Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hohenaugupf, Lärlkogel, Hochstein, Hochsteinalm,Traunseegebiet
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Hohenaugupf, Lärlkogel, Hochstein, Hochsteinalm,Traunseegebiet

Bergtour · Salzkammergut-Berge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Jagdhütten um 880m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hohenaugupf 1062m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schneerosen am 24.Dez. (Heiliger Abend)
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hochstein Alm 907m (Sommer)
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Falmbachgupf 1006m mit Blick ins Höllengebirge
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Streichelzoo beim Anstiegsbeginn Lärlkogel um 910m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Lärlkogel Felskanzel ~975m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hochstein 1072m mit Blick zum Brunnkogel links
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Lärlkogel beim Abstieg Forststraße um 835m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Traunstein + Hochkogel vom Hohenaugupf 1062m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 1200 1100 1000 900 800 700 600 8 7 6 5 4 3 2 1 km Hochstein 1072m Hohenaugupf 1062m Hochsteinalm

Gipfelquartett (Hohenaugupf, Falmbachgupf, Lärlkogel und Hochstein) rund um die Hochsteinalm im Traunseegebiet O.Ö. Teils Anspruchsvolle Tour, da weglose Abschnitte, man muss auch mal zupacken.

 

mittel
Strecke 8,4 km
2:45 h
715 hm
715 hm
Vom Parkplatz auf der Forststraße, dann weglos zum Hohenaugupf. Abstieg zur Hochsteinalm und wieder weglos auf den Falmbachgupf. Zurück zur Alm und am Wanderweg zur Felskanzel "Lärlkogel". Nochmals weglos zum Hochstein, zur Forststraße hinab und zurück zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 01.12.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hochstein, 1.072 m
Tiefster Punkt
oberster Parkplatz, 690 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Wegen der steilen Wiesen, dem Kahlschlag oder Windbruch ist eine trockene Periode empfehlenswert. Das Laub sollte schon gefallen sein und das Gras und Gestrüpp dürr, um sich die Orientierung zu erleichtern.

Weitere Infos und Links

Der Streichelzoo der Hochstein-Alm mit vielen Tieren (Lamas, Ponys, Ziegen, Schafe, Hochlandrinder usw.) ist ein beliebtes Ausflugsziel für Kinder und auch an Feiertagen meist geöffnet. Die Forststraße ist gut gewartet und mit Kinderwagen befahrbar.

Start

Parkplatz Hochsteinalm (Röd) (693 m)
Koordinaten:
DD
47.849184, 13.742070
GMS
47°50'57.1"N 13°44'31.5"E
UTM
33T 405891 5300303
w3w 
///lehrzeit.tischtennis.beheben

Ziel

Parkplatz Hochsteinalm (Röd)

Wegbeschreibung

 Wegbeschreibung: Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie".

AUFSTIEG: Vom obersten Parkplatz  690 m gerade weiter und am Wanderweg (Abkürzung) durch den Mischwald bergan, nach einer Linksschleife erreichen wir wieder die Forststraße (835 m), der wir rechts folgen. Um 880 m ist eine Wegverzweigung (rechts geht's zum Fahrnaugupf), gerade weiter und gleich darauf rechts anzweigen über eine Wiese (rechts ist ein Art Jagdhüttte). Am Ziehweg leicht ansteigen, in einen Wald und am Hochpunkt (915 m) rechts weglos zum Ostgrat auf 940 m. Hier kann man meist am Grat bis zum Gipfel ohne Probleme (wenn trocken) ansteigen. Durch den Windwurf hat man am Hohenaugupf (1062 m) auch einen guten Ausblick ins Alpenvorland und ins Höllengebirge. Am Grat hinab, dort wo wir diesen erreicht haben (940 m) noch weiter dem Grat folgen der dann breiter wird. Wir erreichen den Waldrand bei einem Gehege (865 m). 375 HM und fast eine 1 Std. Gehzeit zügig.

ÜBERGÄNGE: Beim Gehege (865 m), links davon kann man zur Forststraße queren und ist rechts in wenigen Minuten bei der Hochsteinalm (907 m). Unmittelbar vorher gehen wir gerade weiter und dann sogleich rechts zu einer Kapelle. Wir queren nach Süden den steilen Hang und halten im lichten Wald auf einen Art Sattel (~945 m) am Westgrat zu. Diesen links am Zaun entlang steil folgen, oben auf etwa 1000 m nochmals links am Grat zum höchsten Punkt vom Falmbachgupf 1006 m. Am besten zum 1000 m Punkt zurück und rechts am Westgrat oder rechtshaltend im lichtem Wald sehr steil hinab zur Kapelle und zur Hochsteinalm. Unmittelbar vorher ist eine Tafel "Lärlkogel 20 Min." der wir folgen. Zuerst zwischen den Gehegen hin auf zum Wald , dann eine Forststraße bei einer Bank (925 m) queren und  durch eine kleine Senke zu den senkrechten Felsen. Am guten Pfad linkshaltend vorbei, steil rauf (960 m) und wieder links zur Felskanzel "Lärlkogel" auf 975 m. Tolle Aussicht auf den Traunsee und zum Traunstein mit Hochkogel rechts davon. Kurz ab (960 m) und nicht am Wanderweg rechts unter die Felswand, sondern weglos gerade (SO) am Abbruch ansteigen. Wir queren den steilen Hang, 3 weiße Bänder an Baumstämmen und dann gelbe Bänder zeigen uns an, dass wir am logischen und richtigen Jagdsteig sind. Oben wird der Wewg einfacher und dann steigen wir links hinauf zum Grat. Rechts folgend erreichen wir den Hochstein 1072 m, den höchsten Punkt.  340 HM und gut 1 Std. zügig.

ABSTIEG: Am Grat ab, der wird bald breit und dann sehen wir schon rechts unten die Forststraße, die wir etwas mühsam um 1025 m erreichen. Nun gemütlich rechts hinab, an der Bank auf 925 m vorbei und zur Straßenabzweigung auf 880 m. Rechts kurz folgen, auf 835 m links ab und über den Hohlweg (oder auf der Straße etwas länger aber gemütlicher) in knapp einer 3/4 Std. zum Parkplatz zurück.

Insgesamt: 715  HM und 2 3/4 Std. flottes Tempo.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Salzkammergutbahn von Attnang-Puchheim bis zum Bahnhof Traunkirchen (441 m) in Winkl, ÖBB: www.oebb.at

Zu Fuß ~4 km zum Ausgangspunkt (690 m) oder mit Taxi.

Anfahrt

Auf der A1 Abfahrt Regau und auf der B 145 über Altmünster nach Winkl vor Traunkirchen. Kurz nach dem Bhf Traunkirchen links durch die Bahn, den Schildern Hochsteinalm über Mitterndorf folgen. Linkshaltend über den Mühlbachberg zum Parkplatz Hochsteinalm (Röd), etwa 4 km ab B 145.

Parken

Größerer Parkplatz Hochsteinalm-Röd links der Straße (auf ~200m Länge), oberster Punkt ca. 690 m.

Koordinaten

DD
47.849184, 13.742070
GMS
47°50'57.1"N 13°44'31.5"E
UTM
33T 405891 5300303
w3w 
///lehrzeit.tischtennis.beheben
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag & Berndt WK 5503, Traunsee-Höllengebirge usw. Austriamap auf Handy

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gute Bergschuhe und Stecken.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen

Hochsteinalm

Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,4 km
Dauer
2:45 h
Aufstieg
715 hm
Abstieg
715 hm
Hin und zurück Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.