Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hochleckenhaus
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Hochleckenhaus

Bergtour · Traunsee
Profilbild von Stephanie Armbruckner
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stephanie Armbruckner
  • Los geht's bei der Taferlklause
    / Los geht's bei der Taferlklause
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Vorbei am Aurach Ursprung verlassen wir den Karrenweg und gehen weiter auf den Waldpfad
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Vorbei am Jausenstein und durch das Obere Aurachkar
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gleich am Hochleckenhaus angekommen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Hochleckenhaus
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Am Hochleckenhaus
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Abstieg durch das Vordere Aurachkar
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Abstieg über das Schotterfeld
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
m 1600 1400 1200 1000 800 600 7 6 5 4 3 2 1 km

19.08.2021

Die Tour auf das Hochleckenhaus gehört zum jährlichen Pflichtprogramm - dank vieler Kombinationsmöglichkeiten mit verschiedenen Gipfeln ist die Wanderung im Höllengebirge stets vielseitig. Der Aufstieg bietet viel - von Waldwegen, Latschengassen, bis hin zu einem steilen Geröllfeld ist alles geboten. Dazu kommt die wunderschöne Lage des Hochleckenhauses mit Ausblick auf den Attersee und das umgebende Höllengebirge. Alles in allem also immer wieder ein Highlight!

mittel
Strecke 7,6 km
3:25 h
816 hm
816 hm

Mehr Fotos von der Tour findest du >> HIER <<

Beginn ist der Parkplatz beim Taferlklausesee, von wo aus es zunächst teilweise steil über eine Forststraße und einen Waldweg in Richtung des Hochleckenhauses geht. Einige Trittlinge und Seilversicherungen sind dabei zu bewältigen. Nach etwa 30 Minuten erreicht man ein steiles Geröllfeld im Vorderen Aurachkar, das von markanten Felsformationen umrandet ist, unter anderem dem Gipfel des Neukirchner Turmes. Der Untergrund erfordert Konzentration und Trittsicherheit! 

Nach circa einer dreiviertel Stunde teilt sich der Weg - zum Einen geht es gleich direkt weiter auf den Gipfel des Brunnkogels, zum Anderen zum Hochleckenhaus. Wir hatten uns für letztere Variante entschieden. Etwa weitere 45 Minuten geht es teils steil durch Felsen und Latschen, vorbei an dem kleinen Gipfelkreuz des Jausenspitzes. Nach insgesamt circa einer Stunde und 50 Minuten Gehzeit hatten wir das Hochleckenhaus erreicht. Hier bewahrheitete sich wieder unser "Fluch des Hochleckenhauses" - wie auch schon bei unseren letzten Besuchen zog der Nebel auf :) 

Nach einer gemütlichen Einkehr am Hochleckenhaus ging es dann auf der Aufstiegsroute wieder bergab.

Das Hochleckenhaus hat die optimale Lage, um die Hüttentour mit verschiedenen Gipfeln zu kombinieren, beispielsweise Brunnkogel, Hochleckenkogel und Jagaköpfl. Dabei gibt es verschiedenste Möglichkeiten der Routenführung, hier zwei Tipps dazu:

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.575 m
Tiefster Punkt
762 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Taferlklause (765 m)
Koordinaten:
DD
47.843753, 13.626929
GMS
47°50'37.5"N 13°37'36.9"E
UTM
33T 397267 5299846
w3w 
///kennenlernen.möwen.benutzer

Ziel

Taferlklause

Wegbeschreibung

Beginn ist der Parkplatz beim Taferlklausesee, von wo aus es zunächst teilweise steil über eine Forststraße und einen Waldweg in Richtung des Hochleckenhauses geht. Einige Trittlinge und Seilversicherungen sind dabei zu bewältigen. Nach etwa 30 Minuten erreicht man ein steiles Geröllfeld im Vorderen Aurachkar, das von markanten Felsformationen umrandet ist, unter anderem dem Gipfel des Neukirchner Turmes. Der Untergrund erfordert Konzentration und Trittsicherheit! 

Nach circa einer dreiviertel Stunde teilt sich der Weg - zum Einen geht es gleich direkt weiter auf den Gipfel des Brunnkogels, zum Anderen zum Hochleckenhaus. Wir hatten uns für letztere Variante entschieden. Etwa weitere 45 Minuten geht es teils steil durch Felsen und Latschen, vorbei an dem kleinen Gipfelkreuz des Jausenspitzes. Nach insgesamt circa einer Stunde und 50 Minuten Gehzeit hatten wir das Hochleckenhaus erreicht. Hier bewahrheitete sich wieder unser "Fluch des Hochleckenhauses" - wie auch schon bei unseren letzten Besuchen zog der Nebel auf :) 

Nach einer gemütlichen Einkehr am Hochleckenhaus ging es dann auf der Aufstiegsroute wieder bergab.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Anfahrt mit dem Auto bis zur Taferlklause über die Großalm Straße.

Parken

Es stehen zwar viele Parkplätze bei der Taferlklause zur Verfügung, jedoch kann es sein dass man auf den Straßenrand ausweichen muss, wenn dieser überfüllt ist.

Koordinaten

DD
47.843753, 13.626929
GMS
47°50'37.5"N 13°37'36.9"E
UTM
33T 397267 5299846
w3w 
///kennenlernen.möwen.benutzer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,6 km
Dauer
3:25 h
Aufstieg
816 hm
Abstieg
816 hm
aussichtsreich Hin und zurück Einkehrmöglichkeit versicherte Passagen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.