Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hochbuchberg (1273 m) und Grünburger Hütte vom Rodatal
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Hochbuchberg (1273 m) und Grünburger Hütte vom Rodatal

· 7 Bewertungen · Wanderung · Oberösterreichische Voralpen · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Parkplatz beim Seebacher
    / Parkplatz beim Seebacher
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Wir folgen dem Wegweiser Richtung Grünburger Hütte übers Messerer Gscheid
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Am Ende der asphaltierten Straße gehen wir ein Stück auf einem Karrenweg...
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / ... um wenige Meter später nach links in den Hohlweg abzuzweigen
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Wir überqueren den Bach ...
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / ... und folgen dann den Steigspuren hinauf
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Der Anstieg führt direkt und geradeaus hinauf
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Am Messerer Gscheid (948 m) trennen sich die Wege - wir wählen den rechten
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Ein Stück dem Weidezaun entlang ...
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / ... dann durch das Weidegebiet zieht sich der Weg zum Sulzbodensattel
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Wegweiser im Sulzboden
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Aussicht ins Ennstal vom Sulzboden aus
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Am Weg Nr. 24 durch den Wald hinauf zum Gipfel des Hochbuchbergs
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick hinunter zur Grünburger Hütte
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick zum Sengsengebirge - einziger Wehmutstropfen: das Wundmal durch den Bergbau am Gaisberg
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Vom Sulzbodensattel in den Wald zur Grünburger Hütte
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Von der Grünburger Hütte Blick hinauf zum Hochbuchberg
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Von der Grünburger Hütte abwärts führt zuerst der Weg Nr. 480 ...
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / ... über schön gesetzte Stufen...
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / ... bis der Weg nach rechts zum Seebacher ins Rodatal abzweigt
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Der Abstieg führt durch totholzreiche Wälder ...
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / ... und durch Weidegebiet
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Wir steigen über den Zaun
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Am Ende der Wiese führt der Weg wieder in den Wald hinein
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Oberhalb vom Seebacher zieht sich der Weg am Rande einer Wiese zurück zum Parkplatz
    Foto: Martha Rieß, AV-alpenvereinaktiv.com
m 1400 1200 1000 800 600 400 7 6 5 4 3 2 1 km Grünburger Hütte
Unschwere und aussichtsreiche Rundwanderung über dem Steyrtal, die auch bei geringer Schneelage gefällt!
geöffnet
mittel
7,2 km
3:30 h
710 hm
710 hm
Vom Seebacher Hof im Rodatal nach Osten aufs Messerer Gscheid, wo im 15. Jahrhundert bereits ein alter Handelsweg zwischen Steinbach/Steyr und Trattenbach verlief. Von dort weiter zum Sulzboden und auf den Rücken des Hochbuchbergs. Abstieg über die Grünburger Hütte und von dort auf direktem Weg zurück ins Rodatal.

Autorentipp

Besonders empfehlenswert ist diese Tour im Herbst, wenn über dem Tiefland der Nebel liegt, dann lassen sich hier einige Sonnenstunden verbringen.
Profilbild von Martha Rieß
Autor
Martha Rieß 
Aktualisierung: 02.12.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hochbuchberg, 1.273 m
Tiefster Punkt
Seebacher, Rodatal, 567 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Grünburger Hütte

Start

Rodatal, Seebacher Hof (569 m)
Koordinaten:
DG
47.932089, 14.286032
GMS
47°55'55.5"N 14°17'09.7"E
UTM
33T 446671 5308998
w3w 
///berechtigte.auftritten.zügen

Ziel

Rodatal, Seebacher Hof

Wegbeschreibung

Unterhalb des Seebacher Hofes informiert eine Tafel über die Wandermöglichkeiten in der Nationalpark Kalkalpen Region. Wir folgen der Markierung "Grünburger Hütte übers Messerer Gscheid", wo wir in zwei Stunden auf den Hochbuchberg gelangen. Zuerst geht es gemächlich bergauf, ein Stück über die Straße, bis diese in eine Linkskurve hinauf aufs Kruckenbrettl führt, doch wir gehen geradeaus über einen Karrenweg weiter. Wenige Meter danach, es ist fast nicht zu erkennen, zweigt ein Hohlweg nach links ab durch eng zusammenstehende Bäume und Büsche, hinunter zu einem Bach, den wir in Folge auch überqueren. Dann ziehen die Steigspuren über Weidegebiet, bis wir über den Weidezaun steigen und in den Wald auf einen weiteren Hohlweg gelangen. Zweimal queren wir eine Forststraße, danach wird der Weg bis zum Gscheid hinauf steiler.

Hier auf 948 Meter kreuzen sich mehrere Wege, wir nehmen den Weg Nr. 13 (und die Weitwanderwege 404/409) nach rechts, zuerst  nur leicht ansteigend. Sobald wir wieder ins Freie treten, folgen wir dem Weg zunächst am Weidezaun entlang, dann wieder steiler werdend hinauf zum Sulzboden und in Folge zum Sulzbodensattel. Von hier zweigt der Weg Nr. 24 nach links in den Wald am Gipfelrücken ab, um schließlich in einigen steileren Serpentinen hinauf auf den Hochbuchberg zu führen.

Der Abstieg zum Sulzbodensattel erfolgt gleich, doch dann gehen wir westwärts hinunter zur Grünburger Hütte (1080 m). Das Essen schmeckt herrlich und dermaßen gestärkt, geht es an den Abstieg. Zuerst noch ein kleines Stück über die Wiese, dann führt der Weg Nr. 480 in den Wald über schön angelegte Stufen. Diese erleichtern das Gehen sichtlich, denn die speckigen Steine sind nach Regenfällen oft sehr rutschig und mitunter unangenehm zu gehen.

Etwa 10 Minunten später, unterhalb der Felsen, taucht plötzlich die Weggabelung auf. Hier biegen wir rechts ab hinunter ins Rodatal. Der Weg Nr. 16 ist oft steiler, er ist die direkteste Verbindung vom Tal hinauf zur Hütte und führt abwechselnd durch Wald und Wiesen. Besonders der erste Waldabschnitt ist totholzreich und wildromantisch. Danach steigen wir über den Weidezaun und durchqueren das Weidegebiet bis zum nächsten längeren Waldstück. Bei der anschließenden großen Wiese halten wir uns rechts am Rand, bis wir an deren Ende eine scharfe Wendung nach rechts machen, um wieder in ein kurzes Waldstück einzutauchen. Wieder im Freien, befinden wir uns bereits oberhalb des Seebacher Hofes. Nun ist es nur mehr ein kurzes Stück zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der Steyrtal Bundesstraße B 140 bis Obergrünburg. Bei der Haunoldmühle abzweigen, die Steyr überqueren und gleich nach der Brücke links hinauf auf den Güterweg Rodatal. Immer der Straße nach bis zum Parkplatz unterhalb des Seebacher Hofes.

Parken

Parkmöglichkeiten unterhalb des Seebacher Hofes. An schönen Herbsttagen parken oft sehr viele Autos auf den wenigen Flächen, daher unbedingt beim Bauern nachfragen, wo man parken kann, damit die Wirtschaftszufahrten frei bleiben.

Koordinaten

DG
47.932089, 14.286032
GMS
47°55'55.5"N 14°17'09.7"E
UTM
33T 446671 5308998
w3w 
///berechtigte.auftritten.zügen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Sieghartsleitner, Franz: Wandern rund um den Nationalpark Kalkalpen. Steyr: Verlag Ennsthaler.

Kartenempfehlungen des Autors

carto.at: Bike- und Wanderkarte Region Nationalpark Kalkalpen, Nr. 41 mit 360° Panoramen, Maßstab 1 : 70 000

Kompass Nr. 70 Nationalpark Kalkalpen: Ennstal - Steyrtal - Pyhrn-Priel-Region, Maßstab 1 : 50 000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe sind empfehlenswert, da der Weg mitunter durchaus steil nach oben führt und stellenweise nass und rutschig sein kann.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(7)
Christina Winter
20.04.2019 · Community
Sehr schöne Tour, aber auch sehr steil. Grünberg Hütte ist top.
mehr zeigen
Martin Sachers
06.03.2019 · Community
Sehr gut beschrieben Martha. Ab Höhenmeter 800 stapfte ich durch den Schnee und wurde bei der Abzweigung zum Hochbuchberg vom Schneesturm überrascht. Das Frühstück auf der Hütte hat mich dafür aber entschädigt.
mehr zeigen
Gemacht am 01.03.2019
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Dienstag, 11. Juli 2017 00:55:31
Dienstag, 4. April 2017, 11:03 Uhr
Aufstieg vom Rodatal mit Schneeschuhen
Abzweigung zum Hochbuchberg

Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,2 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
710 hm
Abstieg
710 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.