Start Touren Hochwilde Nordgipfel von der Langtalereckhütte
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Skitour

Hochwilde Nordgipfel von der Langtalereckhütte

Skitour • Ötztal
  • Eingang zur Schlucht
    / Eingang zur Schlucht
    Foto: Ansa, DAV Sektion Karlsruhe
  • Kurze Tragepassage
    / Kurze Tragepassage
    Foto: Ansa, DAV Sektion Karlsruhe
  • Auf dem (langen) Gurgler Ferner
    / Auf dem (langen) Gurgler Ferner
    Foto: Tobias Hertrampf, DAV Sektion Karlsruhe
  • Auf dem (langen) Gurgler Ferner
    / Auf dem (langen) Gurgler Ferner
    Foto: Tobias Hertrampf, DAV Sektion Karlsruhe
  • Auf dem (langen) Gurgler Ferner
    / Auf dem (langen) Gurgler Ferner
    Foto: Ansa, DAV Sektion Karlsruhe
  • Auf dem Grat
    / Auf dem Grat
    Foto: Ansa, DAV Sektion Karlsruhe
  • Blick vom Gipfel
    / Blick vom Gipfel
    Foto: Ansa, DAV Sektion Karlsruhe
  • Abfahrt über den Langtalferner
    / Abfahrt über den Langtalferner
    Foto: Tobias Hertrampf, DAV Sektion Karlsruhe
  • Spalten auf dem Langtalferner
    / Spalten auf dem Langtalferner
    Foto: Tobias Hertrampf, DAV Sektion Karlsruhe
Karte / Hochwilde Nordgipfel von der Langtalereckhütte
2400 2700 3000 3300 3600 3900 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Hochwilde (Nordgipfel, 3458m) Langtalereckhütte
Wetter

Skitour von der Langtalereckhütte
schwer
17,4 km
8:00 Std
1350 hm
1350 hm
Die Tour führt im Aufstieg durch die eindrückliche Schlucht der Gurgler Ache und die weiten Flächen des (kleiner werdenden) Gurgler Ferners. In der Abfahrt sind auf dem Langtalerferner einige schöne Abfahrts-Höhenmeter zu erwarten. Mit nur wenig Schiebestrecke und kurzem Gegenanstieg kommt man wieder zurück zur Langtalereckhütte.
outdooractive.com User
Autor
Erik Müller
Aktualisierung: 09.06.2017

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
3461 m
2223 m
Höchster Punkt
Hochwilde Nordgipfel (3461 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Langtalereckhütte

Sicherheitshinweise

Spalten im oberen Bereich des Langtalferners - auf gute Sicht achten. Die Schlucht der Gurgler Ache ist bei Gefahr von spontanen Lawinen unbedingt zu meiden.

Ausrüstung

Skihochtourenausrüstung (Pickel, Steigeisen, Gurt, Seil, Spaltenbergungsmaterial)

ggf. Bandschlingen und Karabiner zur Sicherung am Grat

Start

Langtalereckhütte (2427 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.828533 N 10.991929 E
UTM
32T 651919 5188036

Ziel

Langtalereckhütte

Wegbeschreibung

Von der Langtalereckhütte fährt man 200 m zur Gurgler Ache. Dort am Eingang der Schlucht anfellen und in die Schlucht hinein. Bei sehr guter Schneelage kann man mit Ski durch die ganze Schlucht hindurch. Bei weniger Schee muss man in der Mitte ein Stück zu Fuss eine Engstelle überwinden. Ein Fixseil erleichtert das Durchkommen.

Am Ende der Schlucht hält man sich etwas links und steigt am Rand des Gurgler Ferners das Tal hinauf. Auf Höhe des (geschlossenen) Hochwildehauses zieht man nach links. Auf der Ostseite des Mitterkamms erreicht man dann das Joch (3150m) zwischen Mitterkamm und Anakogel. Nun wechselt man auf die Westseite und steigt (am Ende kurz steil) bis zum Skidepot unterhalb der Felsen auf.

Nun entlang der Stahlseilversicherung zu Fuss bis auf den Gipfel. Es gibt einige Kletterstellen I-II, zum Teil auch ausgesetzt. Im Winter sind die Stahlseite zum Teil eingeschneit, deshalb sollten Steigeisen angelegt und der Pickel mitgenommen werden.

Retour bis zum Skidepot auf dem gleichen Weg.

Für die Abfahrt wechselt man am besten ins Langtal. Zum einen ist hier eine schönere Abfahrt zu erwarten, zum anderen vermeidet man den Rückweg durch die Schlucht bei nachmittäglicher Erwärmung.

Über das Joch zwischen Anakogel und Hochwilde gelangt man auf den Langtalferner (ca. 100hm >35°). Auf dem Langtalferner auf Spalten achten. Den Ferner hinunter (oft schöner Schnee) und das Langtal entlang bis unterhalb der Langtalereckhütte, was leider nicht ohne einzelne Schiebepassagen zu machen ist. Nun noch einmal anfellen und ca. 50hm hinauf zur Hütte.

Anfahrt

Durch das Ötztal bis nach Obergurg. Dann zur Langtalereckhütte aufsteigen.

Parken

Parkmöglichkeit kostenlos in beschränktem Umfang am Straßenrand unterhalb der Festkogelbahn. Ansonsten gebührenpflichtige Parkplätze in Obergurgl - z.B. an der Rezeption des Hotels Edelweiss nachfragen.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte Obergurgl

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Martin Drachsler
15.04.2018 · Skitour · Hochwilde Nordgipfel von der Langtalereckhütte, Ötztaler Alpen
Derzeit sehr gute Bedingungen auf der Hohen Wilde
Schlagzeile (Gefahrenhinweis)
Steigeisen für den Gipfelanstieg empfehlenswert
Sonntag, 15. April 2018 2:54:33 nachm.
Sonntag, 15. April 2018 2:54:33 nachm.
Foto: Martin Drachsler, ÖAV Sektion Sankt Pölten

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,4 km
Dauer
8:00 Std
Aufstieg
1350 hm
Abstieg
1350 hm

Wetter Heute

Lawinenlage 

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.