Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hochobir Gipfelrinne
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Hochobir Gipfelrinne

· 1 Bewertung · Skitour · Karawanken und Bachergebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Klagenfurt Verifizierter Partner 
  • Hochobir  gesehen von Klagenfurt aus
    / Hochobir gesehen von Klagenfurt aus
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Hochobir mit Gipfelrinne
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Aufstieg entlang des markierten Sommerweges
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Blick zurück zum Freibacher Stausee
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Zustieg zur Gipfelrinne
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Blick vom Kar in den Rinnenanfang
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / In der Rinne
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Blick zurück in der Gipfelrinne
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Gipfelrinne Normalausstieg (rechte Variante)
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Normalausstieg der üblichen (rechten) Variante
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Beginn des direkten (linken) Ausstieges
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Gipfelrinne Ausstieg direkt
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Direkter Ausstieg
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Zum direkten Ausstieg hin
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Direkter Ausstieg
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Direkter Ausstieg - Ende in Sicht
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Blick vom Gipfel Richtung Westen
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Abfahrt
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Abfahrt
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Abfahrt Kar nach Ausfahrt Gipfelrinne
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Hochobir gesehen von Klagenfurt aus (Abendsonne)
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
m 2500 2000 1500 1000 500 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Die Obirgipfelrinne gehört zu den rassigsten Skitouren im Unterkärntner Bereich und bietet einen traumhaften Rundumblick über den gesamten Bereich der Karawanken und Steiner Alpen. Man kann die Gipfelrinne sehr gut von Klagenfurt aus erkennen und daher ist sie recht prominent. Ein Muss für jeden leistungsorientierten Skibergsteiger.
schwer
4,2 km
5:00 h
1.350 hm
1.350 hm

Autorentipp

Bei Pulverschnee empfehle ich nach dem Verlassen der Gipfelrinne baldigst auf die linke Karseite zu wechseln, da dort mit Sicherheit noch viel besserer Pulverschnee liegt!
Profilbild von Filipp Ulbing
Autor
Filipp Ulbing 
Aktualisierung: 25.04.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.139 m
Tiefster Punkt
820 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Obirrinne kann schon früh im Winter begangen werden, jedoch muss auf absolut sichere Schneeverhältnisse geachtet werden. Bei harten Verhältnissen empfiehlt es sich, schon rechtzeitig die Skier gegen Steigeisen zu tauschen. Sollte der direkte Ausstieg gewählt werden, sind diese sowieso obligat. Abfahrt: speziell im oberen Teil und bei harten Schneeverhältnissen kann ein Sturz fatal sein.

Start

Freibacher Stausee, vorm Schranken oberhalb vom Gehöft Jagoutz (812 m)
Koordinaten:
DG
46.512012, 14.454483
GMS
46°30'43.2"N 14°27'16.1"E
UTM
33T 458150 5151082
w3w 
///wundervoll.sammelt.witzig

Ziel

Hochobir

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz den Forstweg bis zu einer Jagdhütte aufsteigen (bei ausreichender Schneelage kann auch der markierte Sommerweg, der jedoch teilweise steil ist, begangen werden). Nach der Jagdhütte der Forststraße bis auf Höhe ca. 1220m folgen, nun biegt man nach rechts (Osten, Schnittpunkt mit dem Kar, welches von der Rinne herabzieht) ab. Zuerst durch bewaldetes Gelände und danach auf freien Flächen, immer steiler werdend, eher links (Nord) haltend, Richtung schon gut sichtbarer Rinne aufsteigen. Nun der Rinne bis zur Gabelung folgen und den rechten Ast bis zum Ausstieg weitergehen. Nun unschwierig den Normalweg zum Gipfel. Bei absolut top Verhältnissen kann auch der Direktausstieg (linker Ast) bestiegen werden, jedoch ist bei dieser Variante ein Ausstieg mit Skiern und eine Abfahrt nicht möglich.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Klagenfurt kommend nach Ferlach, weiter nach Osten nach St. Margareten im Rosental. Weiter nach Freibach und hier rechts abbiegen zum Freibacher Stausee.

Parken

Parkmöglichkeit 1: dem Stausee entlang bei der ersten Möglichkeit links abbiegen und bei einer Kreuzung mit Holzschuppen parken. (Knapp danach Schranken.) Hier darauf achten, dass der Zugang zum Schuppen nicht verparkt wird und im Frühjahr bei weichem Untergrund kein Flurschaden entsteht, sonst gibt es Probleme mit dem Grundbesitzer.

Parkmöglichkeit 2: dem Stausee bis zum Ende folgen und hier parken.

Koordinaten

DG
46.512012, 14.454483
GMS
46°30'43.2"N 14°27'16.1"E
UTM
33T 458150 5151082
w3w 
///wundervoll.sammelt.witzig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Schitouren in den Südalpen von Robert Zink (Verlag Carinthia); Schitourenatlas Österreich Süd, Schall Verlag

Kartenempfehlungen des Autors

F&B WK 234 oder ÖK 203, 212

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Skitourenausrüstung plus Steigeisen und ev. Pickel.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
4,2 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
1.350 hm
Abstieg
1.350 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.