Start Touren Hoher Gaif (2288 m) von Norden
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Hoher Gaif (2288 m) von Norden

Bergtour • Wetterstein-Gebirge und Mieminger Kette
Verantwortlich für diesen Inhalt:
alpenvereinaktiv.com
  • Gipfel des Hohen Gaif mit dem Ostgrat
    / Gipfel des Hohen Gaif mit dem Ostgrat
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
  • Kreuzeckhaus von Süden
    / Kreuzeckhaus von Süden
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
  • Schilderbaum vor den
    / Schilderbaum vor den "Hohen Gängen"
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
  • Seilversicherte Stelle in den Hohen Gängen
    / Seilversicherte Stelle in den Hohen Gängen
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
  • die Alpspitze vom Bernadeinkopf aus
    / die Alpspitze vom Bernadeinkopf aus
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
  • Auf dem Bernadeinkopf, von links: Osterfelderkopf, Ammergauer mit Kramer, Estergebirge, Soierngruppe, Karwendel
    / Auf dem Bernadeinkopf, von links: Osterfelderkopf, Ammergauer mit Kramer, Estergebirge, Soierngruppe, Karwendel
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
  • Stuibensee mit Hohem Gaif. Der Aufstieg verläuft über die grünen Hänge links.
    / Stuibensee mit Hohem Gaif. Der Aufstieg verläuft über die grünen Hänge links.
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
  • In der Bildmitte der schwierigste Abschnitt ( Stellen II )
    / In der Bildmitte der schwierigste Abschnitt ( Stellen II )
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
  • Gratverlauf
    / Gratverlauf
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
  • Gipfel, links Hochblassen, rechts Alpspitze
    / Gipfel, links Hochblassen, rechts Alpspitze
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
  • unterer Teil des Grates, der in der Mauerscharte ansetzt
    / unterer Teil des Grates, der in der Mauerscharte ansetzt
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
  • erster Teil des Grataufstiegs
    / erster Teil des Grataufstiegs
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
  • Ostausläufer der Bernadeinwände, im Hintergrund das Kreuzeckhaus
    / Ostausläufer der Bernadeinwände, im Hintergrund das Kreuzeckhaus
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
  • Stuibenwände mit Schachen und Dreitorspitzen im Hintergrund
    / Stuibenwände mit Schachen und Dreitorspitzen im Hintergrund
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
  • Kreuzeckhaus mit Kramer
    / Kreuzeckhaus mit Kramer
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
  • der Rückweg verläuft durch die Nordhänge der Bernadeinwände
    / der Rückweg verläuft durch die Nordhänge der Bernadeinwände
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
  • Die Längenfeld-Breccie bildet auch Felstürme
    / Die Längenfeld-Breccie bildet auch Felstürme
    Foto: Bayerisches Landesamt für Umwelt, CC BY, Bayerisches Landesamt für Umwelt
  • Rückblick auf das südliche Wetterstein, hinten das Karwendel
    / Rückblick auf das südliche Wetterstein, hinten das Karwendel
    Foto: Jochen Brune, alpenvereinaktiv.com
Karte / Hoher Gaif (2288 m) von Norden
1600 1800 2000 2200 2400 m km 2 4 6 8 10 Geotop Längenfeld-Breccie Kreuzeckhaus
Wetter

Abwechslungsreiche Rundtour mit leichter Kletterei über einen schönen und recht ausgesetzten Grat. Wenige schwierige Stellen erreichen den UIAA-Grad II, meist bewegt man sich im Gehgelände und im UIAA-Grad I.

schwer
11 km
6:00 Std
891 hm
912 hm

Der Hohe Gaif steht im Ostausläufer des Blassenkammes, mitten im Wetterstein. Sein Ostgrat aus rauhem, festem Wettersteinkalk fällt steil ins Reintal ab. Mit Hinweg über die Schöngänge und zurück auf dem Bernadeinsteig ergibt sich eine reizvolle und sehr aussichtsreiche Runde.

Autorentipp

Besonders an heißen Tagen lädt der Stuibensee zur Erfrischung ein

outdooractive.com User
Autor
Jochen Brune 
Aktualisierung: 08.11.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2288 m
1501 m
Höchster Punkt
Hoher Gaif (2288 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Kreuzeckhaus

Sicherheitshinweise

Es gibt am Grat keine Drahtseile! Begeher sollten mit der Ausgesetztheit klarkommen und das Klettern im II. Grad sicher beherrschen. Sonst mit Seil sichern lassen.

Ausrüstung

Normale Bergtourenausrüstung. Bei Bedarf Kletterausrüstung (Gurt, Seil).

Weitere Infos und Links

Fahrpläne Kreuzeckbahn: https://zugspitze.de 

Alpenvereinshütte Kreuzeckhaus

Start

Bergstation Kreuzeckbahn (1650 m) (1636 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.452050 N 11.066967 E
UTM
32T 655809 5257471

Ziel

Bergstation Kreuzeckbahn (1650 m)

Wegbeschreibung

Schöngänge und Bernadeinkopf

Vom Kreuzeck führt ein breiter Kiesweg Richtung Süden zur Hochalm. Dort weiter, an der Bergwachthütte vorbei zu einem Wegweiser-Baum. Weiter geradeaus zu den Bernadeinwänden, links über ein kleines Geröllfeld zum Einstieg in die Schöngänge. Achtung, nicht zu weit links in den schweren Mauerläufersteig einsteigen! In den Schöngängen geht es über Gehgelände und seilgesicherte Passagen hinauf. Zum Schluss führt eine längere Leiter zu einem Joch neben dem Bernadeinkopf. Ein Abstecher zum Gipfel belohnt mit tollem Panorama. Auch der Hohe Gaif mit der Aufstiegsroute ist zu sehen.

Zum Hohen Gaif

Vom Bernadeinkopf müssen leider Höhenmeter "vernichtet" werden. Auf markiertem Weg (AV-Nr. 835a) Richtung Osten absteigen. Nach einer Steilstufe wird der Weg direkt zum Westufer des Stuibensees verlassen. Hinter dem See geradeaus zu einem Geröllfeld. Über Steigspuren hinauf und immer leicht linkshaltend ins Schrofengelände. Die Orientierung erleichtern Pfadstufen, uralte Stahlseile und Steinmännle. Ein grasiger Abschnitt führt dann zum Einstieg des Grates hinauf. Nun auf dem sehr ausgesetzten Grat nach rechts / Westen Richtung Gipfel. Meistens bewegt man sich auf der südlichen Seite, dem Reintal zu. In ca. 30 Minuten in Gehgelände, Stellen II meistens I zum Ziel.

Abstieg über Bernadeinsteig

Auf dem Anstiegsweg zum Stuibensee (Badegelegenheit!) und hinauf zu dem markierten Weg, den wir vorhin verlassen hatten (AV-Nr. 835a).  Der Weg führt parallel zur Südseite der Bernadeinwände hinunter nach Osten.  Durch Almgelände, später Latschen, geht es in den Wald. Kurz sind Kreuzeckhaus und Bahn zu sehen. Im Wald biegt der Weg nach Norden um und trifft auf den AV-Weg Nr. 835. Nach links ist man jetzt auf dem "Bernadeinsteig" untewegs, der zurück zur Kreuzeckbahn führt. 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der DB bis Garmisch-Partenkirchen, Zugspitzbahn bis Haltestelle "Kreuzeck- / Alpspitzbahn".

Anfahrt

Von Norden über A95 und B2 Richtung Garmisch-Partenkirchen. B23 Richtung Fernpass/Reutte bis zur Talstation der Kreuzeckbahn.

Parken

Großer kostenloser Parkplatz an der Talstation

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Alpenvereinsführer Wetterstein

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte BY8 Wettersteingebirge, Zugspitze

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
11 km
Dauer
6:00 Std
Aufstieg
891 hm
Abstieg
912 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.