Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hochvernagtspitze 3539m - Von der Vernagthütte zum Taschachhaus
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Hochvernagtspitze 3539m - Von der Vernagthütte zum Taschachhaus

Hochtour · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Wiesbaden Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Großer Vernagtferner im Aufstieg zur Hochvernagtspitze
    Großer Vernagtferner im Aufstieg zur Hochvernagtspitze
    Foto: Paul Krämer, DAV Sektion Wiesbaden
m 3500 3000 2500 12 10 8 6 4 2 km Hochvernagtspitze 3535m Vernagthütte Taschachhaus
Hochalpine Tour über den Großen Vernagtferner und den Taschachferner auf die aussichtsreiche Hochvernagtspitze.
schwer
Strecke 12,7 km
6:30 h
1.011 hm
1.333 hm
3.539 hm
2.432 hm
Die Hochvernagtspitze steht auf der Grenze zwischen Pitz- und Ötztal und bietet hervorragende Sicht auf die hohen 3000er wie z.B. die benachbarte Wildspitze. Der hochalpine Übergang von der Vernagthütte über die Hochvernagtspitze und das Taschachjoch bis zum Taschachhaus ist eine anspruchsvolle Gletschertour mit einzelnen Felspassagen bis UIAA II. Diese Tour eignet sich daher nur für erfahrene Hochtourengeher.

Autorentipp

Die Tour lässt sich genauso gut auch in umgekehrter Richtung begehen.
Profilbild von Paul Krämer
Autor
Paul Krämer 
Aktualisierung: 11.10.2020
Schwierigkeit
II, 30°, PD- schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3.539 m
Tiefster Punkt
2.432 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Seillänge
1 x 50 m
Erstbegehung
9. September 1865 durch Franz Senn, Eduard Neurauter und Cyprian Granbichler

Sicherheitshinweise

Auf dieser ausgedehnten Gletschertour sind einige Spaltenzonen zu überqueren. Erfahrung im Begehen von Gletschern, Anseilen, Spaltenbergung,.... ist unbedingt notwendig.

Weitere Infos und Links

http://www.vernagthuette.de/

https://www.taschachhaus.com/

Start

Vernagthütte (2.753 m)
Koordinaten:
DD
46.853604, 10.823804
GMS
46°51'13.0"N 10°49'25.7"E
UTM
32T 639032 5190510
w3w 
///bestenfalls.opern.woche

Ziel

Taschachhaus

Wegbeschreibung

Von der Vernagthütte dem Pfad Richtung Vernagtferner folgen. An der Weggabelung unterhalb der Hintergraslspitze dem oberen (linken) Weg Richtung Gepatschjoch weiter folgen. Die Spur zum Gepatschjoch auf ca. 3100m verlassen und in einem Rechtsbogen auf den Felsriegel, der sich östlich von der Schwarzwandspitze herabzieht, zuhalten. Diesen oberhalb der Klimastation überqueren und auf dem Ausläufer des Vernagtferners zu P 3530 westlich der Hochvernagtspitze aufsteigen (steil ca 30°, Spalten). Hier kann ein Rucksackdepot eingerichtet werden. Weiter über den Westgrat in leichter Kraxelei (I-II) zum Gipfel. Je nach Verhältnissen muss kurz unterhalb des Gipfels ein kurzer Firngrat (Achtung auf Wechten!) überquert werden. Oftmals geht es aber auch schneefrei. Am besten am Vorabend beim Hüttenwirt nach den aktuellen Bedingungen fragen.

Der Gipfel der Hochvernagtspitze belohnt mit einer grandiosen Aussicht auf die hohen Ötztaler 3000er. In direkter Nachbarschaft ist die Wildspitze toll anzusehen!

 Der Abstieg erfolgt zunächst wieder über den Westgrat und auf gleicher Spur über den Ausläufer des Vernagtferners. Im Abstieg allerdings nicht den Felsriegel wieder überqueren, sondern weiter auf dem Ausläufer bis etwa 3100m absteigen. Auf gleicher Höhe nun nordöstlich in das große Gletscherbecken des Vernagtferners. Unterhalb der Hochvernagtspitze und Hochvernagtwand queren und Richtung Taschachjoch wieder aufsteigen (Spalten!). Zuletzt über Felsen in leichter Kletterei (II) hinauf ins Taschachjoch (3241m). Über den Taschachferner zum Urkundsattel (3060m) absteigen. Hier rechtshaltend am Westrand des Taschachferners den Pitztaler Urkund auf seiner östlichen Seite umrunden. Immer links haltend zuletzt durch loses Blockwerk bis man auf den markierten Pfad trifft. Diesem bis zum Taschachhaus folgen.

Die Tour kann genauso gut auch in umgekehrter Richtung begangen werden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug bis Ötztal Bahnhof.

Von dort mit Bussen bis Vent (Umsteigen in Sölden)

Anfahrt

Von Innsbruck A12 (mautpflichtig) Richtung Bregenz bis Ausfahrt 123 Ötztal Bundesstraße/Ötztal Str.

Oder mautfrei B171 folgen. An Ötztal Bahnhof Beschilderung B186 Ötztal folgen.

Hierher auch über Fernpass B189 bis Imst und B171 Richtung Ötztal.

B186 bis Zwieselstein. Hier rechts auf Venter Landstraße abbiegen und bis nach Vent fahren.

In Vent kurz nachdem man unter dem Wildspitzsessellift durchgefahren ist recht Richtung Rofenhöfe abbiegen und der Rofenstraße bis zum kleinen Parkplatz an den Rofenhöfen folgen.

Parken

Kleiner Parkplatz an den Rofenhöfen kostenlos.

Falls der Parkplatz dort besetzt ist, gibt es weitere Parkplätze kostenpflichtig am Wildspitzsessellift oder ebenfalls kostenpflichtig am Ortseingang.

Koordinaten

DD
46.853604, 10.823804
GMS
46°51'13.0"N 10°49'25.7"E
UTM
32T 639032 5190510
w3w 
///bestenfalls.opern.woche
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Richard Goedecke, Die hohen 3000er der Alpen, Bruckmann Verlag

Kartenempfehlungen des Autors

DAV Alpenvereinskarte 30/2 Ötztaler Alpen, Weißkugel

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

komplette Hochtourenausrüstung (Seil, Gurt, Steigeisen, Pickel,....)

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
II, 30°, PD- schwer
Strecke
12,7 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.011 hm
Abstieg
1.333 hm
Höchster Punkt
3.539 hm
Tiefster Punkt
2.432 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 3 Wegpunkte
  • 3 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.