Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hohe Schrott (1839m), Rundtour mit herrlicher Aussicht
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour Top

Hohe Schrott (1839m), Rundtour mit herrlicher Aussicht

Bergtour · Totes Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Bad Ischl Verifizierter Partner 
  • Der Routenverlauf
    / Der Routenverlauf
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Auf der rechten Straßenseite gibt es eine kostenfreie Parkmöglichkeit. Links vorne beginnt unser Anstiegsweg.
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Halbweghütte - Im Mai 2012 lagerten vor der Hütte Setzlinge. Insgesamt wurden 620 000 Bäume auf 245 ha gepflanzt.
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Die Mitteralm
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Kurz oberhalb der Mitteralm - Dachstein und Gosaukamm werden sichtbar.
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Nur mehr wenige Meter bis zum Gipfel
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Der Gipfel ist erreicht
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Vom Gipfel der Hohen Schrott kann man das Tote Gebirge überblicken.
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / An schönen Tagen ist vom Gipfel sogar der Großglockner sichbar.
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Vom Hochglegt sieht man beim Abstieg schön den obersten Anstieg auf die Hohe Schrott.
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Die Kotalm (17. Juni 2018)
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Die Kotalm wird verlassen
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Beim Abstieg hat man immer Bad Ischl vor sich.
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Im Tal angelangt: Rechts geht es ins Zentrum von Bad Ischl, links zum Ausgangspunkt zurück.
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
m 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Eine eher lange Tour bei der man jedoch mit einer herrlichen Aussicht belohnt wird.
schwer
16,6 km
7:00 h
1.430 hm
1.430 hm
Die Hohe Schrott ist der westlichste Gipfel des Toten Gebirges. Beim Abstieg durchschreitet man ein riesiges von Sturmschäden betroffenes Gebiet. Trotz großer Anstrengungen einer Wiederaufforstung wird es noch Jahre dauern, bis hier ein Wald entstehen wird. Aus diesem Grund empfiehlt sich die vorgestellte Gehrichtung einzuhalten, da man beim Abstieg immer vor sich eine herrliche Aussicht genießen kann. Auf unserer Runde gibt es nur einen  sicheren Brunnen mit Wasser im Anstieg bei der Halbweghütte (1117m). Am Ende der Mitteralm nach den letzten Hütten gibt es nach etwa 200m etwa 20m links des Weges (schlecht sichtbar) nochmals einen Brunnen.

Autorentipp

Im Sommer freut sich der alte Senner auf der Kotalm auf einen Besuch.
Profilbild von Gerhard König
Autor
Gerhard König
Aktualisierung: 05.05.2019
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hohe Schrott, 1.839 m
Tiefster Punkt
Rettenbach, 467 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Beim Anstieg gibt es zwischen Mitteralm und Hoher Schrott meist bis Ende Mai steile Schneefelder, die vorsichtig überquert werden müssen! Der Weg durch das von Sturmschäden betroffene Gebiet wird zwar immer wieder mit der Motorsense ausgeschnitten. In nassen Jahren wächst jedoch die Vegetation so schnell, dass man beim Abstieg auf die Markierungspfosten achten sollte. 

Weitere Infos und Links

Urlaub in Bad Ischl: http://badischl.salzkammergut.at/#oben

Fahrplanauskunft: http://www.ooevv.at/

Start

Bad Ischl, Ortsteil Hinterstein (502 m)
Koordinaten:
DG
47.706075, 13.647365
GMS
47°42'21.9"N 13°38'50.5"E
UTM
33T 398528 5284518
w3w 
///hierbei.baumbestand.anflug

Ziel

Bad Ischl, Ortsteil Hinterstein

Wegbeschreibung

Wir folgen der anfangs noch asphaltierten Hohenaustraße (Wegweiser am Beginn der Straße), die sich bald zu einer Forststraße wandelt, links aufwärts. Nach etwa 25 min Gehzeit halten wir uns bei einer Straßenkreuzung mit Wegweiser nach rechts. Wenige Minuten später verlassen wir die Forststraße (keinesfalls weitergehen – die Straße führt nicht auf die Hohe Schrott!) bei einem weiteren Wegweiser (770 m) nach links. Bis zur Halbweghütte (Brunnen vor der Hütte - 1117 m) müssen wir dann nochmals eine Forststraße überqueren. Etwa 25 min oberhalb der Hütte nach dem direkten Überqueren einer weiteren Forststraße kommen wir in ein Gebiet, welches durch die Stürme der letzten Jahre stark betroffen wurde (genau auf die Markierungen achten!). Beim Erreichen eines Forstweges halten wir uns bei einem Wegweiser links. Diesem Traktorweg folgen wir bis zu seinem Ende wenige Meter unterhalb der Mitteralm. An einigen Hütten vorbeigehend erreicht man einen Wegweiser vor einer Hütte. Hier könnte man nach rechts zur Hinteralm wandern. Wir gehen jedoch geradeaus. Bald endet der Wald und wir kommen in die Latschenzone. Haben wir den Schrottsattel mit einem Wegweiser erreicht, sind es nur mehr 20 min zum Gipfel der Hohen Schrott (1839 m).

Beim Abstieg gehen wir zum Schrottsattel zurück und steigen in wenigen Minuten zum Hochglegt (1785 m) auf. Nun geht es in westliche Richtung zur Kotalm hinunter.Beim weiteren Abstieg nach Bad Ischl durch ein riesiges durch Sturmschäden betroffenes Waldgebiet müssen wir noch viermal eine Forststraße überqueren (Markierungen beachten!), ehe wir den Ortsteil Rettenbach (Asphaltstraße) erreichen. Nun folgen wir den Wegtafeln "Rundweg Hubhanslau 5" bis zu einer Stiege beim Rettenbach. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln angereist ist, folgt den Tafeln rechts bis zum Bahnhof Bad Ischl, zum Parkplatz wandern wir links auf der Straße den Bach aufwärts.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Ausgangspunkt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erreichbar. Es ist jedoch möglich vom Zentrum  Bad Ischls (Bus und Bahnverbindungen) der Beschilderung "Rettenbachalm-Blaa Alm-Altaussee 7 " zu folgen, um den Ausgangspunkt in einem etwa 30 bis 40 minütigen Fußmarsch zu erreichen.

Anfahrt

Von der A1 entweder von der Ausfahrt Regau oder Thalgau nach Bad Ischl und auf der B 145 Richtung Bad Goisern fahren. Die Ausfahrt Bad Ischl Süd nehmen und in Richtung Zentrum fahren. Nach 800m rechts in die Rosenkranzgasse einfahren und der grünen Beschilderung "Rettenbachalm" folgen, bis die letzten Häuser im Ortsteil Hinterstein erreicht werden.

Parken

Mehrere gebührenfreie Parkmöglichkeiten rechts der Straße bei den letzten Häusern in Hinterstein oder kurz vorher beim Gasthof "Rettenbachmühle" (allerdings nur für Gäste).

Koordinaten

DG
47.706075, 13.647365
GMS
47°42'21.9"N 13°38'50.5"E
UTM
33T 398528 5284518
w3w 
///hierbei.baumbestand.anflug
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer Bad-Ischl Salzkammergut (gratis erhältlich beim Tourismusverband in der Trinkhalle Bad Ischl)

Kartenempfehlungen des Autors

• Naturerlebniskarte Bad Ischl (gratis beim Tourismusverband Bad Ischl) • BEV Bundesamtskarte 3311 Bad Ischl und 3212 Bad Aussee • WK 282 von freytag & berndt

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,6 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1.430 hm
Abstieg
1.430 hm
Rundtour aussichtsreich botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.