Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hochberg von Landsteg
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Hochberg von Landsteg

Skitour · Bregenzerwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg Verifizierter Partner 
  • Blick von der Laubaalpe hinauf zur Schafalpe
    / Blick von der Laubaalpe hinauf zur Schafalpe
    Foto: Jakob Kontor, DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg
  • / Lawinenhänge oberhalb der Laubaalpe
    Foto: Jakob Kontor, DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg
  • / Schafalpjoch (rechts)
    Foto: Jakob Kontor, DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg
  • / Rothorn von der Schafalpe
    Foto: Jakob Kontor, DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg
  • / Hochbergsattel und Braunarlspitze vom Schafalpjoch
    Foto: Jakob Kontor, DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg
  • / Südgrat zum Gipfel
    Foto: Jakob Kontor, DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg
  • / Südgrat, im Hintergrund Mohnenfluh
    Foto: Jakob Kontor, DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg
  • / Schlussanstieg, im Hintergrund Braunarlspitze
    Foto: Jakob Kontor, DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg
  • / Das Video zur Tour von Bregenzerwald-Fan
    Video: DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 10 8 6 4 2 km
Skitour auf einen schönen Aussichtsgipfel dieses schroffen Abschnitts des hinteren Bregenzer Walds.
mittel
Strecke 11,2 km
6:30 h
1.461 hm
1.461 hm
Bei sicheren Verhältnissen gelangt man auf dieser Route relativ unschwierig auf einen Gipfel dieses hochalpin anmutenden Bereichs des hinteren Bregenzer Walds. Die schattigen Hänge der Schafalpe versprechen lange Pulverschnee, während man auf der südseitigen Abfahrt vom Vorgipfel zum Hochbergsattel bereits mit Firn rechnen kann.

Autorentipp

Das Video zur Tour gibt es auf dem Youtube-Kanal von Bregenzerwald Fan:

https://www.youtube.com/watch?v=_PuHfN45BMk

 

Profilbild von Roger Weingarten
Autor
Roger Weingarten 
Aktualisierung: 14.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hochberg, 2.324 m
Tiefster Punkt
Landsteg, 1.090 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bei passender Spuranlage bewegt man sich auf dieser Route in nur maximal 35° Grad steilen Gelände. Trotzdem braucht es für diese Tour sehr sichere Verhältnisse. Die steilen Osthänge und Felsflanken über der Laubaalpe stellen die Hauptgefahr dar, was die dort zahlreichen Lawinenbahnen eindrucksvoll zeigen. Deshalb empfiehlt sich diese Tour, wenn sich die Flanken des Rothorns im Spätwinter, nach einer vorübergehenden wärmeren Phase, durch die vormittägliche Sonneneinstrahlung, bereits entladen haben. Dann sind dort allerdings zahlreiche Lawinenfelder zu überqueren. Der weitere Tourenverlauf ist weniger kritisch.

Start

Postbushaltestelle Landsteg 2 Km nach Schoppernau-Bad Hopfreben, zwischen der 3. und 3. Lawinengalerie (1.102 m)
Koordinaten:
DD
47.266552, 10.066766
GMS
47°15'59.6"N 10°04'00.4"E
UTM
32T 580696 5235337
w3w 
///mildern.onkel.kühe

Ziel

Am Startpunkt

Wegbeschreibung

Kurz hinter der Bushaltestelle Landsteg geht es hinunter zur Bregenzer Ache und dann rechts, zunächst dem Weg zur Biberacher Hütte folgend, bis nach 1,9 Km, in einem Tannenwäldchen, am linken Wegrand eines kleines Unterstandhüttchen steht. Kurz nach dem Hüttchen führt ein Weg links kurz hinunter zum Bach. Dieser lässt sich dort gut überqueren. Auf der anderen Bachseite kurz links hoch und nun unterhalb der Laubaalpe, dann über die steilen Osthänge, die zahlreichen Lawinenbahnen querend, bis zu dem flachen Talkessel aufsteigen. Hier nach links zum Schafalpjoch schwenken. Auf dem Weg zum Schafalpjoch kann man auch noch weiter nach links schwenken und den Nordwestgrat des Hochbergs ansteuern. Dieser Weg ist zwar kürzer, aber anspruchsvoller als der hier beschriebene Südgrat. Deshalb gehen wir zum Schafbergjoch und fahren von dort gut 100 Höhenmeter nach Südosten in eine flache Wanne ab und steigen zum Hochbergsattel wieder gut 100 Höhenmeter auf. Alternativ links den Südhang unter dem Hochberg zu queren ist nicht empfehlenswert und bringt auch keinen Vorteil. Vom Hochbergsattel steigt man bequem zum Vorgipfel. Dort Skidepot, zu Fuß einige Meter absteigen und unschwierig zum Gipfel. Wegen der Wächten dabei unbedingt so weit links halten, dass man sicher ist, Boden unter den Füßen zu haben! Abfahrt wie Aufstieg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der Haltepunkt Landsteg wird von der Linie 40a von Schoppernau aus ab 08:51 Uhr stündlich angefahren. Dies ist im Frühjahr, für den bei dieser Tour empfehlenswerten frühen Aufbruch , schon relativ spät.

Anfahrt

2 Km nach Schoppernau-Bad Hopfreben, zwischen der 3. und 3. Lawinengalerie, kurz vor der Haltestelle Landsteg, auf der rechten Seite Parkmöglichkeit.

Parken

Parkmöglichkeit direkt neben der Straße.

Koordinaten

DD
47.266552, 10.066766
GMS
47°15'59.6"N 10°04'00.4"E
UTM
32T 580696 5235337
w3w 
///mildern.onkel.kühe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

 Rother Skitourenführer Vorarlberg von Stefan Herbke

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bei den nötigen sicheren Verhältnissen im Spätwinter, werden Harscheisen meist zwingend nötig sein.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,2 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.461 hm
Abstieg
1.461 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Gipfel-Tour Hin und zurück freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.