Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hoher Lorenzenberg über Allerleigrubenspitze und Koatenberg
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Hoher Lorenzenberg über Allerleigrubenspitze und Koatenberg

Bergtour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Biberach Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hoher Lorenzenberg
    Hoher Lorenzenberg
    Foto: Hermann Schiebel, Hermann Schiebel
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 14 12 10 8 6 4 2 km Hoher Lorenzenberg 2313 m Gasthof Waldesruh Koatenberg 2199 m Obernberger See Sandjoch Maria am See Almi's Berghotel
Erst über einen geschotterten Almweg über die Untere - zur Obere Koatenalm. Ab hier auf Bergpfad über Almwiesen auf den ausgeprägten Rücken und auf ihm entlang über die Allerleigrubenspitze und den Koatenberg zum Sättele und nun steiler über den schroffigen Rücken auf den Gipfel. Beim Abstieg kurz zurück und dann über den Westgrat hinunter in das Sandjoch. Ab hier nördlich absteigen bis zum Obernberger See und über die Oberreinsalm zum Waldparkplatz. Wer sein Auto bei Almi's Berghotel stehen hat kommt in einer halben Stunde auf dem Wiesenweg dort hin.
mittel
Strecke 14,1 km
6:00 h
1.100 hm
1.100 hm
2.307 hm
1.400 hm
Der Anstieg beginnt ca. 200 m östlich von Almi's Berghotel. Auf der dort abgehenden Straße nach Süden durch die Bauernhöfe gehen und dann über einen geschotterten Almweg über die Untere - zur Obere Koatenalm. Kurz vor der Oberen Alm geht ab hier ein Bergpfad über Almwiesen rechts hinauf auf den ausgeprägten Rücken und auf ihm entlang auf die Allerleigrubenspitze, einen kleinen Spitz im Verlauf des Rückens. Nun über den Rücken weiter nach Süden auf den Koatenberg, eine runde Erhebung im Laufe des Rückens. Über den gesamten Rücken hat man einen ausgesprochen guten Ausblick auf die umliegende Landschft, Berge und Täler. Der Steig führt nun hinunter in das Sättele und auf der Gegenseite steiler über den schroffigen Rücken auf den Gipfel des Hohen Lorenzenkopfes. Beim Abstieg kurz zurück und dann linkshaltend über den Westgrat hinunter in das Sandjoch. Ab hier nördlich absteigen bis zum Obernberger See und über die Oberreinsalm zum Waldparkplatz. Wer sein Auto bei Almi's Berghotel stehen hat kommt in einer halben Stunde auf dem Wiesenweg dort hin. 

Autorentipp

Es kann am See die kleine Kapelle besucht werden.
Profilbild von Hermann Schiebel
Autor
Hermann Schiebel 
Aktualisierung: 21.08.2016
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.307 m
Tiefster Punkt
1.400 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Asphalt 14,56%Schotterweg 16,44%Naturweg 15,95%Pfad 53,02%
Asphalt
2,1 km
Schotterweg
2,3 km
Naturweg
2,3 km
Pfad
7,5 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Almi's Berghotel
Gasthof Waldesruh

Sicherheitshinweise

Es gibt praktisch nach der ersten dreiviertel Stunde keinen Zwischenabstieg mehr.

Keine Einkehr und Wasserfass Möglichkeiten.

Start

in Obernberg am Brenner ca. 200 m östlich von Almi's Berghotel (1.386 m)
Koordinaten:
DD
47.015940, 11.418464
GMS
47°00'57.4"N 11°25'06.5"E
UTM
32T 683806 5209774
w3w 
///arbeitnehmer.rundfunk.kartoffel
Auf Karte anzeigen

Ziel

Am Waldparkplatz am Talende

Wegbeschreibung

Der Anstieg beginnt ca. 200 m östlich von Almi's Berghotel. Auf der dort abgehenden Straße nach Süden durch die Bauernhöfe gehen und dann in Serpentinen bequem über einen geschotterten Almweg über die Untere - zur Obere Koatenalm. Erst folgen wir der Wege Nr. 95 und ab einer Linkskehre Nr. 96. Kurz vor der Oberen Alm geht ab hier ein Bergpfad über Almwiesen rechts hinauf auf den ausgeprägten Rücken und auf ihm entlang auf die Allerleigrubenspitze, einen kleinen Spitz im Verlauf des Rückens. Nun über den Rücken weiter nach Süden auf den Koatenberg, eine runde Erhebung im Laufe des Rückens. Über den gesamten Rücken hat man einen ausgesprochen guten Ausblick auf die umliegende Landschft, Berge und Täler. Der Steig führt nun hinunter in das Sättele und auf der Gegenseite steiler über den schroffigen Rücken auf den Gipfel des Hohen Lorenzenkopfes. Hier ist die Landesgrenze zwischen Tirol und Südtirol. Der Blick schweift von den Zillerlalern über die westlichen Dolomiten, die Sarntaler Alpen und einen Teil der Stubaier Alpen im Kreis. Tiefe Blick lassen sich zum Obernberger See, ins Fradertal und hinunter nach Gossensass geniesen. Beim Abstieg kurz zurück und dann linkshaltend über die Nordseite des Westgrates, Nr. 97 A, hinunter in das Sandjoch. Ab hier nördlich absteigen über den Weg Nr. 97 bis zum Obernberger See wo wir an der Trennstelle zwischen den beiden Seeteilen herauskommen. Nun rechtshalten und am kleineren Seeteil entlang bis zum geschlossenen Gasthaus und unmittelbar nach dem Gasthaus rechts über die Oberreinsalm zum Waldparkplatz hinunter. Wer sein Auto bei Almi's Berghotel stehen hat kommt in einer halben Stunde auf dem Wiesenweg dort hin.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Zug von Insbruck bis Steinach am Brenner, Bus nach Obernberg bzw. bis / vom Waldparkplatz

Anfahrt

Brennerautobahn bzw Brenner Bundesstraße bis Steinach am Brenner und nun über Gries nach Obernberg

Parken

Am Waldparkplatz ( Talende ) bzw. bei der Kirche

Koordinaten

DD
47.015940, 11.418464
GMS
47°00'57.4"N 11°25'06.5"E
UTM
32T 683806 5209774
w3w 
///arbeitnehmer.rundfunk.kartoffel
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Mayr XL Edition Wander-, Rad- und MTB-Karte 424 1:25 000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk mit guter Sohle, Wetterschutzkleidung  und ausreichend zu Essen und Trinken.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,1 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1.100 hm
Abstieg
1.100 hm
Höchster Punkt
2.307 hm
Tiefster Punkt
1.400 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Gipfel-Tour Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Wegpunkte
  • 8 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.