Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hohe Lins 2028 m über Reichenstein, Eisenerzer Alpen (3)
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Hohe Lins 2028 m über Reichenstein, Eisenerzer Alpen (3)

· 3 Bewertungen · Bergtour · Ennstaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / TAC-Spitze beim Aufstieg zum Rösselhals
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Eisenerzer Reichenstein, das erste Gipfelziel im Blick.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Müde Bergsteiger Schlussgrat
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick ins nebelige Murtal vom Sattel auf 2115 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Eisenerzer Reichenstein 2165 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rückblick zum Gipfel am Sattel auf 2115m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Reichensteinhütte 2136 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hohe Lins 2.028 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hohen Lins 2028m beim Abstieg von der Großen Scharte
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rückblick zum überschrittenen Kamm
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Steile Nordwände beim Abstieg über Lärchkogel 1598m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Plattenalm 1437 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick Nähe Plattenalm 1437m zum Hochkogel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kapelle 1271m vor dem Präbichl
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 14 12 10 8 6 4 2 km Hotel Präbichlerhof Eisenerzer Reichenstein 2.165m Hohe Lins 2.028m Plattenalm 1437m
Großartige aber lange Rundwanderung am Grat mit bester Aussicht, über den Eisenerzer Reichenstein mit gleichnamiger Hütte, über den Hieflerkogel bis zur Hohen Lins. Für trittsichere und ausdauernde Bergssteiger lohnend, gutes Orientierungsvermögen ist stellenweise beim mühevollen Rückweg nötig.
schwer
Strecke 15,1 km
4:30 h
1.300 hm
1.300 hm

Vom Präbichl zum Rösselhals und über den versicherten Steig, die Stiege, auf den Reichenstein. Rasch zur Hütte, am noch breiten Grat zum Reichhals, weiter zum Hieflerkogel und anspruchsvoll zur Großen Scharte steil mit einigen Sicherungen hinab. Von hier Aufstieg zur Hohen Lins, einem Zweitausender mit Gipfelkreuz. Zurück zur Scharte, mühevoll und steil auf unmarkiertem Pfad zu einer verfallenen Hütte und weiter zu einer Forststraße. Über die Plattenalm zu einer Kapelle und auf der Forststraße zum Präbichlerhof zurück.

Für diese ziemlich anspruchsvolle Rundtour ist es günstig, die kühlen Herbsttemperaturen zu nutzen.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

 

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 22.09.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Eisenerzer Reichenstein, 2.165 m
Tiefster Punkt
Präbichlerhof, 1.260 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Start

Präbichlerhof 1260 m (1.265 m)
Koordinaten:
DD
47.518864, 14.950196
GMS
47°31'07.9"N 14°57'00.7"E
UTM
33T 496250 5262827
w3w 
///wiederholung.winzerin.ahnungen

Ziel

Präbichlerhof 1260 m

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Präbichler Hof (1260m) in südwestlicher Richtung zu Wegtafeln (1625 m und 1670 m) und weiter zum Rösselhals auf ca. 1770 m Höhe. Nun zur Wegteilung 1845 m, wo wir den linken Weg über die "Steinerne Stiege" wählen. Am Einstieg 1880 m über die Sicherungen zum Ausstieg 1940 m und zum Normalweg 1935 m hinab. Auf 2050 m bei der Wegtafel links direkt zum Gipfelgrat und steil zum Eisenerzer Reichenstein 2165 m. Bis hierher 910 HM und 1 1/2 Std. bei zügigem Tempo.

ÜBERGÄNGE: Hinab auf 2115 m und rasch zur Reichensteinhütte auf 2136 m hinauf. Nun folgen wir dem breiten Grat über einen Kammgipfel 2134 m zum Reichenhals hinab 2040 m mit Wegtafel. Kurzer Anstieg und wir sind am Hieflerkogel 2080 m. Nun geht es steil hinab zur Großen Scharte 1861 m, wobei uns Seilsicherungen helfen. Über den Hocheller führt ein schmaler Pfad zum Gipfelkreuz von der Hohen Lins 2028 m. Von hier aus hat man einen herrlichen Rundblick vom Gesäuse im Norden bis zur Gleinalpe im Süden.Weitere 265 HM und mind. 1 Std. Gehzeit.

ABSTIEG: Vom Gipfel steigt man nun in die große Scharte zurück. Aus der großen Scharte (1881 m) links sehr steil nach Norden (Achtung bei Nässe) hinab, die Markierung ist kaum zu sehen. Auf ca. 1610 m queren wir rechts, etwas mühsam (verwachsen) bergauf und wieder abwärts zu einer Lacke 1590 m und zum Lärchkogel mit verfallener Jagdhütte auf 1598 m. Wieder abwärts erreichen wir endlich auf 1415 m die Forststraße, auf der wir auf 1475 m aufsteigen und dann zu einer Tafel 1437 m vor der Plattenalm kommen. Rechts ab (Präbichl mit 1 Std. angeschrieben) und durch den Wald zu einer Kapelle auf 1271 m. Nun auf bequemer Forststraße auf 1226 m hinab und wieder leicht steigend zum Parkplatz 1260 m beim Präbichlerhof. Weitere 125 HM und rund 2 Std.

Insgesamt: 1300 HM und zügig 4 1/2 Std. Gehzeit, ~15,1 km Wegstrecke.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Leoben und mit dem Bus (Linie 820) auf den Präbichl unter www.oebb.at

oder zum Bahnhof Hieflau (Ennstalbahn) und mit dem Bus nach Eisenerz und auf den Präbichl.

Anfahrt

Von Süden: Aus dem Murtal, über St. Michael in der Obersteiermark auf den Eisenerzer Präbichl über Trofaich (B115).
Von Norden: Aus dem Ennstal von Liezen über Hieflau und durch Eisennerz auf den Präbichl auf der B115.

Parken

Ausreichend Parkplätze am Präbichl bzw. beim Präbichlerhof 1260 m

Koordinaten

DD
47.518864, 14.950196
GMS
47°31'07.9"N 14°57'00.7"E
UTM
33T 496250 5262827
w3w 
///wiederholung.winzerin.ahnungen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag und Berndt, WK041 oder WK 5062 (Nationalpark Gesäuse - Admont - Eisenerz) Kompass Digital Map (Steiermark) ÖK 50 Blatt 101 --------------------------------------------------------------------------------

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Frage von Andreas Schell · 21.01.2020 · Community
Hallo Karl, lässt sich die Tour auch andersherum gehen oder sind da irgendwelche Probleme zu erwarten? Ich würde die Tour gerne Ende Mai mit Übernachtung auf der Reichensteinhütte gehen und den längeren Teil am ersten Tag gehen. Viele Grüße, Andreas
mehr zeigen
Antwort von Karl Linecker  · 22.01.2020 · alpenvereinaktiv.com
Servus Andreas! Ich habe es damals vor 8 Jahren, wie aus dem Diagramm zu ersehen, als Tagestour im Oktober gemacht. Wenn die Tour in eine Richtung geht, dann sicher auch in die andere. Wichtig ist es auf den Weg zu achten, bei der Beschreibung musst du einfach etwas "umdenken". Falls es gut geklappt hat, gib im Forum Bescheid. Sollte sich Situationen irgendwo verändert haben ist es ebenfalls gut zu informieren, um anderen Bergsteigern bei der Tourenplanung zu helfen. Karl

Bewertungen

3,7
(3)
Dominik Hofstadler
21.09.2020 · Community
Reichenstein bis Hohe Lins super, Abstieg furchtbar, eigentlich mit Markierungen versehen aber schlechter als alle unmarkierten Steige die ich bis jetzt gegangen bin😅 dann doch lieber den weg retour und einen anderen Abstiegsweg wählen
mehr zeigen
T. Veiti
04.07.2020 · Community
Sind am 30.06.20 diese Tour gegangen. Gestartet sind wir vom großen Parkplatz des ehemaligen Bahnhofgeländes. Danach folgten wir der Trackaufzeichnung hoch zum "Rösslhals". Von dort sind wir noch zum "Rössel" aufgestiegen. Danach wieder weiter dem Track folgend hoch zum "Eisenerzer Reichenstein" und rüber zur "Hohen Lins". Der Abstieg von der "Großen Scharte" war dann etwas abenteuerlich. Man wusste nicht so recht, ist man auf dem Weg oder doch einem ehemaligen Rinnsal folgend unterwegs. Steil und zum Teil auch rutschig durch Nässe. Markierungen findet man auf der Schotterpassage nur spärlich. Dann geht es ins "Gebüsch". Da dieser Weg scheinbar sehr selten begangen wird, geht man durch Kniehohes Gestrüpp. Das kostet Zeit, da man ständig aufpassen muss, nicht über Steine im Gestrüpp zu stolpern. Auf der Forststraße geht es dann rascher weiter, um wieder kurz auf einen Pfad zu gelangen. Dieser Quert zwar wieder eine Forststraße, aber wir hatten keine Lust mehr auf den Pfad und sind auf der Forststraße geblieben. Dieser mündet direkt in die Straße des "Präbichlerhof". Für die Tour benötigten wir jedoch etwas über 7h für die fast 19km!
mehr zeigen
Gemacht am 30.06.2020
Blick vom Parkplatz
Foto: T. Veiti, Community
Rösslhals
Foto: T. Veiti, Community
Eisenerzer Reichenstein
Foto: T. Veiti, Community
Foto: T. Veiti, Community
Blick Zurück Reichenstein und Reichensteinhütte
Foto: T. Veiti, Community
Blick von der "Hohen Lins" zum "Reichenstein"
Foto: T. Veiti, Community
Weg...?
Foto: T. Veiti, Community
Rudi Rakete
21.10.2017 · Community
Anstieg und Übergang sehr lohnenswert. Abstieg ganz im Gegenteil.
mehr zeigen

Fotos von anderen

Blick vom Parkplatz
Rösslhals
Eisenerzer Reichenstein
+ 3

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,1 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
1.300 hm
Abstieg
1.300 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.