Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Höfe Trail Etappe 2: Kartitsch - Obertilliach
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Mehrtagestour

Höfe Trail Etappe 2: Kartitsch - Obertilliach

Mehrtagestour · Osttirol · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Dorfer Felder, Obertilliach
    / Dorfer Felder, Obertilliach
    Foto: Klaus Dapra, Futourist - eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Futourist - eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
m 1700 1600 1500 1400 1300 10 8 6 4 2 km Oswalderhof, Obertilliach Joasa Hof, Kartitsch Niescherhof, Obertilliach

Wanderung von Hof zu Hof im Tiroler Gailtal

geschlossen
leicht
10,9 km
4:00 h
460 hm
350 hm

Die 2.te Etappe des Höfetrails führt von Kartitsch hinaus auf die Sonnseite Richtung Innerlerch und dann oben am Waldrand entlang Richtung Kartitscher Sattel. Hier verläuft die Route in malerischen Lärchwiesen, ein klug angelegtes Kulturland in einer "Doppelnutzung"- Lärchenholz und Wiese auf derselben Fläche. Der Weg folgt ab hier dem Verlauf des "alten Kirchsteigs" weiter an den Höfen Äußerst, den alten Prünster-Höfen und Ebner vorbei, ehe er ober Inderst in den Wald und leicht abwärts Richtung Obertilliach führt. Über den Ortsteil Rodarm gelangt man ins "Obertillga" Dorfzentrum mit seinen dicht an dicht stehenden alten Höfen.

Auf dieser Etappe können Hof-Besuche beim Joasa-Hof in Kartitsch, beim Niescherhof, Oswalderhof und Messenbacherhof, Obertilliach gebucht werden!

 

Finanzielle Förderung durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Programms Interreg V-A-Italien-Österreich 2014-2020.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1620 m
Tiefster Punkt
1351 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.hoefetrail.at

www.bookyourtrail.com

www.osttirol.com

www.futourist.at

 

Start

Dorfzentrum Kartitsch (1351 m)
Koordinaten:
DG
46.725910, 12.499060
GMS
46°43'33.3"N 12°29'56.6"E
UTM
33T 308897 5177743
w3w 
///eingerichtet.tägliche.palme

Ziel

Dorfzentrum Obertilliach

Wegbeschreibung

Die zweite Etappe startet im Kartitscher Dorfzentrum vor dem Gemeindeamt. Nach dem Gasthof Dolomitenhof zweigen wir nach links von der Bundesstraße ab und gehen über einen erst asphaltierten, dann geschotterten Fahrweg leicht aufwärts auf die „Sonnseite“. Beim Unterjakober Hof gelangen wir auf eine Asphaltstraße, der wir ca. 80 m nach rechts folgen. Wir kommen vorbei am Acker „Zwischen den Straßen“, der vom Joasa Hof bewirtschaftet wird. Zum Joasa Hof selbst ginge es hier noch ca. 150 m geradeaus weiter. Richtung Obertilliach hingegen biegen wir bereits direkt nach dem Bauerngarten des Oberjakober Hofs scharf links ab auf einen Wiesenpfad, der einen Holzzaun entlang direkt aufwärts führt. Vorbei geht es an dem wuchtig wirkenden Unteregg Hof, wir gelangen 200 m weiter oben in einer Senke wieder auf eine Asphaltstraße, der wir nach links folgen. Nach weiteren 200 m zweigen wir scharf rechts zurück auf einen Waldsteig ab. Bald führt der Weg knapp im Wald am oberen Wiesenrand entlang, von hier aus bietet sich durch einzelne Lärchen ein schöner Blick auf die unterhalb liegenden Kartitscher Höfe und den Karnischen Kamm gegenüber. Oberhalb des Innerlerch-Hofs quert der Weg eine Wiese und trifft an einer Esche auf einen Schotterweg, dem wir aufwärts folgen. Sobald wir wieder im Wald sind, halten wir uns an der ersten Abzweigung rechts und folgen für ca. 1,5 km einer Forststraße durch den Wald. Noch bevor wir in die halboffenen Bereiche der Lärchwiesen oberhalb des Kartitscher Sattel gelangen, besteht die Möglichkeit, einen Abstecher rechts zurück abwärts zum Klammerwirt in Rauchenbach zu machen und einzukehren (angeschrieben, ca. 500 m, ca. 10 Minuten Gehzeit).

 Weiter geht es durch Lärchwiesen oberhalb des Kartitscher Sattels. Wir können von hier aus auch hinunter in die sogenannten „Tannwiesen“ auf der Passhöhe blicken, eine der naturkundlich bedeutsamsten Moorwiesen in ganz Osttirol. Weiter halten wir uns immer an den Verlauf dieser historischen Wegeverbindung, die immer in ca. gleicher Höhe entlang und durch die gepflegten Lärchwiesen führt.

Kurz bevor wir wieder auf eine Asphaltstraße gelangen, kommen wir bei der Mühlenbach Schupfe und der Mühlenbach Harpfe vorbei. In der Schupfe lagern die „Roggla“, Holzgegstelle zum Heutrocknen am Feld. Wir kommen auf die Asphaltstraße und folgen dieser weiter bis zu den Äußerst Höfen. Hier beginnt ein Wiesenweg, der nach 150 m einen kleinen Bach quert. An dieser Stelle verlassen wir das Gemeindegebiet von Kartitsch und sind nun bereits auf Obertilliacher Gebiet. Am ersten Stadel, an dem wir kurz danach vorbeikommen, kann man bereits die ersten Hausdächer der „Obertillga“-Höfe in der Ferne erkennen. Der Wiesenweg führt dann weiter leicht abwärts und trifft direkt in einer Kehre auf eine Asphaltstraße, der wir aufwärts zu den Ebner Höfen folgen. Wir bleiben auf der asphaltierten Hofzufahrt, die ab ca. 75m vor dem Inner-Ebner Hof nur mehr geschottert ist. Oberhalb des Inner-Ebner Hofs nehmen wir den rechten, unteren der Schotterwege und zweigen dann oberhalb des Stalls gleich wieder links auf einen Fußweg ab, der malerisch zwischen einer Trockenmauer („Klaubsteinmauer, Lesesteinmauer,) und einem Holzzaun verläuft. Wir gelangen über diesen Weg auf eine Weidefläche, bleiben an deren oberem Rand und treffen dann auf den Beginn eines Steiges leicht aufwärts in den Wald. Bald fällt der Steig wieder und quert einen Bach, danach geht es wieder leicht aufwärts. Nach nur wenigen Metern nach dem Bach mündet der Steig in eine Forststraße, der wir folgen. In der „Gostebene“, einer Waldlichtung, geht es abwärts auf der Forststraße weiter, in der ersten Kehre nach der Lichtung verlassen wir diese jedoch wieder und gehen geradeaus weiter auf einem Waldweg. Bald halten wir uns links und queren ein trockenes Bachbett, anschließend geht es wieder auf einer Forststraße weiter bergab. An der nächsten Forststraßen- Kreuzung gehen wir links und über ca. 250 m wieder leicht aufwärts. Wir verlassen die Forststraße nach rechts auf einen abwärts führenden Waldweg; wir halten uns anschließend links und bald queren wir auf einer Holzbrücke den Lahnbach, weiter geht es auf dem Obertilliacher Kirchsteig am Waldrand entlang. Am ersten (unbewohnten) Haus gehen wir rechts hinunter in den Ortsteil Rodarm. Direkt nach einem zentral in Rodarm freistehenden kleinen Stadl biegen wir links ab und überqueren nach den letzten Häusern eine breite Holzbrücke. Wir folgen der asphaltierten Dorfstraße, auf die wir beim Family-Alm-Hotel treffen, direkt ins Obertilliacher Dorfzentrum, unserem Etappenziel. Im Dorfzentrum befinden sich der Niescherhof von Anja und Roland Ebner, der Messenbacherhof von Maria und Harald Mitterdorfer sowie der Oswalderhof von Hans und Viktoria Obererlacher. Auch Helmut Egarter, der Nachtwächter, ist hier unterwegs.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
46.725910, 12.499060
GMS
46°43'33.3"N 12°29'56.6"E
UTM
33T 308897 5177743
w3w 
///eingerichtet.tägliche.palme
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
leicht
Strecke
10,9 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
460 hm
Abstieg
350 hm
Etappentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.