Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hocheiser 3206 m über Grießkogel, Glocknergruppe
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Hocheiser 3206 m über Grießkogel, Glocknergruppe

· 1 Bewertung · Hochtour · Glockner-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm neu (2021)
    / Zeit-Wege-Diagramm neu (2021)
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Überblick vom Anstieg Schwaiger-Haus
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Zeit-Wege-Diagramm (alt 2013), nur für schnelle Geher!
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Anstieg Mooserboden ~2050m mit Hütte 2100m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hohe Riffel beim Anstieg ~2500m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / am Eissee ~2595m vorbei
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kl.Grießkogel 2669m mit Gr.Grießkogel 3066m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Pilzformation um 2700m am Sedlgrat
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick nach Südosten ~2700m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gr.Grießkogel 3066m mit Stauseen
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Großglockner und Hocheiser vom Gr.Grießkogel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hocheiser 3206m mit Großvenediger
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schlussanstieg
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hocheiser 3206m mit Kitzsteinhorn (2013)
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Großglockner 3798m mit Glocknerwand
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Großvenediger 3666m über Tauernmoossee
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kitzsteinhorn und Grießkogel 3066m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Busse ab Schrägaufzug 1640m mit Wiesbachhorn, Bratschenkopf und Klockerin
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 3500 3000 2500 2000 10 8 6 4 2 km Hocheiser 3206 m Großer Grießkogel 3066m Kleiner Grießkogel 2669 m Kleiner Grießkogel 2669 m
Aussichtsreiche und lohnende Tages-Hochtour vom Mooserboden auf den Hocheiser mit herrlichem Blick zum nahen Großglockner und zum Gr. Wiesbachhorn mit Trabanten.
mittel
Strecke 11,1 km
5:00 h
1.310 hm
1.310 hm
Vom Parkhaus mit dem Bus zum Stausee Mooserboden, eingerahmt von vielen Dreitausendern. Aufstieg zum Kl. Grießkogel und anspruchsvoller zum Großen Grießkogel 3066 m. Über den leichten Verbindungsgrat weiter und auf dem schönen Firngrat zum Hocheiser 3206 m mit toller Rundumsicht.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 27.09.2021
Schwierigkeit
I+ mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hocheiser, 3.206 m
Tiefster Punkt
Mooserboden, 2.050 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Nicht bei Nässe oder Vereisung!

Start

Staumauer Mooserboden 2050 m (2.035 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Staumauer Mooserboden 2050 m

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung:   Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

AUFSTIEG: Beim Stausee Mooserboden südwärts auf gutem Pfad, dem markierten Weg 734 zum Sedlgrat folgen. Wir erreichen den Sedlgratkopf 2601 m knapp über einem Eissee. Einige Meter abwärts und hinauf zum Kleinen Grießkogel 2669 m (625HM, 1:10 Std.). Kurz einige Meter ab und links zum Blockgrat mit leichten I-er Kletterstellen. Wenn die Felsen feucht oder angezuckert sind erhöht sich die Kletter-Schwierigkeit rasch. Am oder rechts vom Grat im groben Blockwerk hinauf bis zum Großen Grießkogel 3066 m (1040 HM, etwa <2 1/4 Std.). Ein Top-Aussichtspunkt.

Hinab am Verbindungsgrat bis 3016 m und rechts vom Nordgrat über das obere, nicht allzu steile Hocheiserkees ansteigen. Es wird flacher, das Kreuz kommt in Sicht und wir sind am Schlussanstieg im Firn bis zum Hocheiser 3206 m. 1235 HM und fast 3 Std. Gehzeit.

ABSTIEG: Zurück zum Gr. Grießkogel und vorsichtig den Blockgrat hinab. Manchmal muss man zupacken. Auf etwa 2870 m wirds flacher. Nach einem pilzförmigen Felsen um 2700m rechts vorbei, bald leicht links haltend den Spuren und Steinmandeln abwärts folgen. Links zum flachen Sattel ~2655 m wenige Meter rauf zum Kl. Grießkogel.

Am nun wieder den markierten Weg hinab, vorbei am kleinen Eissee ~2595 m, immer mit tollem Blick zu den Stauseen und zum Wiesbachhorn und zuletzt zur Busstation am Mooserboden zurück. 75 HM und gut 2 Std.

Insgesamt: 1310 HM und 5 Std. Gehzeit bei ca.11,1 km Wegstrecke

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Pinzgauer Lokalbahn, Bahnstation Piesendorf oder Zell am See, ÖBB: www.oebb.at

Mit dem Bus nach Kaprun und zum Kesselfall-Alpenhaus 1034 m.

Anfahrt

Autobahn A10 Ausfahrt Anschlussstelle Pongau (Bischofshofen, St. Johann i. Pg., Zell a. See) auf die B 311. Dieser für 48km folgen und bei der Ausfahrt Anschlusstelle Schüttdorf Süd links auf die B168 abbiegen (Kaprun/Mittersill). Nach ca. 4km beim Kreisverkehr die dritte Ausfahrt Fürth/Kapruner Straße auf die L 215. Nach 10 km beim Parkhaus Kesselfall-Alpenhaus.

Parken

Großes Parkhaus 1034 m beim Kesselfall-Alpenhaus (kostenlos).
Von dort Shuttlebusse zum Stausee Mooserboden. Fahrzeiten: 8:10 - 15:30 Uhr, alle 20 min.

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Alpenvereinsführer Glocknergruppe, Willi End, Bergverlag Rother.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Glocknergruppe bzw. Alpenvereinskarte Digital auf DVD.

Freytag&Berndt WK 122 Großglockner, Kaprun, Zell am See. Kompass 030, 1:35.000 "Zell am See".

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Steigeisen oder Grödeln mitnehmen, beim Kees-Abstieg zu empfehlen.

Grundausrüstung für Hochtouren

  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • 35-45 Liter Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Teleskopstöcke
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Bergschuhe der Kategorien C oder D
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Eispickel mit Schaufel
  • Steigeisen mit Antistollplatten (entsprechend der Route und passend zu den Bergschuhen)
  • Einfachseil
  • Halbseile
  • Zwillingsseile
  • Friend/Cam 0
  • Friend/Cam 0.1
  • Friend/Cam offset 0.1-0.2
  • Friend/Cam 0.2
  • Friend/Cam offset 0.2-0.3
  • Friend/Cam 0.3
  • Friend/Cam offset 0.3-0.4
  • Friend/Cam 0.4
  • Friend/Cam offset 0.4-0.5
  • Friend/Cam 0.5
  • Friend/Cam offset 0.5-0.75
  • Friend/Cam 1
  • Friend/Cam 2
  • Friend/Cam 3
  • Friend/Cam 4
  • Friend/Cam 5
  • Friend/Cam 6
  • Friend/Cam 7
  • Friend/Cam 8
  • Satz Klemmkeile
  • Doppelter Satz Klemmkeile
  • Kleine Klemmkeile
  • Mittlere Klemmkeile
  • Große Klemmkeile
  • Klemmkeilentferner
  • Tricam(s)
  • Ball-Nut(s)
  • Gipsy(s)
  • Hexentric(s)
  • Seilklemme(n) wie die Petzl Micro Traxion
  • Seilrolle(n) wie der Petzl TiBloc
  • Schlaghaken und Hammer
  • Satz Eisschrauben
  • Kurze Eissschrauben
  • Mittlere Eisschrauben
  • Lange Eisschrauben
  • Eissanduhrfädler
  • 2 Materialkarabiner (z.B. Ice Clipper, Caritools)
  • Expressschlingen
  • Steigklemme

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Edith Eichinger
27.09.2021 · Community
Wenn die leichte Kletterroute zum Griesskogel trocken, dann gut machbar, zum Hocheiser leichte Steigeisen hilfreich. Bei Kaiserwetter traumhaft und eher einsam.
mehr zeigen
Gemacht am 25.09.2021

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
I+ mittel
Strecke
11,1 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.310 hm
Abstieg
1.310 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Hin und zurück Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.