Start Touren Hochsalm Südanstieg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Hochsalm Südanstieg

Bergtour • Almtal
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
Karte / Hochsalm Südanstieg
600 900 1200 1500 1800 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Tour auf einen aussichtsreichen Voralpengipfel. Die Route verläuft viel im Wald, daher im Frühling besonders schön. Tolle Gratwanderung nach der Jagdthütte.

leicht
9,6 km
5:00 h
900 hm
900 hm

Vom Gasthaus Enzianbachmühle führt der Forstweg nach norden in den Wald. Schon bald zweigt ein Steig ab. Auf der anderen Seite der Forststraße rauchst einkleiner Wasserfall den Hang hinunter.  10 Min. später queren wir den Bach und das Gelände wird zusehens steiler. Im Buchenwald rascheld das alte Laub unterunseren Füßen. Hinter uns schaut der Windhagkogel zu uns herüber und ab und zu läßt der Wald einen Blick zum Toten Gebirge zu. Nach vielen Serpentinen erreichen wir eine Jagdthütte. Wir genießen den Blick nach Süden zum Kasberg. Man erkennt noch gut die Skipiste unterhalb vom Spitzplaneck. Dahinter türmen sich die schneebedeckten 2000er vom Toten Gebirge auf. Wieder durchwandern wir blätterlosen  Buchenwald. Sonnenstrahlen durchfluten den Hang und überall sprießt der Bälauch. Beim nächsten Wegweiser verlassen wir den Wald und kommen nun zum schönsten Teil der Tour. Ein felsdurchsetzter, baumloser Grat mit Totholz zieht nun hinüber nach westen zum aussichtsreichen Gipfel.  Zurück geht es wieder auf der selben Route. Wir wollten noch auf den Rauhkogel konnten aber wegen noch zu viel Schnee leider nur ein kurzes Stück dem Pfad folgen. 

Autorentipp

Im Frühjahr sprießt hier überall der Bärlauch aus dem man ein herrliches Pesto zubereiten kann.

outdooractive.com User
Autor
Anita Kälker 
Aktualisierung: 14.04.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1405 m
560 m
Höchster Punkt
Hochsalm (1405 m)
Tiefster Punkt
Enzianbachmühle (560 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Ausrüstung

festes Schuhwerk und Stöcke!

Start

Gasthaus Enzianbachmühle (556 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.858635, 13.992683
UTM
33T 424653 5301079

Ziel

Gasthof Enzianbachmühle

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz beim Gasthaus geht es nach norden auf einem Forstweg über einen Bachlauf. Beim Wegweiser dann rechts auf den schmalen Steig 433. Dieser zieht sich stetig moderat ansteigend den Waldhang hinauf. Dabei wird zwei mal ein Bachlauf gepuert. Der erdige, wurzelige Steig führt zu einer Jagdthütte dahinter in nordwestlidhe Richtung bis zur Lichtung.  Hier zweigt der Steig zum Mittagstein (Raukogel) nach rechts ab. Wir halten uns links und folgen dem Steig.  Überall Totholz und umgestürzte Bäume. Auf dem Kamm hat man dadurch stetig gute Sicht auf das Tote Gebirge. Nach knapp 3 Std. steht man am Gipfel mit Weitblicken ins Alpenvorland und zu den 2000er des Toten Gebirges. Zurück geht es auf der selben Route. 

Anfahrt

Auf der A9 kommend bis zur Ausfahrt Ried im traunkreis / Almtal. Hier abfahren und weiter nach Pettenbach, dann auf der B120  nach Scharnstein und Grünau im Almtal. In Grünau scharf nach links der Beschilderung "Kasbergbahn" folgen. Das Gasthaus Enzianbachmühle liegt  nach etwa 3km gut sichtbar links noch vor der Mauthstraße zum Hochberghaus.

Parken

Beim Gasthaus (leider geschlossen).

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass-Karte 19 Almtal Totes Gebirge.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,6 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
900 hm
Abstieg
900 hm
Streckentour aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.