Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Höllengebirge, Gipfelquartett.
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Höllengebirge, Gipfelquartett.

Skitour · Salzkammergut-Berge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm detailliert.
    / Zeit-Wege-Diagramm detailliert.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Wegtafel 1590m mit Blick ins EdltaL zum Höllkogel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schlussanstieg zum Höllkogel um 1750m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Großer Höllkogel 1862m mit Dachsteinmassiv
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kleiner Höllkogel 1788m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Riederhütte 1760m vor dem Kesselkogel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Mittlerer Kesselgupf 1818m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Totengrabengupf 1.782m mit Rückblick zum Kesselkogel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Tourende in Ebensee 460 m, mit Erlakogel.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Feuerkogel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Großer Höllkogel 1862m beim Anstieg vor der Höllgrube
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Mittlerer Kesselgupf 1818m mit Höllkogel und Dachstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kranabeth-Hütte mit Traunstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km Gr.Höllkogel 1862m Feuerkogel 1585m Kranabethh.
Schitour am Plateau des Höllengebirges mit vier Gipfelbesteigungen und lange Abfahrt ins Tal
mittel
Strecke 18,2 km
4:15 h
760 hm
1.875 hm
1.862 hm
460 hm
Von der Bergstation am Schiweg Richtung Riederhütte und vorher zum Gr. Höllkogel ansteigen. Abfahrt und zum Kl. Höllkogel. Von dort zur Riederhütte und auf den Mittleren Kesselkogel mit Kreuz. Zurück zur Hütte und oberhalb vom Schiweg zum Totengrabengupf und wieder zum Schiweg abfahren. Anstieg zum Schigebiet und lange, (ab der Gsollbahn-Talstation) steile Abfahrt nach Ebensee.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 21.03.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Großer Höllkogel, 1.862 m
Tiefster Punkt
Unterer Parkplatz, 460 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Harscherisen mitnehmen, oft abgeblasene Stellen.

Weitere Infos und Links

Bergfahrt am Mittwoch oft ermäßigt, Berg und Tal € 18,90 (Stand 2019). Nur Bergfahrt anfragen.

Öffnung Riederhütte +43 676 7360 535 ebenfalls erkundigen.

Nur auf den Höllkogel mit Schi (oder Schneeschuh), siehe Tour Franz Safarovic, ÖAV Ried /Innkreis.

Start

Bergstation Feuerkogelseilbahn (464 m)
Koordinaten:
DD
47.813288, 13.760495
GMS
47°48'47.8"N 13°45'37.8"E
UTM
33T 407206 5296292
w3w 
///raucht.weste.kunsthandwerk

Ziel

Parkplatz Talstation

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Parkplatz 460 m zur Talstation und zum Feuerkogel (1585 m) auffahren. Falls die Talabfahrt möglich ist (fragen) genügt eine Bergfahrt.

Kurz von der Bergstation auf der Piste auf 1615 m hinauf, abfellen und links zu einer Wegtafel queren, um 1590 m. Hier dem Schiweg folgen. Zuerst in's Edeltal abfahren bis ~1520 m anfellen und dann dem Schiweg folgen. Über einige kleine "Gegenanstiege" in der Summe etwa 25 HM zusätzlich, führt uns der Schiweg bergan, bis wir um 1680 m links den Weg zur Riederhütte nach SW verlassen. Etwas auf und ab, zu einer kraterähnlichen Grube und rechtshaltend am SO-Grat zum Großen Höllkogel 1862 m. Perfekter Blick zum Dachstein mit Gosaukamm.  415 HM und 1 1/2 Std. Gehzeit.

ÜBERGÄNGE: Wir fahren nach NW am Grat ab, bis dieser steil abbricht. Nun sieht man rechts eine breite Rampe auf der man etwas steiler aber gut zum Sattel (1705 m) zwischen den Höllkogeln abfahren kann. Nun einfach zum formschönen Kleinen Höllkogel 1788 m aufsteigen. Die nahe Riederhütte zeigt uns die Abfahrtsrichtung, auf 1745 m hinab und kurz zur Riederhütte 1760 m (meist bewirtschaftet) hinauf. Hinter der Hütte läßt es sich rasch zum Mittleren Kesselgupf mit Kreuz (1818 m) ansteigen. Schöner Blick zur bereits zurückgelegten Tour. Wieder hinab und vor der Hütte oberhalb des Schiweges links queren bis etwa 1690 m (Sommerwegmarkierung). Wir fellen nochmals an und steigen zum 4. Gipfel, den Totengrabengupf 1782 m auf. 260 HM und 1 1/4 Std.

ABFAHRT: Dieser wird überschritten, zuerst am NO-Grat abfahren und dann rechts zur sichtbaren Spur des Schiweges, den wir um 1655 m erreichen. Am Anstiegsweg zur Eiblgrube hinab, die kleinen Gegenanstiege kann man mit Schwung meist überfahren. Am Tiefpunkt 1520 m anfellen und hinauf zur Wegtafel 1590 m. Nun nicht links queren, sondern gerade hinunterfahren (Lifte, Hütten 1530 m) und kurz hinauf zur Talabfahrt 1550 m. Auf der Piste über die Kranabethhütte 1630 m zur Talstation der Gsollbahn um 1040 m. Hinter der Station auf der unpräparierten, schwarzen Piste etwas mühsam zurück zur Talstation 470 m und zum Parkplatz.

Insgesamt: 765 HM und 4 1/4 Std. Geh- und Abfahrtszeit.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug zuerst nach Attnang-Puchheim (Intercity Haltestelle) und von dort mit der der Salzkammergutbahn nach Ebensee-Landungsplatz, ÖBB: www.oebb.at 

Von dort mit dem Bus (event. Shuttlebus gratis) bis zur Talstation Feuerkogelbahn.

Anfahrt

Westautobahn A1 Abfahrt Regau: Richtung Bad Ischl auf der B 145 über Altmünster durch den Tunnel Traunkirchen nach Ebensee bzw. von Bad Goisern ebenfalls auf der B 145  über Bad Ischl nach Ebensee. Im Ort über die Bahn und den Schildern zur Talstation der Feuerkogelbahn folgen.

Parken

Mehrere gebührenfreie Parkplätze bei oder vor der Feuerkogelseilbahn.

Koordinaten

DD
47.813288, 13.760495
GMS
47°48'47.8"N 13°45'37.8"E
UTM
33T 407206 5296292
w3w 
///raucht.weste.kunsthandwerk
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag & Berndt 1:35.000, Traunsee-Höllengebirge usw.

Ausrüstung

Schitourenausrüstung

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,2 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
760 hm
Abstieg
1.875 hm
Höchster Punkt
1.862 hm
Tiefster Punkt
460 hm
Rundtour aussichtsreich Bergbahnauf-/-abstieg Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.