen. Von dort geht es weiterhin steil durch Latschengassen bis zum Gabellabl, einer schöner Wiesenfläche, wo erstmals der Hohe Göll gut sichtbar wird und ein Insiderpfad hinüber ins obere Alpeltal abzweigt. Sollte aber nur von Ortskundigen oder Bergsteigern mit gutem Orientierungsvermögen begangen werden.
Wieder geht es über Matten und immer lichter werdende Latschen bis zum Moirerbankerl, das zu einer kurzen Rast einlädt. Von hier gibt es zwei Möglichkeiten weiter zu gehen.
Entweder über die breitere Spur hinüber zum Jägerkreuz und von dort auf markiertem Wege zum Gipfel der Brettgabel. Oder direkt vom Moirerbankerl am Grat entlang und über die weiten Flächen des Bretts und Überquerung des "Sprung im Brett" den Steinmandln und Pfadspuren folgend direkt zum Gipfel des Hohen Bretts (2331m).
Von dort auf markiertem Wege zum Jägerkreuz und dort auf dem markierten Weg über anspruchsvolles Gelände hinunter zum Carl-von-Stahl-Haus (1738m).
Dort ist eine Einkehr natürlich naheliegend.
Der weitere Weg, hinüber zum Jennersattel und hinunter über den Mitterkaser und Krautkaser nach Hinterbrand ist nicht besonders schön, aber im Vergleich zu den vorherigen Passagen, einfach zu gehen. Leider ist hier der Raubbau, den die neugebaute Jennerbahn verursacht hat, sehr gut zu sehen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit Zug nach Berchtesgaden Hauptbahnhof, Bus 841 bis Jennerbahn, Mit der Jennerbahn für 9.- € zur Mittelstation.

Der letzte RVO-Bus von Hinterbrand geht leider bereits um ca. 17 Uhr!
Es ist aber sehr gut möglich, vom Autor vielfach erprobt, vom Parkplatz Hinterbrand zum Bahnhof in Berchtesgaden zu trampen.
Der letzte Zug von Berchtesgaden geht allerdings um 22:10...dann erst wieder in der Früh!

Anfahrt

Mit dem Auto über die B20 nach Berchtesgaden, dann entweder zur Dokumentation Obersalzberg und von dort nach Hinterbrand (breite Straße)
oder über die Vorderbrandstraße direkt zum Parkplatz Hinterbrand. Sehr enge, steile und kurvenreiche Strecke!

Parken

Großer Parkplatz in Hinterbrand = gebührenpflichtig!
Oder großer Parkplatz am Königssee = ebenfalls gebührenpflichtig!

Koordinaten

DD
47.586357, 13.017426
GMS
47°35'10.9"N 13°01'02.7"E
UTM
33T 350933 5272231
w3w 
///glücklichen.erbe.abkürzung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Bergwanderführer Berchtesgadener Land

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nationalpark Berchtesgaden

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Bergwanderausrüstung, Regenschutz, Mütze und Handschuhe (da oben pfeift selbst im Hochsommer manchmal ein sehr kalter Wind!)

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,9 km
Dauer
4:53 h
Aufstieg
1.209 hm
Abstieg
1.269 hm
Höchster Punkt
2.331 hm
Tiefster Punkt
1.131 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Geheimtipp Gipfel-Tour Heilklima

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.