Start Touren Hocheisumrahmung
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Hocheisumrahmung

Bergtour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Straubing
  • /
    Foto: Jupp Berglehner, DAV Sektion Straubing
  • /
    Foto: Jupp Berglehner, DAV Sektion Straubing
  • /
    Foto: Jupp Berglehner, DAV Sektion Straubing
  • /
    Foto: Jupp Berglehner, DAV Sektion Straubing
  • /
    Foto: Jupp Berglehner, DAV Sektion Straubing
  • /
    Foto: Jupp Berglehner, DAV Sektion Straubing
  • /
    Foto: Jupp Berglehner, DAV Sektion Straubing
  • /
    Foto: Jupp Berglehner, DAV Sektion Straubing
  • Schlüsselstelle Nr.1
    / Schlüsselstelle Nr.1
    Foto: Jupp Berglehner, DAV Sektion Straubing
  • aufklettern nach der Schlüsselstelle Nr.2
    / aufklettern nach der Schlüsselstelle Nr.2
    Foto: Jupp Berglehner, DAV Sektion Straubing
  • /
    Foto: Jupp Berglehner, DAV Sektion Straubing
  • Schlüsselstelle Nr.2
    / Schlüsselstelle Nr.2
    Foto: Jupp Berglehner, DAV Sektion Straubing
Karte / Hocheisumrahmung
1000 1500 2000 2500 3000 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

Grandiose Rundtour die nicht zu unterschätzen ist. Sehr ausgesetzt und teilweise brüchig. Gegen den Uhrzeigersinn meiner Ansicht lohnender, da man es beim Klettern angenehmer hat und vorallem das Schotterfeld im Hocheiskar im Abstieg hat. MTB für Zu-und Abstieg Bindalm von Vorteil.
schwer
24,5 km
8:15 h
2000 hm
2000 hm
Parkplatz Hintersee 790m - MTB zur Bindalm 1117m 1h - Mittereisalm 1325m - Karlkopf 2195m 2:50h - Kammerlinghorn 2483m 3:30h - Hochkammerlinghorn 2506m 4:30h - Hocheisspitze 2523m 6h - Bindalm 1117m 8h -Abfahrt mit dem MTB zum Parkplatz Hintersee 790m 8:15h

Autorentipp

Eine Einkehrt nach der Tour auf der Bindalm lohnt allemal. Tolle selbstgemachte Almschmankerl und freundliche Bedienung.
outdooractive.com User
Autor
Jupp Berglehner
Aktualisierung: 10.08.2016

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2519 m
794 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Kletterstellen bis III im Abstieg zu Klettern. In den beiden IIIer Stellen die im Abstieg zu klettern sind, ist ein Fixseil vorhanden. Bei meiner Begehung beide Seile noch i.O.

Wer diesen Seilen nicht vertrauen will, bitte Ausrüstung zum Abseilen mitnehmen!

Ausrüstung

Für die Wegstrecke bis zur Bindalm lohnt sich ein MTB. Verkürzt den Abstieg erheblich.

Start

Parkplatz Hintersee 790m (794 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.598881, 12.843119
UTM
33T 337866 5273973

Ziel

Parkplatz Hintersee 790m

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am Hintersee vor der Schranke mit dem MTB auf asphaltierter Verbindungsstraße (Hintersee-Hirschbichl) zur Bindalm. Dort die MTB deponieren und zu Fuß weiter dem Wanderweg folgend zur Mittereisalm. Von der oberen, noch intakten Hütte nicht den markierten Weg, sondern über eine Almwiese, einen kaum erkennbaren Weg Richtung Süden (zur Mooswand) einschlagen. Der Steig mündet in einem Latschen und Kiefernwald, wird sichtbarer und windet sich erst wenig steil dann steil eine Rinne den Hang empor. Oben nach links aussteigen und dem Kamm Richtung Kraxentrager 1799m (Wegweiser) folgen.

Von dort weiter dem mit Latschen bewachsenen Kamm/Rücken folgend auf den Gipfel des Karlkopf 2195m. Von dort den gut markierten Weg weiter zum Kammerlinghorn 2483m. Bis hierhin wenig bis keine Schwierigkeiten.

Ab dem Gipfel nur noch spärlich Steinmänner. Erst in eine Scharte und den folgenden Turm links in einem Riss umgehen, um an dessen Hinterseite wieder den Grat zu gewinnen. Dann immer auf und abwärts mehr oder weniger auf dem Grat bleibend (II) aufs Hochkammerlinghorn 2506m. Von dort Schlüsselstelle Nr.1 abklettern (III) Seil vorhanden. Weiter den Grat bzw. dem leichtesten Weg folgend,  (II / III-) bis man die zweite (IIIer) Abkletterstelle erreicht. Steil bzw. leicht überhängend in eine Scharte abklettern/abseilen und auf der anderen Seite in II+ wieder aufklettern. Kurz vor der Scharte zur Hocheisspitze wird das Gelände leichter I-II. Von der Scharte dem Normalweg zur Hocheisspitze Stellen I / II folgen und am Gipfel die tolle Aussicht genießen.Die beiden Schlüsselstellen III+ sind abwärts zu klettern, aber mit vorhandenen Seil entschärft. Beide Seile war noch ok. Eigenes Seil von Vorteil.

Abstieg:Vom Gipfel der Hocheisspitze am gleichen Weg zurück zur Scharte und von dort erst steil in Schotter/ plattigem Gelände absteigen. Dann im Schotter abfahren und schnell an Höhe verlierend, den erst spärlich markierten Normalweg von der Bindalm folgend zurück zur Alm und dem MTB. Abfahrt mit dem MTB zurück zum Parkplatz.

Anfahrt

Über die Autobahn München-Salzburg, Ausfahrt 112 Siegsdorf / Traunstein. Weiter auf der Deutschen Alpenstraße (B306, B305) über Inzell bis nach Ramsau, Pass Schwarzbachwacht. Dort rechts Richtung Hintersee. An der nächsten Kreuzung (Bindenkreuz) wieder rechts Richtung Hintersee. Der Straße folgen bis zum Hintersee.

Parken

Parkplatz Hintersee, 5€ pro Tag und Fahrzeug
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte BY 21

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
24,5 km
Dauer
8:15 h
Aufstieg
2000 hm
Abstieg
2000 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt Kletterstellen Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.