Start Touren Hochschwarzeck (1.385 m) - kurze (Abend)Skitour mit sensationeller Aussicht
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Hochschwarzeck (1.385 m) - kurze (Abend)Skitour mit sensationeller Aussicht

· 1 Bewertung · Skitour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner 
  • das Kreuz beim Sonnenuntergang
    / das Kreuz beim Sonnenuntergang
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • die Aufstiegsroute ist gut markiert
    / die Aufstiegsroute ist gut markiert
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • die Piste queren und jenseits in den Waldweg
    / die Piste queren und jenseits in den Waldweg
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Hirschkaser als Skitourenziel
    / Hirschkaser als Skitourenziel
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Gipfelpanorama am Hirschkaser bei Sonnenuntergang im Winter
    / Gipfelpanorama am Hirschkaser bei Sonnenuntergang im Winter
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Hirschkaser auf dem Hochschwarzeck
    / Hirschkaser auf dem Hochschwarzeck
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • das Kreuz im Abendrot
    / das Kreuz im Abendrot
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / die letzten Sonnenstrahlen am Hohen Göll
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Untersberg mit markanter Südwand im Abendlicht
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / der Berchtesgadener Talkessel vom Hirschkaser nach Sonnenuntergang
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / nur wenn man aufrundet, ist der Hirschkaser auf 1.400 m
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Parkplatz beim Gasthof Schwarzeck
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
900 1050 1200 1350 1500 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 Parkplatz Hirscheck Hirschkaser

Die Skitour auf das Hochschwarzeck (1.385 m) ist eine typische Pistentour, die einfach ist und deshalb auch für Anfänger und das Workout (Montag) geeignet  ist.

 

leicht
3,4 km
1:30 h
400 hm
400 hm

Der Aufstieg auf Wegen abseits der Piste ist für eine Pistenskitour angenehm. Oben angekommen liegt einem Berchtesgaden zu Füßen und darüber thront der Hohe Göll. Watzmann und Hochkalter sind in ihrer ganzen Pracht zu sehen und strahlen von hier den Respekt aus, die man gegenüber diesen Bergen haben sollte. Wenn man sich sattgesehen hat, dreht man sich um und geht in den Hirschkaser zum Sattessen!

Nach der Schweizer Skitourenskala ist die Tour als leicht L bis 30 Grad einzustufen.

Alle Abendskitouren im Berchtesgadener Talkessel sind hier beschrieben.                    

 

Autorentipp

Der Sonnenuntergang am Hirschkaser ist der absolute Hammer!

outdooractive.com User
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 10.07.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hirschkaser, 1385 m
Tiefster Punkt
Wirtshaus Schwarzeck, 1025 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Gasthaus Schwarzeck

Sicherheitshinweise

Wer Abends unterwegs ist sollte sich bewusst sein, dass eine evtl. benötige Hilfe entsprechend schwieriger ist (kein Heli...). Dementsprechend defensiv sollte man Abfahren, auch wenn so manches Getränk im Hirschkaser Mut macht!

Ausrüstung

übliche Skitourenausrüstung

Weitere Infos und Links

Bergsteigerdorf Ramsau ; Hirschkaser ; Skilifte Hochschwarzeck (Webcam) ; aktuelles vom Autor auf FB

 

Start

Wirtshaus Schwarzeck (1025 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.622135, 12.903636
UTM
33T 342485 5276432

Ziel

Wirtshaus Schwarzeck

Wegbeschreibung

Aufstieg: Los geht es auf die vom Parkplatz schon sichtbare Piste zu. Diese überquert man und geht jenseits auf einer Forststraße in den Wald hinein. Nun immer auf deutlichen Wegen im Wald mit ein bisschen Abstand zur Piste zum Hirschkaser. Der Aufstieg ist mit den Schildern des Alpenvereins gut markiert.

Abfahrt: Auf der Piste zurück zum Ausgangspunkt.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Freilassing mit der BLB - oder direkt von Salzburg mit der S-Bahn nach Berchtesgaden. Von hier weiter mit dem Bus Nr. 846 nach Ramsau. Der eigentliche Ausgangspunkt der Skitour kann mit Öffis leider nicht erreicht werden, aber bei sehr viel Schnee kann auch von Ramsau aus mit Ski aufgestiegen und über die freien Hänge abgefahren werden.

Anfahrt

Von Osten (Österreich) kommend verlassen wir die Tauernautobahn A10 (Vignettenpflicht) an der Ausfahrt Salzburg Süd und folgen den Beschilderungen auf der B 305 nach Berchtesgaden. Weiter immer im Talgrund bleibend Richtung Ramsau, aber nicht in das Ortszentrum einbiegen sondern auf der B 305 noch ca. 4 km weiter. Dann rechts zum Skigebiet Hochschwarzeck abbiegen erreicht man nach 4 Kehren den Ausgangspunkt.

Von Westen (Deutschland) anreisend fahren wir in Bad Reichenhall von der A8 München-Salzburg ab. Nun über Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain Richtung Bischofswiesen. Wir fahren die Passstraße auf den Hallturm hinauf und nach einem Flachstück rechts Richtung Skigebiet Hochschwarzeck hinein. Die kleine Straße ist sehr steil und führt uns direkt zum Ausgangspunkt.

Parken

In der Nähe des Wirtshaus Schwarzeck können entlang der Straße die Autos kostenlos abgestellt werden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

von Markus Stadler im Panico Verlag erschienen: Skitourenführer Bayerische Alpen ; im Online-Shop von freytag & berndt versandkostenfrei erhältlich

 

Kartenempfehlungen des Autors

DAV-Topokarte BY-20, Lattengebirge, Reiteralm, Ramsau - 1:25.000 - erhältlich bei freytag & berndt

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

5,0
(1)
Stefan Stadler 
Servus Alois! Danke für´s Lob und den Tip die Tour zu verlängern! Griaß Stefan
mehr zeigen
Alois Herzig
Alleine die Fotos wären es wert, alle Einträge von Stefan aufzurufen. Einfach unübertroffen! Bei der Tour zum Hochschwarzeck: wir haben als Alternative den Anstieg über die Rodelbahn gewählt, nachdem wir in freiem Gelänge bis zur Bundesstraße abgefahren sind, siehe: https://www.gps-tour.info/de/touren/detail.95521.html Bei entsprechender Schneelage ist eine Abfahrt sogar bis Ramsau möglich, nochmals 150 Hm mehr.
mehr zeigen
Gemacht am 16.02.2012
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,4 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
400 hm
Abstieg
400 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.