Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Hochjoch

Bergtour · Vinschgau
Profilbild von Johannes Renfordt
Verantwortlich für diesen Inhalt
Johannes Renfordt 
  • An den Kalten Wiesen zeigt sich erstmals der Ortler
    / An den Kalten Wiesen zeigt sich erstmals der Ortler
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Rückblick ins Ramudeltal
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick in die Saldurgruppe
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Gegenlichtblick über das Matschertal in die Ortlerberge
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Über den langgestreckten Kammverlauf geht es bis zum Hochjoch
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Das letzte Stück bis zum Gipfel ist eine gemütliche Kammwanderung
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Im letzten Anstieg zum Gipfel
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Am Gipfel des Hochjochs
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Panorama am Hochjoch
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick über das Planeiltal
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick über Niederjoch und Spitzige Lun ins Münstertal
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick zu den Glieshöfen und zur Saldurgruppe
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Jenseits des nicht sichtbaren Reschenpasses zeigt sich die Samnaungruppe
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Gegenlichtblick vom Hochjoch in die Ortlerberge
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Auch während des Rückwegs ergeben sich immer wieder schöne Ausblicke
    Foto: Johannes Renfordt, Community
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Lange, aber leichte und aussichtsreiche Bergtour von den Außerglieshöfen auf das Hochjoch oberhalb von Matsch
leicht
Strecke 19,7 km
7:00 h
1.068 hm
1.068 hm

Mehrere lange Kämme erstrecken sich von den Ötztaler Alpen in den Oberen Vinschgau. Einer davon beginnt am Rabenkopf und führt über Valvel-, Pleres- und Portlesspitz in südwestliche Richtung, bis der Höhenzug mit der Spitzigen Lun unmittelbar vor Mals endet. In etwa auf der Hälfte des Kamms zwischen Portlesspitz und Spitziger Lun liegt mit dem Hochjoch ein wunderschöner Aussichtspunkt, der ein abwechslungsreiches Panorama in alle Richtungen verspricht. Ein Besuch lohnt sich also ganz besonders an klaren Tagen!

Von den Außerglieshöfen, ganz am Ende des Matschertals, geht es auf Höhenwegen zunächst recht bequem in Richtung Talausgang. Unweit der Gondaalm endet der gemütlichere Teil und beginnt der zunächst recht direkte Anstieg. Bald schon wird jedoch der Höhenrücken erreicht und in schon fast entspannter Kammwanderung geht es hinüber zum Hochjoch. Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg zurück.

Übrigens: wer mit dem öffentlichen Nahverkehr angereist ist, kann vom Hochjoch auch problemlos weiter zum Niederjoch und zur Spitzigen Lun weitergehen. Der Abstieg von dort nach Matsch oder Mals lässt die Tour zu einer grandiosen Überschreitung werden!

Autorentipp

Wer mit Bus und Bahn unterwegs ist, kann vom Hochjoch auch über Niederjoch und Spitzige Lun nach Matsch absteigen!
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hochjoch, 2.593 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Außerglies, 1.804 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Entlang des Tourenvorschlags bestehen keine nennenswerten Gefahrenquellen. Jedoch ist Trittsicherheit anzuraten.

Weitere Infos und Links

Die Fahrplanauskunft für den öffentlichen Nahverkehr in Südtirol findet sich unter https://www.sii.bz.it/.

Start

Parkplatz Außerglieshöfe (1.810 m)
Koordinaten:
DD
46.726737, 10.683566
GMS
46°43'36.3"N 10°41'00.8"E
UTM
32T 628644 5176174
w3w 
///springen.drahtsieb.beginn

Ziel

Parkplatz Außerglieshöfe

Wegbeschreibung

Vom großen Parkplatz am Ende der Fahrstraße kurz vor dem Hotel Glieshof ein kurzes Stück zurückgehen und über einen Steig der Beschilderung des Wegs Nr. 8 in Richtung Portlesspitz und Kalte Wiesen folgen. Zuerst über einen Schotterparkplatz, dann parallel zur Straße führt der Steig durch bewaldetes Gebiet zur Zufahrtstraße zu den Thaneihöfen. Dieser aufwärts folgen und zwischen den Höfen hindurchgehen. Etwas oberhalb der Höfe trennt sich der Weg Nr. 8 wieder vom Fahrweg und führt als Steig über eine Wiesenfläche zügig aufwärts ins Thaneital und erreicht bald den Wald. Dort dreht er abrupt nach links und erreicht mäßig ansteigend schließlich den Rand der Kalten Wiesen. Immer am Zaun entlang gehend wird eine größere Wegkreuzung erreicht. Dort etwas links halten und zunächst auf gleicher Höhe bleibend auf dem Vinschgauer Höhenweg weitergehen, der auch als Weg Nr. 16 gekennzeichnet ist. Bald steigt der Steig an, umgeht einen eingezäunten Bereich oberhalb und fällt danach langsam ab. In einem abwechslungsreichen auf und ab wird schließlich vor der Neuen Gondahütte eine Verzweigung erreicht. Auf Weg Nr. 15 geht es nach rechts ansteigend weiter. Zunächst mit zahlreichen kleineren und größeren Serpentinen geht es zügig aufwärts, nach einiger Zeit wird erneut ein eingezäunter Bereich erreicht. Der Steig steigt in der Folge meist direkt am Zaun an und führt in einer weiten Linkskurve weiter. Schließlich wird das obere Zaunende erreicht, an dem der Steig in nur noch mäßiger Steigung auf das bereits sichtbare Hochjoch zuführt. Bald schon wird der überraschend breite Rücken erreicht, wenige Minuten später geht es in einem letzten Aufschwung hinauf zum kleinen, durch einen Steinmann mit improvisierten Holzkreuz geschmückten Gipfel des Hochjochs.

Der Rückweg erfolgt auf dem Hinweg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Auch wenn der Startpunkt an den Glieshöfen am Ende des einsamen Matschertals liegt, lässt er sich doch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Ausgangspunkt der Verbindungen ist jeweils der Bahnhof Mals, der sich mit dem Zug aus Richtung Meran oder mit verschiedenen Buslinien, u. a. aus den Richtung Landeck (Tirol) und Zernez (Graubünden), erreichen lässt:

  • Werktage: mit dem Bus 278 von Bahnhof Mals nach Matsch, Wendeplatz; von dort weiter mit dem Wandertaxi zu den Außerglieshöfen
  • Sonn- und Feiertage: mit dem Wandertaxi vom Bahnhof Mals bis zu den Außerglieshöfen

Die Anschlüsse des Wandertaxis sind jeweils auf Bahn und Bus abgestimmt. Da es aber nur wenige Fahrten pro Tag gibt, bitte unbedingt die Fahrpläne beachten!

Anfahrt

Das Matschertal ist ein Seitental des Vinschgaus und wird über einem Abzweig von der Staatsstraße 40, Reschenpassstraße, im Malser Ortsteil Tartsch erreich:

  • aus Richtung Reschenpass: über die Staatsstraße 40 vom Reschenpass in Richtung Meran abwärts fahren. Nachdem Mals passiert worden ist, am Ortsausgang von Tartsch nach links in Richtung Matsch abbiegen.
  • aus Richtung Ofenpass und Münstertal: von Zernez aus auf der Nationalstraße 28 über den Ofenpass ins Münstertal bis zum dortigen Grenzübergang fahren. Über Taufers im Münstertal und Laatsch nach Mals fahren und weiter wie zuvor.
  • aus Richtung Stilfserjoch: von Bormio über die Staatsstraße 38 über das Stilfserjoch nach Prad und weiter nach Spondinig fahren. Dort links halten und über die Staatsstraße 40 in Richtung Reschenpass fahren. Am Ortseingang von Tartsch rechts in Richtung Matsch abbiegen.
  • aus Richtung Meran: den Vinschgau über die Staatsstraße 38 hinauffahren. In Spondinig geradeaus auf der Staatsstraße 40 in Richtung Reschenpass weiterfahren und am Ortseingang von Tartsch nach rechts in Richtung Matsch abbiegen.

Etwa 7 km nach dem Abzweig von der Staatsstraße wird das kleine Dorf Matsch erreicht. Nach der äußerst schmalen Ortsdurchfahrt setzt eine asphaltierte, aber teilweise sehr enge Fahrstraße zu den Glieshöfen fort.

Parken

An den Äußeren Glieshöfen gibt es kostenfreie Parkplätze. In der Regel wird der Parkplatz am Ende der Fahrstraße unmittelbar nach der Querung des Saldurbachs, unterhalb des Hotels Glieshof bevorzugt. Die Tourenbeschreibung beginnt dort.

Koordinaten

DD
46.726737, 10.683566
GMS
46°43'36.3"N 10°41'00.8"E
UTM
32T 628644 5176174
w3w 
///springen.drahtsieb.beginn
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wahlweise sind beide angegebenen Karten ohne Einschränkungen verwendbar:

  • Tabacco Karte Nr. 043 Vinschgauer Oberland/Alta Val Venosta
  • Tabacco Karte Nr. 044 Vinschgau - Mals - Sesvenna/Val Venosta - Malles

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist für diese Tour obligatorisch. Für die Abstiegspassagen sind, je nach Geschmack, ggf. Stöcke hilfreich.

Da entlang des Tourenvorschlags keine Einkehrmöglichkeiten bestehen, sind Verpflegung und genügend Getränke im Rucksack mitzuführen.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
19,7 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1.068 hm
Abstieg
1.068 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.