Start Touren Hochzinödl 2191m im Gesäuse
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Hochzinödl 2191m im Gesäuse

Bergtour · Ennstaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • Anstieg
    / Anstieg
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Trollblumen
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Erster Gipfelblick beim Anstieg
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Koderalm: Das Hochtor spiegelt sich!
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schlussanstieg zum Hochzinödl 2191 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hochzinödl 2191 m mit Buchstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hesshütte 1699 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Alpenanemonen
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
1000 1500 2000 2500 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Hesshütte Hochzinödl 2191 m Gass 1960 m Parkmöglichkeit

Lange Überschreitung des aussichtsreichen und eher einfach erreichbarer Zweitausenders im Zentrum der Gesäuseberge, mit Wanderanstieg bis zur Hesshütte. Abwechslungsreich, in einer Landschaft die Gusto auf weitere Touren (Hochtor) macht.

 

mittel
16,8 km
5:05 h
1485 hm
1485 hm

Stets unschwierige Tour die Kondtition erfordert, vom Kölblwirt zum Koderboden und weiter durch Hochwald zur schön gelegenen Hesshütte. Von dort zum Ennseck und durch Latschengassen, zum Schluss über Felsen, zum Hochzinödel, einem feinen Aussichtsgipfel, der im Zentrum der Gesäuseberge steht. Abstieg über den Nordgratgipfel zur "Gass", scharf links in Gegenrichtung zum Ennseck und zur Hesshütte zurück. Von dort am einfachen Rückweg zum End- bzw. Startpunkt der abwechslungsreichen Tour.

Bis zur Heß-Hütte auch für Wanderer besonders gut geeignet.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

 

outdooractive.com User
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 21.12.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hochzinödl, 2191 m
Tiefster Punkt
P Kölblwirt, 855 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Hesshütte

Start

Parkplatz 855 m neben GH Kölbl (864 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.531307, 14.613248
UTM
33T 470889 5264281

Ziel

Parkplatz 855 m neben GH Kölbl

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".              

HÜTTENANSTIEG: Vom Parkplatz beim Kölblwirt auf dem Steig (601) über Wiesen zum Wald bis zur Abzweigung Hochtor (Tafel 3 1/2 Std.) um 1210m. Gerade weiter beim Unteren Koderboden (1235m) vorbei, auf dem Hüttenweg mit einigen unschwierigen Steilstufen zu einer schönen Lichtung, mit Blick in die Hochtorgruppe. Dann flacher mit einige Höhenmeter Verlust nach Norden zu einem See mit Hütterl (1590 m) und über den Gamsbrunn (1630 m) zum Ennseck 1695 m unter der nahen Hesshütte. (905 HM und fast 2 Std. bei flottem Gehtempo).

GIPFELANSTIEG: Am steilen, aber stets unschwierige Steig (662) durch eine Latschenzone und über schottrige Schrofen bergan, dann nach NO. über freies Gelände zu einem breiten Band unter einer Felswand um 2060 m. Wir queren in die NW-Flanke zu einer Rinne mit einer ganz leichten "Klettereinlage" und steigt nahe beim Kreuz aus. Die letzten Meter bergan und wir sind am Kreuz vom Hochzinödl 2191 m, mit Panoramablick nach allen Seiten. Gesamt: 1400 HM und flotte <2 3/4 Std. Gehzeit.

ABSTIEG: Wir überschreiten nach Norden zum Gratgipfel 2115 m und steigen weiter zur "Gass" 1960 m ab. Toller Blick auf diesem Abschnitt zum Buchstein. Bei der Stange scharf links zurück und nun queren wir durch Latschengassen mit kleinen Gegenanstiegen etwas mühsam zur Wegtafel 1715, wo wir den Anstiegsweg treffen und rasch sind wir bei der Hesshütte 1699 m. Nach einer Stärkung am Weg 601 gemütlich über Gamsbrunn und Koderboden (1235 m) zur Abzweigtafel Hochtor (1210 m) und zum Parkplatz 855 m. 85 HM und <2 1/2 Std.

Insgesamt: 1485 HM und >5 Std. Gehzeit flott.

Öffentliche Verkehrsmittel

Admont an Samstag & Sonntag auch mit den Österreichischen Bundesbahnen via Linz - Selztal erreichbar. Aktueller Fahrplan www.oebb.at

Sonst von Bahnhof Liezen mit Bus Nr. 912 bis Haltestelle Bachbrücke/Weidendom, ab Admont Rufbus Nr. 917 (Admont-Bachbrücke/Weidendom-Johnsbach) bis Haltestelle Kölblwirt (Rufbus muss 1 Stunde vor Abfahrt telefonisch bestellt werden)

Anfahrt

Auf der Pyhrnautobahn (A9) bis zur Ausfahrt Selzthal, O-wärts abzweigen auf die Gesäusestraße bis zur Abzweigung Johnsbach (22 km), Landesstraße nach Johnsbach 7 km bis GH Kölblwirt
Aus Richtung Hieflau: B 146 Gesäusestraße bis zur Abzweigung Johnsbach (6 km), dann wie vor.

 

Parken

Mittlerer Parkplatz (855 m) neben Gasthof Kölbl, Johnsbach
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV Digital oder 25 Blatt 16 (Ennstaler Alpen, Gesäuse) ÖK 50 Blatt 100 (Hieflau) F&B 35 WK 5062 (Nationalpark Gesäuse - Admont - Eisenerz)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,8 km
Dauer
5:05 h
Aufstieg
1485 hm
Abstieg
1485 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.