Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hochplatte - Kampenwand (Überschreitung und Umrundung)
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Hochplatte - Kampenwand (Überschreitung und Umrundung)

Bergtour · Chiemgau
Profilbild von Bernd Neugebauer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Bernd Neugebauer 
  • /
    Foto: Bernd Neugebauer, Community
  • /
    Foto: Bernd Neugebauer, Community
  • /
    Foto: Bernd Neugebauer, Community
  • /
    Foto: Bernd Neugebauer, Community
  • /
    Foto: Bernd Neugebauer, Community
  • /
    Foto: Bernd Neugebauer, Community
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 14 12 10 8 6 4 2 km

I gangat ger`n auf`d Kampenwand, wann i mit meiner Wamp`n kannt

Von Niedernfels / Marquartstein nach Hohenaschau im Chiemgau

Bergfahrt Hochplattenbahn - Staffn-Alm - Piesenhausener Hochalm - SonnenAlm - Steinlingalm - KampenwandÜberschreitung - Steinlingalm - Abstieg Talstation Kampenwandbahn

schwer
Strecke 14,4 km
6:45 h
934 hm
1.340 hm

Besonders die Wege zur Sonnenalm und der Südabstig vom Ostgipfel, sowie die Umgehung des Ostgipfels zur Steinlingalm sind sehr schön , abwechslungsreich und eher wenig begangen. Vom Trampelpfad über die Almwiese, dem steinigem Weg, dem Wurzelpfad durch den Wald bis hin zum Klettersteig ist alles dabei.

Nur der Weg von der Sonnenalm bis zur Steinlingalm (Panoramaweg) und der Gipfelaufstieg sind sehr stark begangen.

Ich habe diese Tour prinzipiell zu zweit gemacht, da wir aber ein unterschiedliches Leistungsniveau haben,  wählte ich diese Variante. Anja hat mich am Parkplatz Hochplattenbahn abgesetzt und ist dann zum Parkplatz Kampenwandbahn gefahren, mit dieser hochgefahren, hat oben dann eine leichte Tour gemacht. Getroffen haben wir uns dann wieder an der Steinlingalm. Der Abstieg erfolgte wieder gemeinsam.

Das „Chiemgaukreuz“ ist das größte Gipfelkreuz in den Bayerischen Alpen

Der Lohn dieser Kletterpartie ist ein unvergleichlicher und freier Rundumblick auf das Priental und die Zentralalpen.

Autorentipp

Die Bergfahrt Hochplattenbahn kostet 6,50 €, die Berg- oder Talfahrt Kampenwandbahn 17,50 €. Schon deshalb "rentiert" sich diese Tour.

6h 45 Gehzeit min ist schon sportlich,

(Ich war mit Pause Steinlingalm 50 min,  6 h 40 min unterwegs)

Bitte beachten: als Gruppe kann es auch bis zu 9 h dauern

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.664 m
Tiefster Punkt
616 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Alpine Erfahrung plus Tritt- und Schwindelfreiheit plus eine ordentliche Kondition. Unbedingt festes Schuhwerk

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten:

  • Staffn-Alm
  • Piesenhausener Hochalm
  • SonnenAlm
  • Steinlingalm
  • Schlechtenbergalm
  • Gorialm
  • Maisalm (leichter Abstecher)

Start

Parkplatz Talstation Hochplattenbahn (1.027 m)
Koordinaten:
DD
47.767244, 12.419972
GMS
47°46'02.1"N 12°25'11.9"E
UTM
33T 306683 5293654
w3w 
///beruhende.differenz.gesicherten

Ziel

Parkplatz Talstaion Kampenwandbahn

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt Bergstation Hochplattenbahn,

Ich bin auf direktem Weg über die Viehweide zur Naderbauern- und Maieralm zum Weg am Waldrand. Links davon sieht man schon den felsigen Friedenrath thronen. (Weidezaun ist an den Übergangen mit Schlauch isoliert und mit großen Steinen zum Übersteigen versehen) Ansonsten muss mer halt ober- oder unterhalb aussenrum. Dort dem Wegweiser Richtung Kampenwand (2h) (sw Weg) bzw. Richtung Piesenhausener Hochalm (45 min) (bl Weg)  folgen. An dieser kann man den ersten Blick zum Chiemsee genießen bzw sieht die Kampenwand Südseite (kennen die wenigsten) sehen. Hier dem Wegweiser Kampenwand (1 1/4 h) (rt Weg Nr 205) bzw. Steinlingalm (rt Weg Nr 205) folgen. Nach einem kurzen Anstieg und einem schönem Trampelpfad über Wiese und Wald kommen wir zu einer Wegkreuzung: rechts gehts Richtung Aschau über Steinlingalm (2 1/2 h) (rt Weg Nr. 205,202,200), geradeaus hinauf zur Kampenwand (30 min) (rt Weg Nr. 66) wir gehen den Weg links Richtung Sonnenalm, nennt sich Südwandsteig (45 min) (rt Weg). An der Sonnenalm angekommen folgen wir einfach den Bahnfahrern Richtung Steinlingalm. Dort beginnt der Gipfelaufstieg zur Kampenwand-Ostgipfel (45 min) (sw Weg Nr. 66). Erst über ein vielbegangenes, breites, vielwegiges Geröllfeld, welches nach oben hin immer steiler wird. Am Felsmassiv der Kampenwand angekommen kraxelt man unter zu Hilfenahme der Hände in die Schlechinger Scharte. Von dort aus führt der Steig weiter über große Felsen in die Kaisersäle. Diese durchstiegen, umrundet man den letzten Felsen mit Hilfe eines Stahlseil (Vorsicht rutschiger Fels), bis einen nur noch einige letzte Felsentritte von der stählernen Brücke hinüber zum Gipfelkreuz trennen. Zurück über die Brücke geht unser Weg rechts, mit deutlich weniger Wanderern. Es geht über Felsen senkrecht hinunter (wieder seilversichert,) wird dann zum steilen Weg durch Latschen, bis wir wieder an der schon bekannten Wegkreuzung ankommen. Wir gehen jetzt links Wegweiser Aschau über Steinlingalm (2 1/2 h) (rt Weg Nr. 205,202,200). Es folgt noch mal ein seilversicherter Anstieg bevor wir dann, an einem Übergang angekommend, die Steinlingalm wieder sehen. Jetzt ist es wahrlich Zeit für eine Pause. (Die Bergtouristen sind jetzt auch schon weniger. Der Abstieg zur Talstationen geht teils auf schottrigen Fahrwegen, Skipisten und steinigen Waldwegen. Nichts besonderes, aber man spart Geld.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.767244, 12.419972
GMS
47°46'02.1"N 12°25'11.9"E
UTM
33T 306683 5293654
w3w 
///beruhende.differenz.gesicherten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Helm im Bereich des Gipfelauf- und abstiegs der Kampenwand
  • Handschuhe fürs Seil empfehlenswert

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
14,4 km
Dauer
6:45 h
Aufstieg
934 hm
Abstieg
1.340 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour Geheimtipp Kletterstellen Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.