Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hofalmen über winterlichen Naturlehrpfad
Tour hierher planen Tour kopieren
Winterwanderung Top

Hofalmen über winterlichen Naturlehrpfad

Winterwanderung · Salzburger Schieferalpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner 
  • am Naturlehrpfad
    / am Naturlehrpfad
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rastplatz
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Verzweigung Güterweg/Naturlehrpfad
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / kurz auf der im Winter gesperrten Mautstraße
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abzweig Naturlehrpfad
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Jagdhütte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hofpürglhütte unter der Bischofsmütze; Mosermandl, Armkarwand
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Bögreinalm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Bischofsmütze und Armkarwand
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hofalmen unter dem Gosaustein
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Oberhofalm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Almkapelle
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Zustieg zum Almsee, rechts der Rötelstein
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Almkapelle mit Traumpanorama
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kapelle Maria am Steineggl
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Oberhofalm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Unteres Stuhlloch zwischen Bischofsmütze und Armkarwand
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Mühlrad bei der Unterhofalm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 1300 1200 1100 1000 8 6 4 2 km
Einfache Wanderung in einer fantastischen Bergwelt. Die Einkehr in den Hofalmen verspricht kulinarische Regionalkost.
leicht
9,8 km
2:51 h
258 hm
258 hm
Einfache Wanderpfade und Forstwege führen rechts der Mautstraße in mäßiger Steigung bis zu den bewirtschafteten Hofalmen. Ist der Schnee am Naturlehrpfad für den Abstieg unangenehm, kann man auf der im Winter gesperrten und dennoch geräumten Mautstraße zurückwandern (oder eine Pferdekutschenfahrt buchen).

Autorentipp

Sollte die gesamte Wanderung einem zu lang sein, lässt sich die Gehstrecke stilvoll mit dem Pferdeschlitten verkürzen.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 10.03.2018
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Kapelle der Hofalmen, 1.315 m
Tiefster Punkt
Mautstelle Filzmoos, 1.079 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Die Oberhofalm
Die Unterhofalm

Weitere Infos und Links

Oberhofalm: http://www.oberhofalm.at/

Unterhofalm: http://www.unterhofalm.at/

Start

Mautstelle (1.082 m)
Koordinaten:
DG
47.442946, 13.519469
GMS
47°26'34.6"N 13°31'10.1"E
UTM
33T 388376 5255451
w3w 
///bereinigt.antratst.auster

Ziel

Hofalmen

Wegbeschreibung

An der Mautstelle wandern wir über die Brücke knapp 100 Meter Richtung Leopichl. Ein Wegweiser zeigt nun nach links zum Naturlehrpfad. Ein Wanderweg führt zuerst neben der Warmen Mandling in einigem Auf und Ab im Wald zu einer Leitungsschneise, der wir mit Blick zur Bischofsmütze folgen. Halbrechts führt der Pfad an einem Rastplatz mit Liege vorbei zu einem Forstweg, dem wir 800 Meter folgen. Wir zweigen rechts in einen Hohlweg ab, der kurz danach wieder in die Mautstraße mündet. Nach der Brücke wandern wir 600 Meter auf der Teerstraße, dann zweigen wir rechts in einen Ziehweg ab, der später bei einer schönen Jagdhütte in die Oberhofalmstraße mündet. Vorbei an der Bögreinalm und kurz danach an der Mattighofnerhütte erreichen wir den Hüttenkomplex der Hofalmen. Um die Oberhofalm herum geht es etwas steiler in einem weiten Linksbogen zur schönen Almkapelle Maria am Steineggl und dahinter (meist nicht geräumt) zum Almsee. Leicht bergab erreichen wir die Unterhofalm. Nun wandern wir an der Mautstraße leicht bergab bis vor eine Brücke. Rechts verlassen wir die geräumte Straße und wandern auf einem Forstweg entlang der Hänge des Marcheggs bis zur Einmündung in die Mautstraße. Auf der Teerstraße geht es nun zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der A10 Tauernautobahn bis Abfahrt Eben, hier westwärts auf der L219 bis Filzmoos. Beim Kreisverkehr im Zentrum nordwärts abzweigen und durch den Ort bis zur Mautstelle fahren.

Parken

großer Parkplatz vor der Mautstelle.

Koordinaten

DG
47.442946, 13.519469
GMS
47°26'34.6"N 13°31'10.1"E
UTM
33T 388376 5255451
w3w 
///bereinigt.antratst.auster
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 126 oder 3217

AV-Karte:  Dachstein

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,8 km
Dauer
2:51 h
Aufstieg
258 hm
Abstieg
258 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kinderwagengerecht
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.