Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hoher Grasberg - Zu einem einsamen Aussichtsgipfel
Wanderung Premium Inhalt

Hoher Grasberg - Zu einem einsamen Aussichtsgipfel

Wanderung · Zugspitzregion
Verantwortlich für diesen Inhalt
KOMPASS-Karten Verifizierter Partner 
  • a9dfcca7b43b76c08d55f59e752e1b62.TIF
    a9dfcca7b43b76c08d55f59e752e1b62.TIF
    Foto: KOMPASS-Karten
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Strecke 18 km
5:00 h
920 hm
920 hm
1.723 hm
857 hm
Dieser kaum bekannte Berg bietet auf seiner sonnseitigen Panorama-Hangquerung die beste Aussicht auf die Nordseite des Soiern- und Krapfenkarkamms im Karwendelgebirge. Um den einsamen, aber aussichtsreichen Gipfel mit Walchenseeblick zu erreichen, darf man sich aber nicht durch das kurze Latschenproblem und den Felspfeiler des Gipfels abschrecken lassen. Wer bequemer ist, kann stattdessen auf dem Viehsteig zur häufiger besuchten, unbewirteten Grasbergalm weitergehen. Für Mountainbike-Besitzer empfiehlt es sich, den nicht umsonst als Fischbachstraße bezeichneten Forstweg zumindest bis zum Beginn der langen Rampe mit dem Bike auf- und abzufahren (anfangs kurze Steilpassage).

 Vom Parkplatz 01 gehen wir über die Isarbrücke zur Infotafel (u.a. Wegsperrungen, Öffnungszeiten) und nordwärts auf einem Forstweg anfangs eben am rechten Rand des Isartals entlang. Bei einer Verzweigung 02 über ein Brückerl aufwärts und überwiegend nordostwärts durch den Hangwald lange ansteigend (Zwischenblick zur Schöttelkarspitze; ab 1000 m steilere Rampe) bis zum flachen Joch an der ab dem zweiten Juliwochenende bewirteten Fischbachalm 03 (1402 m) queren. Von hier gehen wir kurz links auf einem Karrenweg zwischen Alm und Forsthaus nordwärts, dann über Wiesen nordostwärts hinauf zu einem Rücken mit einem Steig und auf diesem rechts in einen lichten Wald. Südostwärts bis ostwärts flach um den Berg queren und in Serpentinen steil hinauf. Dann ostwärts in flach ansteigender Querung am Einschnitt zwischen Fischbachkopf und Grasberg vorbei und über eine Wiesenschulter zu einer Latschenschulter. Dahinter erst eben nordwärts, bis links ein anfangs eher schlechter Steig abzweigt (1620

Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen