Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hochkönig-Überschreitung über Königsjodler Klettersteig (D)
Tour hierher planen Tour kopieren
Klettersteig

Hochkönig-Überschreitung über Königsjodler Klettersteig (D)

· 2 Bewertungen · Klettersteig · Hochkönig
Profilbild von You Love Mountains
Verantwortlich für diesen Inhalt
You Love Mountains
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 14 12 10 8 6 4 2 km
Der Königsjodler ist einer DER Klettersteige, die mit wunderschöner Aussicht, spannenden Passagen und einem zwar langen, aber nicht minder schönem Abstieg aufwarten können. Kondition, Kraft & Ausdauer sollte man dafür mitbringen.
schwer
15 km
10:00 h
1.718 hm
1.564 hm

Hochkönig-Überschreitung über Königsjodler Klettersteig (D):

Ausgangspunkt Parkplatz Passhöhe Dientner Sattel. Aufstieg über Erichhütte zur "Hohe Köpfe". Ab hier Einstieg in den Klettersteig Königsjodler (nicht gleich verunsichern lassen: die erste Platte ist neben dem Kummetstein fast schon die Schlüsselstelle). Nach Ausstieg Klettersteig zum Matrashaus = Gipfel (Abstieg über Birgkar wird auf Grund der vielen Unfälle nicht empfohlen). Vom Matrashaus über das Hochkönigplateau Richtung Torsäule absteigen und über Mitterfeldalm zum Arthurhaus. Dort entweder zweites Auto parken oder per Anhalter wieder auf den Dientner Sattel zum Parkplatz/Ausgangspunkt.

Den Tourenbericht findest du hier.

Autorentipp

https://www.youlovemountains.com/klettersteig-koenigsjodler-auf-den-hochkoenig/
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.928 m
Tiefster Punkt
1.344 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Weitere Infos und Links

Hier findest du den vollständigen Tourenbericht:  https://www.youlovemountains.com/klettersteig-koenigsjodler-auf-den-hochkoenig/

Start

Koordinaten:
DG
47.391527, 13.048764
GMS
47°23'29.5"N 13°02'55.6"E
UTM
33T 352745 5250520
w3w 
///einzel.tischler.wucht

Wegbeschreibung

Mit eingeschalteten Stirnlampen gehen wir in Serpentinen den zuerst noch gemütlichen Weg auf Wiesen bis zur Erichhütte. Dort gehen wir Richtung Hochscharte weiter. Es wird langsam steiler und felsiger. Der Weg führt durch kleine Steinschluchten bis schließlich ein Wegweiser zum Königsjodler führt. Obwohl wir um 7 bereits beim Einstieg sind, haben wir schon zwei andere Seilschaften vor uns.

Der Klettersteig hat gleich am Anfang einen kleinen Überhang der überwindet werden muss. Wer hier Angst hat, soll sich von erfahrenen Vorsteigern von oben sichern lassen (Sicherungsseil mitnehmen). Danach geht der Steig weniger schwierig fast immer am Grat der Felstürme entlang. Er ist eigentlich immer sehr ausgesetzt, aber man kann sich gut anhalten und er ist überall gut abgesichert. Am schwierigsten war der „Jungfrauensprung“, welcher einen großen Schritt erfordert, aber mit einem beherzten Griff ins Seil ist dieser auch mit meinen 1,60m machbar. Durch die anhaltenden Schwierigkeiten, die Ausgesetztheit, fast immer steilen Passagen (in Summe 6 Felstürme) und die schiere Länge des Klettersteigs gehen einem am Ende fast die Kräfte aus – es sollten daher nur erfahrene Personen hier einsteigen!

Oben angekommen gelangt man in circa einer halben Stunde zum Matrashaus am Gipfel des Hochkönigs. Da dieser aber oft in einer Wolkendecke steckt, sollte man vorher schon Fotos von der Aussicht machen. Dort unbedingt einkehren und stärken – der Abstieg ist lang.

Der Abstieg kann entweder über die Mitterfeldalm (ewig langer Abstieg, dafür schön an der Torsäule vorbei und relativ eben dahin) oder über die Birgkarscharte (steil und wegen Steinschlag auch gefährlich) erfolgen. Wir empfehlen den Abstieg über die Mitterfeldalm aufgrund der schwierigen Bedingungen in der Birgkarscharte. Dafür muss man bei der Mitterfeldalm wirklich genug Zeit einplanen und vom Arthurhaus (dort landet man nach dem Abstieg) per Anhalter oder Bus zurück zum Parkplatz bei der Erichhütte fahren.

Den Tourenbericht findest du hier.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
47.391527, 13.048764
GMS
47°23'29.5"N 13°02'55.6"E
UTM
33T 352745 5250520
w3w 
///einzel.tischler.wucht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Stéphane E. Deville
28.06.2020 · Community
Sunday, 28. June 2020, 07:35
Foto: Stéphane E. Deville, Community
Sunday, 28. June 2020, 07:36
Foto: Stéphane E. Deville, Community
Sunday, 28. June 2020, 07:36
Foto: Stéphane E. Deville, Community
Franz Althuber
06.06.2020 · Community
Verhältnisse im Mai 2020
mehr zeigen
Video: Franz Althuber, Alpine Momente

Fotos von anderen

Sunday, 28. June 2020, 07:35
Sunday, 28. June 2020, 07:36
Sunday, 28. June 2020, 07:36

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
15 km
Dauer
10:00h
Aufstieg
1.718 hm
Abstieg
1.564 hm

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.