Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hochkönig (2.941 m) - beeindruckende Skitour durch das Birgkar
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Hochkönig (2.941 m) - beeindruckende Skitour durch das Birgkar

· 2 Bewertungen · Skitour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Teisendorf Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Übersichtsbild Birgkar am Hochkönig - Topo
    / Übersichtsbild Birgkar am Hochkönig - Topo
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / unten am Birgkar: Grandlspitz
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / der untere Teil des Birgkar
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / neben der Tour stehen die Teufelshörner (Königsjodler - Seilbrücke erkennbar)
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / der markante Kematstein
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Blick zurück im oberen Teil des Birgkar
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / es eröffnen sich wunderschöne Ausblicke
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Schlüsslstelle - Querung unter dem Kematstein
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Birgkarscharte im Winter
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Blick von der Scharte zum Gipfel
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Windkolk - Gletscherrand
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Hockkönig Gipfel: Matrashaus
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Hockhönig Gipfelpanorama
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 12 10 8 6 4 2 km Parkplatz Stegmoosalm Matrashaus Birgkarscharte
Die Skitour durch das Birgkar auf den Hochkönig ist einer der anspruchsvollsten Touren in den Berchtesgadener Alpen. Die Crux hat bis zu 60 Grad und auf 1000 Hm ist das Kar anhaltend über 40 Grad steil bis zur  Birgkarscharte!
schwer
12,8 km
8:00 h
1.700 hm
1.700 hm

Das Birgkar ist eine markante Flanke, welche auf der Ostseite des Hochkönigs schon von weitem in´s Auge sticht. Die überwältigende Aussicht am Gipfel reicht von den hohen Tauern, Berchtesgadener Alpen, bis in die Nockberge.

Nach der Schweizer Skitourenskala ist die Tour als  äußerst schwierig AS ab 55 Grad einzustufen.

Weiter Skitouren in schönen Karen findet ihr hier .

Autorentipp

Im Birgkar gibt es jedes Jahr mehr oder weniger große Lawinen. Deshalb die Tour nur bei entsprechend guten (sichereren) Bedingungen durchführen!
Profilbild von Stefan Stadler
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 10.07.2019
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hochkönig, 2.941 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Stegmoosalm, 1.293 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

An der Schlüsselstelle lieber einmal öfter die Steigeisen anziehen, auch wenn es nur ein paar Meter sind!

Weitere Infos und Links

Matrashaus, Mühlbach am Hochkönig, Stefan auf Facebook

Start

Stegmoosalm (1.296 m)
Koordinaten:
DG
47.394446, 13.074401
GMS
47°23'40.0"N 13°04'27.8"E
UTM
33T 354688 5250796
w3w 
///messer.schonkost.freude

Ziel

Stegmoosalm

Wegbeschreibung

Aufstieg: Wir gehen vom Parkplatz den Sommerweg flach in Richtung des bereits zu sehenden Birgkar. Meist sind im unteren Teil des Birgkar`s einige Lawinenkegel, welche man am Besten nordöstlich (rechts) umgeht. So erreichen wir über einige Aufschwünge den steilen Teil der Tour. Man meint öfters, das sich das Gelände jetzt dann "gleich da oben" zurücklehnt, doch es bleibt bis zur Birgkarscharte anhaltend 40 Grad und steiler. Man steigt entlang der Felsen (Teufelshörnl - Klettersteig Königsjodler) aufwärts und hält sich dann leicht rechts in Richtung des markanten Kematstein. Knapp unter den Felsabbrüchen des Kematstein macht man eine Querung in sehr steilem Gelände nach Osten (rechts). Diese Querung stellt die Schlüsselstelle der Tour dar und erfordert oft Steigeisen. Die Crux kann je nach Verhältnissen bis zu 55 Grad steil sein! Jetzt geht es über das weiter werdende Kar weiterhin steil hinauf zur schon erkennbaren Birgkarscharte. Der Weg von der Scharte zum Gipfel ist für den abfahrtsorientierten Skitourengeher nicht mehr rentabel, der klassische Bergsteiger nimmt den Gegenanstieg in kauf, um die großartige Aussicht am Gipfel zu genießen. Es geht in nordöstlicher Richtung anfangs flach, dann leicht bergab und dann entlang des Windkolkes (Gletscherrand). Nun ein leicht ausgebildetes Kar entlang des Sommerweges zum Matrashaus und direkt hinter diesem weiter zum Gipfelkreuz. Man erreicht also den Gifpel von der Birgkarscharte in einem weitem Rechtsbogen.

Die Abfahrt entspricht den Aufstieg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist zur Skitour in das Birgkar leider nicht möglich.

Anfahrt

Man fährt auf der Tauernautobahn A10 am Knoten Pongau Richtung Bischofshofen und verlässt die Autobahn an der Abfahrt Bischofshofen. Nach der Ausfahrt geht es links in die B164 Richtung Mühlbach / Dientner Sattel. Wir folgen der Straße stetig aufwärts, fahren durch Mühlbach und parken auf 1.293 m Höhe rechts der Straße ca. 2 km vor dem Dientner Sattel.

Man erreicht den Ausgangspunkt auch von Süden über Maria Alm, dann über den Dientner Sattel, am Birgkarhaus vorbei und nach ca. 2 km ist der Parkplatz auf der linken Seite.

       

Parken

kostenloser Parkplatz für einige Autos

Koordinaten

DG
47.394446, 13.074401
GMS
47°23'40.0"N 13°04'27.8"E
UTM
33T 354688 5250796
w3w 
///messer.schonkost.freude
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Meine Spur – Skitourenführer Salzburg und angrenzende Gebiete - oder Skitourenführer Österreich Band 1 – Die schönsten Skitouren vom Großglockner bis Wien - beide sind im Online-Shop von freytag & berndt versandkostenfrei erhältlich

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 10/2 Hochkönig, Hagengebirge 1:25.000 -  im Online-Shop von freytag & berndt erhältlich

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung mit Harsch- und Steigeisen, ggf. Eispickel

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Martin Blum 
23.07.2018 · Community
Was hast du vom Übertreiben, Stefan? Dass wenn bei einer anderen Tour (wirkliche) 60 Grad angegeben sind, die von dir zu schützenden Personen Vollgas rein gehen und meinen: Das sind eh nur 50 Grad, die in betreiben immer.... Nicht gut. Keine falschen Angaben!
mehr zeigen
Franz Althuber
23.07.2018 · Community
Servus Stefan, auch ich verfolge deine Beiträge immer regelmäßig. Ich hab mir schon gedacht, wir habenirgendein Steilwandschmankerl übersehen. Das mit der Verantwortung is natürlich nachvollziehbar. Danke dir auch immer für deine Beiträge und jederzeit gesundes Heimkommen. LG, Franz
mehr zeigen
Stefan Stadler 
Servus Franz! Ich lese viel auf FB von Dir, schön dass Du wieder fit bist! Freut mich wenn Dir meine Tourenbeschreibung geholfen hat! Als Autor bei alpenvereinaktiv.com habe ich eine große Verantwortung und will keinesfalls Leute in Touren schicken, die sie nicht gewachsen sind. Daher gebe ich Zweifelsfall z. B. bei der Hangneigung immer den höheren Wert an. Mehr als 50 Grad hat das Birgkar, wenn es auch nur eine kurze Stelle ist sicher. Wie beschrieben befindet sich die Schlüsselstelle in der Querung unterhalb des Kematstein. Griaß Stefan
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Skitour Birgkar - Klassiker am Hochkönig

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,8 km
Dauer
8:00h
Aufstieg
1.700 hm
Abstieg
1.700 hm
aussichtsreich Hin und zurück ausgesetzt Gipfel-Tour Grat freies Gelände Skihochtour Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.