Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hohenwart (2.363 m)
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour

Hohenwart (2.363 m)

Bergtour · Murtal
Profilbild von Markus Beren
Verantwortlich für diesen Inhalt
Markus Beren
  • Foto: Markus Beren, Community
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 14 12 10 8 6 4 2 km
Auf dieser Tour wird die Vielfalt der Niederen Tauern besonders deutlich: Während sich der Gipfel des Hohenwarts steil aufschwingt und seine Flanken oft auch spät im Frühjahr noch in weißem Firn erstrahlen, ist das Kar unter dem Pölseckjoch von lieblichen kleinen Seen und Gletscherlacken geprägt, zwischen denen im Sommer das Vieh weidet.
schwer
Strecke 15,5 km
5:40 h
1.060 hm
1.060 hm
2.363 hm
1.301 hm

Autorentipp

Prüfen Sie vor jeder Bergtour Ihre persönliche Verfassung und schätzen Sie Ihre Kräfte richtig ein. Danach richtet sich die Länge Ihrer Tour. Planen Sie jede Tour sorgfältig. Achten Sie genau auf die erforderliche Ausrüstung, ausreichend Proviant und die lokale Wettervorhersage.Informieren Sie Bekannte über Ihr Wanderziel, sowie gegebenfalls die geplante Rückkehrzeit. Bleiben Sie immer auf den markierten Wegen. Schließen Sie immer Zäune und Weidergatter. Achten Sie auf Steinschlag und treten Sie selbst keine Steine ab. Denn dadurch gefährden Sie andere Wanderer. Bei Schlechtwettereinbruch, plötzlichem Unwohlsein oder anderen Schwierigkeiten gehen Sie kein Risiko ein und kehren Sie rechtzeitig um. Vermeiden Sie die Annäherung an Wildtiere. - Beobachten Sie aus der Distanz. Nehmen Sie Hunde an die Leine. Benutzen Sie die ausgewiesenen Parkplätze, blockieren Sie bitte keine Zufahrten und beobachten Sie lokale Fahrverbote.
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.363 m
Tiefster Punkt
1.301 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

- plötzlich einfallender Nebel, schlechte Sicht, Orientierungsschwierigkeiten

- Gewitter, Blitze, Hagel, Sturm

 -Steinschlag und Erdrutsche nach heftigen Regenfällen

 -Absturz, nasser Steig nach Regen

 -Altschneefelder: Sie sind oft hart gefroren und bergen eine große   

   Rutschgefahr

 -Temperatursturz, Schneefall und Vereisungen (auch im Sommer)

 -Hunde immer unter Kontrolle halten und an der kurzen Leine führen. Ist

  ein Angriff durch ein Weidetier abzusehen: Sofort ableinen!

Start

Hinterwinkel bis zum Schranken vom Parkplatz Hainzl. (1.301 m)
Koordinaten:
DD
47.352302, 14.277075
GMS
47°21'08.3"N 14°16'37.5"E
UTM
33T 445401 5244568
w3w 
///fortbildung.zeigefinger.seife

Ziel

Hohenwart (2.363 m)

Wegbeschreibung

Vom Schranken im Hinterwinkel folgt man den Forststraßen durch den Wald aufwärts. Bei jeder Abzweigung weisen Holztafeln den richtigen Weg zur Pölsenhütte. Da kann man im Sommer aus dem katen Bründl, das im Sommer als „Kühlstation“ für die Milchkannen dient, trinken. Über die Almböden geht es höher, die Weidezäune können mittels „Einhänger“ geöffnet und geschlossen werden. So kommt man ins oberste Kar und steigt dann im Zick-Zack nach links in den Sattel des Pölseckjochs. Vom Joch wird man mit einem herrlichen Blick auf den Fischsee, die dahinter liegende Hochweberspitze, den Gigler und unser Ziel, den Hohenwart, belohnt. Mit dem Erreichen des Kammes (Pölseckjoch) weist eine Holztafel zum Großhansl oder zumHohenwart, unserem Ziel. Der Pfad wird steil und man überwindet die letzten Höhenmeter. Nach 2 3/4 Std. ab dem Schranken steht man beim Gipfelkreuz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.352302, 14.277075
GMS
47°21'08.3"N 14°16'37.5"E
UTM
33T 445401 5244568
w3w 
///fortbildung.zeigefinger.seife
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

gut sitzender und nicht zu kleiner Rucksack mit Hüftgurt und Extra- 

 Staufläche

 -Trinkflasche, Müsliriegel, Fruchtschnitten, Obst  

 -Mobiltelefon, Stirnlampe

 -Orientierungshilfen: Karten, Kompass, Höhenmesser 

 -gut sortierte Erste-Hilfe-Box, Biwaksack

 -Bergschuhe mit griffiger Shole

 -Funktionsunterwäsche, Reserve-Shirt

 -Softshelljacke, wetterfeste Oberbekleidung

 -Haube, Handschuhe (auch im Sommer)

 -Sonnenschutz, Sonnenbrille, Kappe oder Hut 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,5 km
Dauer
5:40 h
Aufstieg
1.060 hm
Abstieg
1.060 hm
Höchster Punkt
2.363 hm
Tiefster Punkt
1.301 hm
Hin und zurück aussichtsreich geologische Highlights Gipfel-Tour ausgesetzt

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.