Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hochplatte - Kampenwand
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Hochplatte - Kampenwand

Bergtour · Chiemgauer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • / Aussichtspunkt Teufelstein
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • / Aussichtspunkt Chiemgaublick
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • / Auf der Direttissima zur Hochplatte
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • / Blick zur Kampenwand vom Gipfel der Hochplatte
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • / Abstieg unterhalb der Hochplatte über freies Almgelände zur Piesenhauser Hochalm mit Kampenwand
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • / Wegverlauf nach der Piesenhauser Hochalm
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • / Gipfel Kampenwand, es geht durch steiles Gelände nach oben.
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • / Die ersten Seilversicherungen
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • / Ansturm auf dem Gipfel
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • / Warten an einer Schlüsselstelle
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • / Beeindruckende Nordabbrüche und viele Menschen
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • / Die Südwände der Kampenwand
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • / Wegkreuzung Hochplatte - Kampenwand
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • / Panoramasteig hinüber zur Piesenhauser Hochalm
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • / Loferer Steinberge rechts im Bild
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Die Überschreitung der beiden Chiemgauer Gipfel bietet neben einem herrlichem Panorama eine abwechslungsreiche Routenführung. Der Gipfelbereich der Kampenwand verlangt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.
schwer
Strecke 17,3 km
9:00 h
1.600 hm
1.600 hm
Der Aufstieg führt durch schattigen Bergwald bis zur Oberauerbrunstalm. Nun sieht man schon den weiteren Routenverlauf an der Südseite der Hochplatte. Mit jedem Höhenmeter zeigen sich weitere Berge der Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen. Auch die steilen Spitzen des Wilden Kaisers kommen immer mehr zum Vorschein. Der gut eingetretene Steig führt steil hinauf bis zum Brunstspitz (Wegweiser) auf gut 1250m. Wir folgen aber nicht dem Wegweiser nach links, sonder steigen geradeaus auf einem schmalen,unmarkierten Steig weiter auf.  Steigspuren führen zu ein paar interessanten Aussichtspunkten die zur Rast einladen und mit Tiefblicken ins Achental aufwarten. Am Gipfel dominiert der Blick zur Kampenwand. Von der Hochplatte geht es zur Piesenhauser Hochalm und weiter nach Osten auf einem Panoramasteig bis unter die Ostseite der Kampenwand. Seilversicherungen und leicht Kraxeleien erwarten uns auf dem gut besuchten Gipfel. Zurück geht es hinunter bis kurz vor der Steinlingalm und über Almwiesen querend zur Sonnenalm. Nun erwartet uns ein abwechslungsteicher Steig der uns unterhalb der Südwände der Kampenwand wieder zurück zum Abzweiger Hochplatte bringt. Dem Panoramasteig wieder zur Piesenauer Hochalm und an der Bergwachthütte vorbei bis zum Abzweiger Brunstspitz. Auf bekanntem Weg zurück zum Parkplatz.

Autorentipp

Am Auerhahnwandblick lohnt es sich kurz Pause zu machen. Steigspuren führen zum Aussichtspunkt.
Profilbild von Anita Kälker
Autor
Anita Kälker 
Aktualisierung: 09.06.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.670 m
Tiefster Punkt
621 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Bei der Kampenwand braucht man Trittsicheheit und Schwindelfreiheit. Mich überraschten die vielen jungen Leute mit ihren leichten Turnschuhen auf dem doch anspruchvollem Gelände. Leichtsinn und Gruppendynamik erhöhen hier das Risiko. Die gesammte Tour verläuft auf überwiegend schmalen Steigen und sollte nur bei gutem Wetter gemacht werden.

Start

Parkplatz Mühlau (620 m)
Koordinaten:
DD
47.728788, 12.391961
GMS
47°43'43.6"N 12°23'31.1"E
UTM
33T 304440 5289451
w3w 
///oberbegriff.forschte.beflügelt

Ziel

Parkplatz Mühlau

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz ein kurzes Stück auf dem Teerweg. Dann in einen gut sichtbaren,  unmarkierten Steig nach links durch den Wald hinauf bis zur Forststraße. Hier rechts und nach ein paar Metern wieder links in einen Bergpfad. Nach etwa einer Std. erreicht man die Oberauerbrunstalm. Von hier sieht man den weiteren Routenverlauf in nördliche Richtung. Der Steig schlängelt sich den immer steiler werdend den Südhang hinauf. Es folgt ein Übertritt und es geht wieder in den Wald. Beim Wegweiser auf 1250m nun den unmarkierten Steigspuren geradeaus folgen! Nicht nach links zur Piesenhauser Hochalm! Der gut sichtbare und gut eingetretene Steig ist die Direttissima zur Hochplatte. Vom Gipfel dem Weg nach Norden absteigen und beim Zaunübertritt weglos nach osten über einen Wiesenhang hinunter zur Piesenhauser Hochalm. Nun immer ostwärts hinauf zum Sattel des Hochalpenkopfund weiter dem Steig folgend bis zur Wegkreuzung. Nun geht es den teils versicherten Steig nach norden hinauf zur Kampenwand. Seilversicherungen und ein steiniger Weg führt zur Steinlingalm. Hier begegnen uns Menschenmassen die von der Seilbahn kommen. Bevor man den breiten Schotterweg erreicht füren Steigspuren über die Almwiese bis kurz vor der Sonnenalm. Hier zweigt nun der Steig ab nach westen, dieser verläuft nun unterhalb der Südwände der Kampenwand und trifft wieder die Wegkreuzung von vorher. Auf bekanntem Weg vorbei an der Piesenhauser Hochalm und beim nächsten Wegweiser nach rechts vorbei an der Bergwachthütte. Auf dem Weg 62 zur Oberbrunstalm und dem Aufstiegsweg folgend zurück zum Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Autobahn München Salzburg Abfahrt 109 Grabenstätt runter und in Richtung Reit im Winkel weiter in südliche Richtung. Nach Marquartstein links in Richtung Schleching B 307. Kurz vor Schleching rechts auf die Kampenwandstraße nach Mühlau. Im Ort wieder rechts in die Dalsenstr. an der Kapelle vorbei bis zum Ende der Straße hier Parkplatz. 

Parken

gebührenfreier Wanderparkplatz Hochplatte

Koordinaten

DD
47.728788, 12.391961
GMS
47°43'43.6"N 12°23'31.1"E
UTM
33T 304440 5289451
w3w 
///oberbegriff.forschte.beflügelt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Wanderkarte Nr.:10

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Rucksack mit genügend zu trinken und Regenjacke! Wanderstöcke und Schuhe mit guter Profilsohle.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,3 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
1.600 hm
Abstieg
1.600 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.