Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hocharn über Krumlkees
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Hocharn über Krumlkees

· 1 Bewertung · Skitour · Goldberg-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner 
  • Krumlbachschlucht
    / Krumlbachschlucht
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rohrmooseralm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Wasserfallalm mit Hocharn links
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rosskar unter Hocharn
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / zur Grieswiesscharte über die Rampe rechts der Mitte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Ritterkopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Krumlkees
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / NO-Grat des Hocharn aus der Grieswiesscharte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Grieswies-Schwarzkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Sonnblick aus dem Hocharnkees
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hocharn mit Glocknerblick
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hocharngipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Krumlkeesabfahrt vor Ritterkopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / einsame Nordabfahrt
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Sagkogellahneinfahrt mit Hocharnrückblick
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 4000 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 20 15 10 5 km
Lange und meist einsame Skihochtour auf einen klassischen Ski-3000er der Goldberggruppe als Alternative zum vielbegangenen Normalanstieg von Kolm Saigurn. Nur bei stabilen Frühjahrsbedingungen, denn man bewegt sich lange im Einflussbereich von Lawinenstrichen.
schwer
22,8 km
8:00 h
2.100 hm
2.100 hm
Es wird im weiten Bogen um den Ritterkopf auf das Krumlkees angestiegen und um über den Grieswies-Schwarzkogel zur Normalroute geschwenkt.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 09.04.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hocharn, 3.254 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Lechnerhäusl, 1.170 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Lawinengefahr deutlich höher als Spaltensturzgefahr, das Krumlkees ist aber bei weitem nicht spaltenfrei. Lawinengefahr droht vor allem am Ziehweg zur Bräualm aus den Nordabstürzen des Ritterkopfes, dann aus dem Sagkogelkar vor der Rohrmooseralm und am steilen Krumlkees.

Weitere Infos und Links

Bei der Umrundung des Hocharngipfels kann ein zweiter 3000er ohne besondere Probleme mitbestiegen werden (Grieswies Schwarzkogel, 3116m)

Start

Gasthaus Lechnerhäusl (1.176 m)
Koordinaten:
DG
47.127257, 12.982113
GMS
47°07'38.1"N 12°58'55.6"E
UTM
33T 346955 5221281
w3w 
///einzige.regeln.anregung

Ziel

Hocharn

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz geht es eben zum Lechnerhäusl. Rechts davon über eine Wiese hinauf zum Almweg ins Krumlbachtal. Nun beginnt ein langer und relativ flacher Anstieg um die Nordabstürze des Ritterkopfes herum (manchmal über Lawinenknollen) durch die schmale Krumlalm bis zur Bräuhütte. Hier ist das Tal etwas breiter, wir überbrücken den Krumlbach und wandern über den mittelsteilen Auslauf des Sagkogelkars (häufig großer Lawinenkegel) hinauf zum Almweg, der etwas ausgesetzt rechts des Wasserfalls am Fuß einer Felswand zur Rohrmoosalm quert. Hier weitet sich das Tal. An der im Sinne des Aufstiegs rechten Talseite durchschreiten wir die Wasserfallalm und gelangen im breiten Trogtal in einem sehr weiten Linksbogen mild ansteigend ins Rosskar. Über Mulden und Moränenrücken nähern wir uns dem Krumlkees. Nun bieten sich zwei Anstiege:

1.) In einem Rechtsbogen auf dem sehr steilen Gletscherhang in mehreren Kehren bis unter die Obere Jausenscharte und über den steilen Nordwestgrat (evtl. auch zu Fuß) auf den Gipfel (=unsere Abfahrt!).

2.) Wir halten uns eher links und steigen die etwas weniger steilen Hänge Richtung Grieswies Schwarzkogel an. Eine markante Rampe unter der Hocharn-Nordwand wird in mehreren Kehren überwunden und zuletzt steigen wir in einer steilen Mulde zum breiten Grieswiessattel an. Ein kleiner Ausflug nach Norden führt uns über Geröll oder Firn auf den ungeschmückten Grieswies Schwarzkogel (3116m). Zurück zur Scharte. Zwei Möglichkeiten bringen uns nun auf den Hocharn:

a.) Soweit wie möglich mit Ski und dann zu Fuß (Steigeisen?) entlang der Firnkante des zuerst recht steilen Nordostgrates, evtl. kleine Felsen nordseitig umgehend, auf das Gipfeldach und am Gipfelrücken wieder mit Ski südwärts zum höchsten Punkt mit Doppelkreuz.

b.) Wir queren aus dem Sattel leicht fallend um einen Felssporn herum auf das Hocharnkees und nähern uns in der Südflanke dem Normalanstieg. Über den zuletzt steilen Südhang geht es in wenigen Kehren zum geräumigen Gipfel des Hocharn mit zwei Kreuzen hinauf.

Abfahrt entlang des Anstiegs oder aber unter 1.) beschrieben: am Südwestgrat (oder leicht rechts davon in der steilen Nordflanke) gleiten wir in Richtung Obere Jausenscharte hinunter und queren hier in das Krumlkees nach rechts hinein. Je nach Schneequalität schwingen wir über die weiten und steilen Hänge hinunter in das Rosskar und gelangen über den Aufstiegweg zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der Pinzgauerstraße 311 bis Taxenbach, hier ins Raurisertal abzweigen und durch Rauris und Bucheben bis zur Abzweigung Lechnerhäusl 3km vor Bodenhaus. Rechts in den Güterweg und nach der Brücke rechts zum großen Parkplatz westlich der Hüttwinkelache.

Parken

Großer Wanderparkplatz unter dem Gasthaus Lechnerhäusl am Eingang ins Krumlbachtal.

Koordinaten

DG
47.127257, 12.982113
GMS
47°07'38.1"N 12°58'55.6"E
UTM
33T 346955 5221281
w3w 
///einzige.regeln.anregung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 154 oder 3227

AV-Karte: Niedere Tauern 1

AV-Karte: Sonblick

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Hochskitourenausrüstung, bei sehr günstigen Bedingungen auch nur normale Skitourenausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Franz Weingartner
09.04.2018 · Community
Montag, 9. April 2018 10:16:27
Foto: Franz Weingartner, Community
Profilbild von Outdooractive Redaktion
Outdooractive Redaktion
19.01.2015 · Community
Hallo Wolfgang, vielen Dank für diese wirklich tolle Tourenbeschreibung und die vielen Bilder! Wirklich eine TOP-Tour.
mehr zeigen

Fotos von anderen

Montag, 9. April 2018 10:16:27

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
22,8 km
Dauer
8:00h
Aufstieg
2.100 hm
Abstieg
2.100 hm
Streckentour aussichtsreich Skihochtour freies Gelände

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.