Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Höchstein 2543 m, via Bärfallspitze, Schladminger Tauern (8)
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Höchstein 2543 m, via Bärfallspitze, Schladminger Tauern (8)

Bergtour · Schladminger Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Bärfallspitze im ersten Morgenlicht
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Noch im Schatten, Moaralmsee 1824 m mit Höchstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Talblick vom Seeschartl 2070 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Bärfallspitze 2150 m mit Dachstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Am ausgesetzten SW-Grat I-II
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Zwieslingscharte 2389 m mit gleichnamigen Gipfel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Höchstein 2543m mit Blick zur Hochwildstelle
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Tiefblick zum Moaralmsee von der Kaltenbachschulter
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Filzscharte beim Abstieg 2278 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Wieder am Moaralmsee 1824 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Bärfallspitze mit Höchstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Moaralmsee mit Höchstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2500 2000 1500 1000 10 8 6 4 2 km Höchstein 2543 m Bärfallspitze 2150 m Moaralmsee 1824 m
Grandiose und lange Tour ohne Seilbahnunterstützung über den idyllischen Moaralmsee, mit Abstecher zur Bärfallspitze, die einen beeindruckenden Blick zum Gipfel erlaubt.
schwer
Strecke 10,2 km
6:00 h
1.400 hm
1.400 hm
2.543 hm
1.340 hm
Auf der Forststraße von der unteren über die obere Moaralm zum Moaralmsee und steiler zum Seeschartl. Direkt auf dem Grat unmarkiert in leichter Kletterei zur Bärfallspitze und zurück. Nun auf dem markierten Weg zur Kaiblinglochscharte, weiter zur Zwieslingscharte mit tollem Ausblick und zum Höchsteingipfel hinauf. Abstieg zurück zur Kaltenbachschulter und über die beiden Filzalmscharten zum Moaralmsee, wo wir die Überschreitung abschließen. Am bekannten Weg zurück zur Unteren Moaralm bzw. Parkplatz.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

 

 

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 19.12.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Höchstein, 2.543 m
Tiefster Punkt
Moaralm, 1.340 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Früher Aufbruch ist ratsam.

Überschreitung vor allem beim Abstieg über die Filzscharten nur bei guter Sicht.

Start

P vor Moaralm 1345 m (1.340 m)
Koordinaten:
DD
47.369706, 13.794822
GMS
47°22'10.9"N 13°47'41.4"E
UTM
33T 409010 5246953
w3w 
///reben.duften.krimi

Ziel

P vor Moaralm 1345 m

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Von der unteren Moaralm 1345 m zur oberen Moaralm 1715 m auf der Forststraße und weiter auf dem Wanderpfad zum Moaralmsee 1824 m. Nun zum Seeschartl 2070 m über eine Lacke auf 1970 m. Vom Schartl für Bergsteiger am SW-Grat luftig zur Bärfallspitze 2150 m klettern. Für Wanderer kurz hinab, nach Norden queren und einfach am markierten Weg zum Gipfelkreuz. Über den Grat (I-II) zurück mit tollen Ausblicken zum Höchstein.

Einige HM ab und zur Kaiblinglochscharte auf 2313 m aufsteigen. Nochmals leicht absteigen zur Moaralmscharte 2189 m und hinauf zur Zwieslingscharte 2389 m, ein schöner Aussichtspunkt. Nun möglichst direkt, linkshaltend steil zum Gipfelkreuz des Höchstein 2543 m mit bestem Fernblick zur Hochwildstelle und zum höchsten Gipfel der Niederen Tauern, dem Hochgolling. 1390 HM und 3 1/4 Std.

ABSTIEG: Kurz zurück und dann links zur Kaltenbachschulter (Tafel 2445 m) und weiter hinab zur Oberen Filzscharte 2278 m mit Tafel. Von hier leicht links zur Unteren Filzalmscharte 2213 m, von der rechts ein Pfad zur Wödlhütte führt. Wir steigen aber links, eine Schuttrinne auf 2005 m querend zum bekannten Moaralmsee 1824 m steil hinab. Auf dem vom Anstieg bekannten Pfad zur Oberen Moaralm 1715 m und zurück zum Parkplatz bei der unteren Moaralm 1345 m. 10 HM und 1 3/4 Std.

Insgesamt: 1400 HM und 5 Std. zügig

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnstrecke Ennstal Schladming Liezen, Bahnhof Haus, ÖBB: www.oebb.at

Mit Taxi zum Knappelhof und über die Gumpenthal Alm bis zur Moaralm.

Anfahrt

Von der A 9 bei Liezen abfahren. Der Ennstal-Bundesstrasse (B320) über Liezen bis Haus/Ennstal und zum Knappelhof 1150 m. Von dort weiter ins Tal vorbei an der Gumpenthal Alm und zur Moaralm.

Ob die Zufahrt in der Hochsaison und zur Zeit der Almbewirtschaftung möglich ist, ist fraglich. Dann bei der Gumpenthal Alm 1,1 km vorher parken.

Parken

Kleine Parkmöglichkeit auf 1345 m ober der Alm.

Koordinaten

DD
47.369706, 13.794822
GMS
47°22'10.9"N 13°47'41.4"E
UTM
33T 409010 5246953
w3w 
///reben.duften.krimi
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV Digital Niedere Tauern II oder AV-Karte Blatt 45/3 (Niedere Tauern III) ÖK 50 Blatt 127 (Schladming) Kompass 31 Radstadt-Schladming 1:50000

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bergsteigerausrüstung, der Wetterlage angepasst!

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Frage von Mag. Christian P. Leitner  · 26.07.2020 · Community
offline herunterladen
mehr zeigen
Antwort von Karl Linecker  · 27.07.2020 · alpenvereinaktiv.com
Wie ist die Frage präzise?

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,2 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1.400 hm
Abstieg
1.400 hm
Höchster Punkt
2.543 hm
Tiefster Punkt
1.340 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.