Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hoch über dem Hohensee: Der Schönkarlspitz
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour Top

Hoch über dem Hohensee: Der Schönkarlspitz

· 1 Bewertung · Bergtour · Schladminger Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Gebirgsverein Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der Schönkarlspitz von der Hohenseealm aus gesehen
    / Der Schönkarlspitz von der Hohenseealm aus gesehen
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Die Aufstiegsroute auf den Schönkarlspitz
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der Schönkarlspitz über dem Hohensee
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Hohensee
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Bei der Hohenseealm
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der Hohensee mit der Hohenseealm
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom Aufstieg auf den Schönkarlspitz auf den Hohensee mit der Hohenseealm
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom Aufstieg auf den Schönkarlspitz auf den Hohensee mit der Hohenseealm
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom NO-Rücken am Schönkarlspitz auf den Hohensee mit der Hohenseealm
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom Schönkarlspitz auf den Grünsee vor dem Mittereck (Mitte), der Seekarscharte und dem Seekarlspitz (rechts)
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom Schönkarlspitz auf den Grünsee (links) und den Schwarzensee (rechts)
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom Schönkarlspitz auf den Grünsee (links) und den Schwarzensee (rechts)
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der Grünsee
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der Schwarzensee
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der Schwarzensee vor dem Steinrinneck
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der Schimpelsee vom Schönkarlspitz aus gesehen – dahinter das Bauleiteck
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der Schimpelsee
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom Schönkarlspitz auf das Gjoadeck
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom Schönkarlspitz auf die Hasenohrenscharte unter dem Bauleiteck
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
m 2500 2000 1500 1000 16 14 12 10 8 6 4 2 km Menneweger, Haus Ferien bei Unger, Wohlfühlpension Gasthof "Zum Gamsjäger" Bräualm Bräualm

Ein wegloser, aber unschwieriger Tauerngipfel mit außergewöhnlich eindrucksvollen See-Tiefblicken.

schwer
Strecke 18,2 km
8:15 h
1.402 hm
1.402 hm

Vier große Seen und etliche kleinere prägen den Charakter dieser Tour: Hohensee, Schwarzensee, Grünsee und Schimpelsee liegen dem Bergsteiger am Schönkarlspitz in drei unterschiedlichen Himmelsrichtungen zu Füßen und schon beim Aufstieg wird er seinen Blick immer wieder in die Tiefe lenken, um das magische blau-grün-smaragdene Schimmern in der Landschaft zu bewundern.

Der einsame und selten besuchte Gipfel des Schönkarlspitz ist durch ein weites Kar, über eine steile Bergweise und einen breiten Rücken einfach zu erreichen.

Ein Direktabstieg zum Schimpelsee ist schrofig, etwas unangenehm und im mittleren Teil auch sehr steil, aber nirgends ausgesetzt oder absturzgefährdet.

Autorentipp

Konditionsstarke und Abenteuerlustige können diese Tour um das Gjoadeck erweitern.

Bei Bedarf kann die hier beschriebene Aufstiegsroute vom Schimpelrücken zum Schönkarlspitz auch problemlos für einen Abstieg genutzt werden.

Profilbild von Wolfgang Drexler
Autor
Wolfgang Drexler
Aktualisierung: 09.08.2019
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.344 m
Tiefster Punkt
1.120 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Gasthof "Zum Gamsjäger"
Bräualm

Sicherheitshinweise

Knapp unterhalb des Schimpelrückens weist der markierte Weg eine versicherte Stelle mir drei kurzen Leitern auf, die auch im Abstieg passiert werden muss: Hier ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Die Gipfelroute ist weglos und vollkommen unmarkiert. Sie sollte daher nur bei guten Sichtverhältnissen in Angriff genommen werden.

Weitere Infos und Links

Der Weg von St. Nikolai bis zum Schimpelsee gehört zum Weitwanderweg 02/Zentralalpenweg Ost (Etappe 22).

Start

Parkplatz am Ortseingang von St. Nikolai (1.119 m)
Koordinaten:
DG
47.320812, 14.046513
GMS
47°19'14.9"N 14°02'47.4"E
UTM
33T 427945 5241256
w3w 
///intelligenten.neues.metapher

Ziel

Parkplatz am Ortseingang von St. Nikolai

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz in St. Nikolai aus durchquert man den Ort in Richtung Süden. Am Ortsende folgt man der Hinweistafel in Richtung Hohensee/Schimpelscharte. Zunächst geht es lange recht flach im Tal des Bräunalmbaches entlang, bevor der steile Aufstieg zum Hohensee beginnt, der teilweise über eine neue angelegte Forst-Trasse führt.

Bei einer Weggabelung knapp vor der Hohenseealm geht man geradeaus weiter in Richtung Schimpelscharte, umrundet anschließend den Hohensee an seiner Nordseite und beginnt auf der anderen Seite den stark erodierten Aufstieg auf den Schimpelrücken mit einer versicherten Stelle im oberen Abschnitt.

Ungefähr 5 m nach dem höchsten Punkt am Sattel des Schimpelrückens zweigt bei einem Wollgrasfeld eine Wildfährte nach rechts in die Latschen ab, der man bergauf folgt und damit den markierten Weg verlässt. Am linken Rand der Latschen und immer am Bergrücken entlang navigiert man durch teilweise sumpfiges Gelände höher, bis man einen felsendurchsetzten Wiesensattel erreicht hat. Hier steigt man rechts einige Meter weit ab und quert dann fast eben bzw. leicht ansteigend in ein breites Kar, in dem ein Bach fließt. Links schräg bergauf erreicht man eine Geländeschwelle am unter Ende eines weiteren Kares, das teilweise mit Schutt gefüllt ist. Hier wendet man sich nach rechts und erreicht über eine sehr steile Bergwiese den Schönkarlspitz-NO-Rücken, über den man problemlos bis zum Gipfel aufsteigen kann.

Vom Gipfel aus steigt man am SO-Rücken ein Stück weit ab und wendet sich dann nach rechts in Richtung Schimpelsee, den man im Abstieg über sehr steiles Schrofengelände ziemlich genau 400 HM tiefer etwas mühsam erreicht.

Unter dem See quert man schräg mach links und erreicht schon bald den markierten Wanderweg, der nach links zurück zum Schimpelrücken und damit zur Aufstiegsroute führt, auf der man dann zum Ausgangspunkt zurückkehrt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB Postbusverbindung von Stein an der Enns nach St. Nikolai an Wochentagen.

Anfahrt

Ennstalbundesstraße B320 bis Gröbming, Abzeigung in Richtung Sölkpass und über Stein an der Enns und Großsölk bis nach St. Nikolai.

Parken

Großer öffentlicher Parkplatz am Ortseingang von St. Nikolai.

Koordinaten

DG
47.320812, 14.046513
GMS
47°19'14.9"N 14°02'47.4"E
UTM
33T 427945 5241256
w3w 
///intelligenten.neues.metapher
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte- Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, ausreichend Flüssigkeit und eine Wanderkarte der Region.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Karin Lamprecht
06.09.2017 · Community
Wieder eine sehr detaillierte Beschreibung mit wunderschönen Aufnahmen.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
18,2 km
Dauer
8:15 h
Aufstieg
1.402 hm
Abstieg
1.402 hm
Rundtour aussichtsreich Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.