Start Touren Hochtausing 1823 m im Ennstal
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Klettersteig

Hochtausing 1823 m im Ennstal

· 1 Bewertung · Klettersteig · Totes Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hochtausing 1823 m mit Grimming von Osten gesehen.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Ostanstieg, Wegweiser 1465 m am Einstieg
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Tiefblick
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blumen am Ostanstieg
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Der letzte Meter zum Kreuz, auf 1823m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gipfelfelsen Hochtausing 1.823 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gipfelgrat vom Hochtausing 1823 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Abstieg am Tonisteig
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Leitern ab 1770 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Bankerl 1790 m nach der Querung beim Abstieg.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Sonnwendköpperl 1746 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Sonnwendköpperl 1.746m mit Blick zum Hochtausing
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Langpoltenalm 1475 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hochtausing von Schönmoos, Start- und Endpunkt.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 8 7 6 5 4 3 2 1 km Hochtausing 1823 m Sonnwendköpperl 1746 m

Aussichts- und abwechslungsreiche Überschreitung vom Hochtausing mit Kletterstellen, kombiniert mit dem Toni Klettersteig ( B/C). Ein grandioses Bergerlebnis für Bergsteiger im östlichen Toten Gebirge, die eine anspruchsvolle und luftige Tour lieben, ist garantiert. Das gilt nur bei trockenen Bedingungen!

Nicht für Ungeübte und Berwanderer geeignet!

mittel
8,7 km
4:15 h
920 hm
920 hm

Zuerst auf Forststraßen steigen wir auf dem Ostanstieg, auf teils ausgesetztem, erdigen, aber immer wieder gut versichertem Steig zum Grat und erreichen den aussichtsreichen Gipfel des Hochtausing. Der Abstieg am "Toni Klettersteig" ist für geübte und trittsichere Bergsteiger bei Trockenheit problemlos.

Am Rückweg überschreiten wir noch weglos das Sonnwendköpperl mit bestem Rückblick auf die ausgeführte Tour. Auf der Forststraße und teils auf Abkürzungen erreichen wir die Lampoltener-Almhütten und schließen unsere Rundtour beim Klettersteigeinstieg. Von dort gemütlich die Forststraße abkürzend zurück zum Parkplatz Schönmoos.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

 

outdooractive.com User
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 20.10.2019

Schwierigkeit
B/C mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hochtausing, 1823 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Schönmoos, 1140 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
390 m, 1:00 h
Wandhöhe
290 m

Sicherheitshinweise

Der Anstieg im teils erdigen Gelände und der Klettersteig beim Abstieg ist bei Nässe und Eis nicht zu empfehlen. Die Schwierigkeiten steigen rasant an!

Teleskopstöcke und dünne Lederhandschuhe (oder billige Gartenhandschuhe mit Noppen) ratsam.

Start

Parkplatz Schönmoos 1140 m. (1130 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.574554, 14.171931
UTM
33T 437723 5269347

Ziel

Parkplatz Schönmoos 1140 m.

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".        

ANSTIEG: Vom Schranken 1140 m kurz auf der Forststraße und beim Schild "Schönmoos" rechts den Markierungen Weg 281 folgen. Die Forststraße queren (1240 m) und auf etwa 1410 m links oberhalb und paralell der Forststraße bis auf 1465 m, wo der eigentlich Anstieg (Weg 282) beginnt. Auf 1530 m beginnt die Seilsicherung bis rund 1620 m. Gehgelände, leichte Kletterstellen und versicherte Abschnitte wechseln in der Folge am oft ausgesetzten und erdigen Ostanstieg. Ab 1745 m geht es am Grat manchmal kurz ab und auf, bis das Gipfelkreuz auftaucht. Immer wieder muss man auch etwas zupacken, immer wieder gibt es herrliche Tiefblicke. Nach 1 3/4 Std. und 710 HM ist der spitze Gipfel des Hochtausing 1823m mit Kreuz erreicht.

ABSTIEG und ÜBERGANG: Kurz durch Latschengassen westwärts zum Gipfelbuch vom Tonisteig um 1770 m. Dann am versicherten Klettersteig talwärts, zwei steile Leitern helfen uns dabei über eine Steilstufe. Achtung, dass keine Steine abgetreten werden, wenn andere Begeher unter uns sind. Nach der Leiter folgt eine steile Rinne (B-C). Nach einer versicherten Querung und einem kleinen Gegenanstieg erreichen wir ein Bankerl mit traumhaftem Ausblick. Unterhalb davon am Pfad weiter zur Tafel "Schneehitz - Bärnfeicht'n" und rechts hinab. Nochmals eine feuchte, versicherte Stelle und wir sind am eigentlichen Einstieg vom Toni-Klettersteig (1625 m). Der Tiefpunkt auf 1570 m ist rasch erreicht. Von diesem Sattel steigen wir den Weg verlassend gerade auf Wiesen und Wald neben dem Zaun aufwärts bis zum Sonnwendköpperl 1746 m. Toller Blick zurück zum Hochtausinggrat. Weitere 195 HM und 1 Std. Gehzeit, wenn man flott bei trockenen Verhälnissen absteigt. Ansonsten ist deutlich mehr Zeit einzurechnen.

TALABSTIEG: Nun am steilen und breiten Grat weglos nach Norden hinab zur sichtbaren Straße, die wir auf 1575 m erreichen. Stöcke sind hier fast nötig. Nun rechts auf der Forststraße talwärts, die Straße abkürzen und bei einem Bründl vorbei zu den Almhütten der Langpolten oder Lampolten Alm (~1475 m).

Bald erreichen wir den Wegweiser zum Klettersteig 1405 m, aber wir folgen der Forststraße, die bald über einen markierten Steig abgekürzt wird. Am bereits bekannten Weg wandern wir zurück zum Schönmoos und links zum nahen Parkplatz auf etwa 1140 m. 15 HM und 1 1/2 Std.

Insgesamt: 920 HM und 4 1/4 Std. (zügiges Tempo, trockene Bedingungen).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den Österreichischen Bundesbahnen Strecke Linz - Selztal. Aktueller Fahrplan www.oebb.at

Mit der Ennstalbahn über Liezen nach Wörschach Schwefelbad. Von dort mit Taxi durch Wörschach und auf der Bergstraße zum Ausgangspunkt.

Anfahrt

Von Linz/Graz (Pyhrnautobahn A9) nach Liezen bzw. von Schladming/Salzburg auf der Ennstalbundesstraße B320 nach Wörschach.
Von Bad Aussee/Bad Ischl über die Salzkammergut-Bundesstraße B145 nach Trautenfels und weiter auf der Ennstalbundesstraße B320 nach Wörschach. Auffahrt über Wörschachberg zum Parkplatz Schönmoos (das aller letzte Stück ist eine Schotterstraße).

Parken

Größerer Parkplatz am Ausgangspunkt Schönmoos auf ca. 1140 m.

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-digital oder Alpenvereinskarte 15/2 Totes Gebirge - Mitte, 1:25.000 Freytag & Berndt WK 082 Totes Gebirge - Tauplitz, 1:50.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Klettersteigset mit Helm, wegen Steinschlag erforderlich.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Markus Christoph
19.10.2019 · Community
Sehr schöne aber kurze Tour. Sind nicht über über das Sonnwendköpperl abgestiegen, sondern auf dem Normalweg über die Schneehitzalm.
mehr zeigen
Gemacht am 19.10.2019
Thomas Stanzinger 
10.10.2018 · Community
Hallo Herr Linecker! Bitte um Kontaktaufnahme per Mail (tsgmk@gmx.at) bezüglich Tourenbeschreibung Hochtausing. LG//Thomas - Bergrettung Liezen
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
B/C mittel
Strecke
8,7 km
Dauer
4:15h
Aufstieg
920 hm
Abstieg
920 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour klassischer Klettersteig

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.