Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hocharn 3254m & Sonnblick 3106m Überschreitung vom Fleißtal
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Hocharn 3254m & Sonnblick 3106m Überschreitung vom Fleißtal

Skitour · Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Villach Verifizierter Partner 
  • Blick ins Fleißtal
    / Blick ins Fleißtal
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Am Weg Richtung Zirmsee
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • /
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Auf Höhe vom Zirmsee ist der Hocharn in Sicht
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Beginn der Querung oberhalb des Zirmsee
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Goldzechkees, Goldzechscharte und Hocharn
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • /
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • /
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Am Weg zur Goldzechscharte
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Goldzechscharte mit dem hohen Sonnblick
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • /
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / letzter Anstieg zum Hocharn
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Hocharn 3254m
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • /
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Blick von Kolm/ Saigrun Richtung hohen Sonnblick
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Naturfreundehaus
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • /
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Start der Tour auf den hohen Sonnblick
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • /
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / zeitweise Anstiege zwischen 25-35°
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / altes Radhaus 2100m
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / altes Radhaus 2100m
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Sommerweg Richtung Rojacherhütte
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • /
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • /
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Rojacherhütte Richtung Steilaufschwung
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • /
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • /
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Rinne kurz vor dem Steilaufschwung
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Schlüsselstelle!
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • /
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Ausstieg aus der Schlüsselstelle auf den Gletscher
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • /
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Zittlerhaus am hohen Sonnblick 3106m
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Zittlerhaus am hohen Sonnblick 3106m
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Beweisfoto, dass man auch oben war...
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Tolle Sicht auf den Hocharn
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Blick auf den Gletscher - Richtung Fleißtal
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Golbergspitze
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • / Abfahrt Richtung Fleißtal, Zittlerhaus im Hintergrund
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • /
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
  • /
    Foto: Jörg Groschacher, ÖAV Sektion Villach
m 3000 2500 2000 1500 1000 30 25 20 15 10 5 km
Man nehme zwei schwere und wunderschöne Skitouren und macht daraus eine Tagestour!
Vom Kärntner Fleißtal in Heiligenblut, auf den Hocharn 3254m, danach ins schöne Salzburg nach Kolm/ Saigrun und auf den hohen Sonnblick 3106m- der höchsten Wetterstation Österreichs!





schwer
32,7 km
11:00 h
3.330 hm
3.321 hm

Der Hocharn 3254m und der Sonnblick 3106m sind als Solches zwei wunderschöne Frühjahrstouren, die man von mehreren Seiten starten kann.

Die zwei gängisten Startpunkte sind hierfür das Fleißtal, welches in Heiligenblut am Großglockner liegt und Kolm- Saigrun, welches am Fuße der Goldbergruppe im Pinzgau liegt. 

Grundsätzlich empfehle ich diese Tour definitiv als eine 2- Tagestour, mit einer Übernachtung im Naturfreundehaus in Kolm/ Saigrun, was aktuell aufgrund der "Co-Vid19" Vorschriften leider nicht möglich ist.

Falls man die Tour tatsächlich, wie wir in einem Tag plant, sollte man defitiv gewisse Dinge berücksichtigen.

Mit mehr als 1600m Aufstieg für jeden Gipfel, bei dem man sich am Gletscher bewegt, zeitweise an sehr exponierten Stellen befindet- setzt einiges an Erfahrung, Planung, Vorbereitung und Kondition vorraus!

  • Korrekte Planung und körperliche Vorbereitung
  • Zeitiger Start der Tour
  • Ausrüstung: Soviel wie notwendig, aber so wenig wie möglich! (leicht packen) je nach Jahreszeit und Bedingungen kann man ggf. Gletscherausrüstung, Steigeisen und Pickel in der Planung vernachlässigen, Harscheisen unbedingt immer einpacken
  • Notfallausrüstung
  • Ausreichend Flüssigkeit!!! (im Naturfreundehaus kann man anrufen und es wird ein Wasser bereitgestellt)
  • Richtige Tempowahl (Gruppendynamik?)
  • Plan B

Wenn man sich auf dieses Abenteuer einlässt, wird man von der gewaltigen Landschaft, den Eindrücken und mit Momenten des Glücks belohnt.

Autorentipp

  • ausreichend Flüssigkeit mitnehmen
  • richtige Tempowahl
  • Schlüsselstelle oberhalb der Rojacherhütte kann über das Goldbergkees umgangen werden
Profilbild von Jörg Groschacher
Autor
Jörg Groschacher 
Aktualisierung: 06.04.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3.254 m
Tiefster Punkt
1.521 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Es gibt Querungen und Aufschwünge mit Rutsch- bzw. Absturzgefahr, es besteht Verletzungsgefahr.

Start

Parkplatz 200m nach der Fleißkehre (1.522 m) (1.521 m)
Koordinaten:
DG
47.038186, 12.873530
GMS
47°02'17.5"N 12°52'24.7"E
UTM
33T 338451 5211602
w3w 
///harter.akteure.wobei

Ziel

Hocharn 3254m, Naturfreundehaus Kolm Saigurn 1.598m, Hoher Sonnblick 3106m, Ausgangspunkt

Wegbeschreibung

Teil 1 Hocharn) Vom Start aus gehts durch das Fleißtal, vorbei am Alpengasthaus "Alter Pocher" (1800m), auf ca. 2000m empfiehlt es sich die Harscheisen anzulegen.

Auf ca. 2300m geht es in nördlicher Richtung zum Zirmsee 2530m.

Am See geht man südlich vorbei (oft sehr eisig- Harscheisen, nach dem See geht es durch eine einfache Rinne Richtung Norden auf das Goldzechscharte (2800m).  Ostwärts über das Goldzechscharte bis zu Goldzechscharte 2850m. Von hier aus geht es Richtung Norden zum Gipfel des Hocharn.

Das Natufreundehaus in Kolm/ Saigrun ist vom Gipfel aus ersichtlich. Die Abfahrt über die Hocharn Ostflanke bis runter ins Tal ist gut ersichtlich. Bis auf 1580m zur Straße, dort überquert man den Bach und in südlicher Richtung zum Naturfreundehaus.

Teil 2 Sonnblick) Hinter dem Naturfreundehaus startet der zweite Teil. Hier folgt man der Normalroute Richtung Sonnblick, vorbei am Barbarafall auf 1780m, dem am alten Radhaus 2100m Richtung Süden bis kurz unter/vor der Rojacherhütte auf 2600m.

Über den "Sommerweg" südlich vorbei an der der Rojacherhütte, bis zu einer Rinne auf 2860m. Hier steht der technisch schwierigste Teil an "Schlüsselstelle". Im Sommer eine Kletterei im 1-2 Grad, im Winter steil und es herrscht Absturzgefahr (je nach Bedingungen Steigeisen und Pickel von nöten).

Am Goldbergkees geht es nord- westlich hin zum Zittlerhaus.

(Alternativ über das Goldbergkees: es ist der der einfachere Weg, jedoch benötigt man hier etwa 0,5-1h mehr)

Abfahrt findet über den den westlich Gletscher bis auf ca. 2700m statt und danach Richtung Süden durch das Fleißtal zum Ausgangspunkt. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit öffentlichen Verkehrmitteln eher schwer zu erreichen

Anfahrt

Von Heiligenblut am Großglockner aus folgt man der Großglockner Hochalpenstraße und biegt in der ersten Kehre (Nr. 27) nach rechts ab. Von hier aus erreichen Sie in nur wenigen Metern die Abzweigung zum Goldgräberdorf.

Parken

Entlang der Straße bei der Abzweigung ins Fleißtal oder bei den Parkplätzen entlang der Strecke.

Koordinaten

DG
47.038186, 12.873530
GMS
47°02'17.5"N 12°52'24.7"E
UTM
33T 338451 5211602
w3w 
///harter.akteure.wobei
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Skitourenausrüstung (Harscheisen!)
  • Sicherheitsausrüstung
  • Gletscherausrüstung bei Bedarf

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
32,7 km
Dauer
11:00 h
Aufstieg
3.330 hm
Abstieg
3.321 hm
Von A nach B Etappentour aussichtsreich Gipfel-Tour Hin und zurück Rundtour Einkehrmöglichkeit Skihochtour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.