Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren "Hoch-Millstätter See"
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

"Hoch-Millstätter See"

Mountainbike · Nationalpark Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Spittal/Drau Verifizierter Partner 
  • Die Auffahrt zur Pichlhütte...
    Die Auffahrt zur Pichlhütte...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Sektion Spittal/Drau
m 2000 1500 1000 500 100 80 60 40 20 km
Es ist angerichtet - diese lange MTB-Rundtour bietet alles, was man sich nur wünschen kann: steile und fordernde Anstiege, kurze Schiebepassagen kombiniert mit abenteuerlichen und flowigen Trails. Sensationelle Ausblicke in die umliegende Berg- und Seewelt sind garantiert!
schwer
Strecke 106,6 km
9:00 h
3.079 hm
3.071 hm
2.103 hm
531 hm

Du bist ausdauernd, neugierig und abenteuersuchend? Du möchtest endlich mal etwas Aufregendes erleben und nicht immer die gleichen Runden drehen? Dann ist diese anregende Bikerunde genau das Richtige für dich!

Wozu in die Ferne schweifen, denn das Gute ist so nah!

Dieser Rundkurs hält mit Sicherheit, was er verspricht - am besten startet man im Bereich Spittal - Sachsenburg - Mühldorf - Göriach um sich ein wenig einradeln zu können...

Der fordernde Anstieg auf den Tschiernock hat es gehörig in sich, es werden steile Rampen und einige Schiebepassagen bewältigt. Wer möchte, kann in diesem Abschnitt bei der urigen Pichlhütte einkehren und sich ein wenig stärken!

Am Hochplateau angelangt warten viele flowige Trailpassagen, im Bereich S1, kombiniert mit einigen ruppigen Abfahrtssequenzen bis S2 auf die Fahrer*innnen. Teilweise muss aber auch hier oben ein wenig geschoben werden.

Hat man endlich das Granattor erreicht, warten nun noch gut 1300hm moderater und  flowiger Downhill (maximal S2) bis zur Erdmannsiedlung bei Radenthein!

Ab Döbriach geht es über einen feschen Single-Trail, zuerst fordernd und steil, später recht beschwinglich, auf den Glanz. Hier beherrscht ein faszinierender Blick auf den Millstätter See das Geschehen...

Vom Glanz, wiederum über versteckte Trails - permanent vom üppigen Mischwald geschützt - zum Egelsee und in Folge weiter nach Spittal. Von dort aus - unschwierig und teilweise auf Radwegen weiter - über das Lurnfeld zum gewählten Ausgangspunkt.

Eine wirklich herzhafte und lohnende Bikerunde, welche aber nur in der vorgestellten Richtung spassbringend fahrbar ist - für alle ambitionierten Mountainbiker*innnen unbedingt empfehlenswert!

Gut trainierte Allroundbiker*innen können für diese herausfordernde Runde ungefähr 8:30h bis 9:30h an reiner Fahrzeit (ohne Pausen) einplanen!

Bei diesem spannenden Giro ist neben konsequenter Ausdauer auch eine solide fahrtechnische Performance gefragt. Die delikaten Einzelstellen bis S2 sind zwar nie wirklich ernsthaft schwierig, dennoch sollte eine kompromisslose Fahrtechnik - beim Auffahren, sowie in der Abfahrt - mitgebracht werden, um hier mit passablen Haltungsnoten durchzukommen!

Autorentipp

Die "Hoch-Millstätter See" ist eine tagesfüllende, physisch harte und bewusstseinsverändernde Mountainbikerunde im nahen Umfeld des Millstätter See. Die vielen Single-Trail-Passagen sind ein besonderes Zuckerl für alle abenteuerlustigen und abgebrühten Endurance-Biker*innen!
Profilbild von Christian Resch
Autor
Christian Resch 
Aktualisierung: 31.07.2022
Schwierigkeit
S2 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.103 m
Tiefster Punkt
531 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 5,40%Schotterweg 2,22%Naturweg 23,27%Pfad 3,36%Straße 12,85%Unbekannt 52,87%
Asphalt
5,8 km
Schotterweg
2,4 km
Naturweg
24,8 km
Pfad
3,6 km
Straße
13,7 km
Unbekannt
56,4 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Grundsätzlich über weite Streckenabschnitte recht sichere MTB-Tour, die Abfahrt vor dem Millstätter Thörl ist recht schwierig - im Zweifelsfall sollte hier lieber geschoben werden

Aufgrund der weidenden Tiere auf den Almen, empfiehlt sich eine Befahrung von Ende Mai bis Mitte Juni, oder ab Mitte September - um die Tiere nicht zu stören! 

Diese Route dieser Tour verläuft öfters in diversen Grauzonen, man sollte sich deshalb auf kontroverse Begegnungen mit Jägern und Grundstücksbesitzern einstellen...

Weitere Infos und Links

Selbstverständlich lässt sich diese Tour auch in zwei Tagesetappen bewältigen, dann ist der optimale Startpunkt in Döbriach anzudenken.

Tag1:

Döbriach - Spittal - Sachsenburg - Göriach - Lieserhofen - Seeboden

Tag2:

Seeboden - Tangern - Millstätter Alpe - Erdmansiedlung - Döbriach

Empfehlenswerte Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten sind:

Karlbauer am Hühnersberg https://www.facebook.com/pages/category/Inn/Berggasthof-Karlbauer-108034540741148/

Kolmwirt am Hühnersberg https://www.millstaettersee.com/de/lendorf/info/gasthof-kolmwirt.html

Pichlhütte bei Tangern http://www.pichlhuette.at/

Millstätter Hütte am Thörl https://millstaetterhuette.at/

Hotel zur Post in Döbriach https://hotelzurpost.co.at/

Hotel Ertl in Spittal https://www.hotel-ertl.at/de/

Gasthof Hasslacher in Möllbrücke https://gasthof-erzherzog-eugen-familie-haslacher.business.site/

Gasthof Scherzer in Möllbrücke https://www.gasthof-scherzer.at/

Kreinerhof in Möllbrücke http://www.kreinerhof.at/

Postwirt in Seeboden https://www.postwirt.at/

Start

Göriach Dorfbrunnen (767 m)
Koordinaten:
DD
46.854393, 13.383284
GMS
46°51'15.8"N 13°22'59.8"E
UTM
33T 376755 5190252
w3w 
///belebten.stühle.scheine
Auf Karte anzeigen

Ziel

Tschiernock (2088m) - Hochpalfennock (2099m) - Granattor (2063m) - Rosenkofel

Wegbeschreibung

Göriach - Stöcklern - Hühnersberg - Hintereggen - Zelsach - Lieserhofen - Lieserbrücke - Tangern - Millstätter Alpe bis zum Rosenkofel - Laufenberg - Erdmannsiedlung - Döbriach - Glanz - Egelsee - Spittal/Drau - Baldramsdorf - Rosenheim - Sachsenburg - Möllbrücke - Göriach

Der Start erfolgt in Göriach City beim Dorfbrunnen. Über Stöcklern auf den Hühnersberg, von dort aus weiter über Hintereggen und Zelsach nach Lieserhofen. Über die Lieserbrücke übersetzen und weiter  über Tangern auf die Pichlhütte. Hier kann/soll eingekehrt werden!

Weiter über die Hansbauerhütte auf den Tschiernock. Am Hochplateau über den Hochpalfennock und das Thörl weiter zum Granattor. 

Man wendet sich weiter in östlicher Richtung dem Rosenkofel zu und fährt über großzügige Almwege und flüssige Trails über den Laufenberg bis schlussendlich zur Erdmannsiedlung bei Radenthein.

Im Tal weiter bis nach Döbriach, hier findet man viele lohnende Einkehrmöglichkeiten, um sich zu revitalisieren...

Nun steil und fordernd weiter bis zur Ortschaft Glanz. Man hält sich in südlicher Richtung und fährt in lichten Buchenwäldern - immer direkt am Kamm - bis zum Egelsee. Von hier aus weiter bis nach Spittal.

Durch die Stadt und in der Schattseite über Baldramsdorf und Rosenheim in die Drauauen. Hier immer südlich der Drau entlang bis nach Sachsenburg, hier wiederum entlang der Drau über einen Single-trail bis nach Möllbrücke. Nun wieder leicht ansteigend bis zum Ausgangspunkt nach Göriach.

Follow the track and have fun!

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Wenn von Spittal/Drau aus gestartet wird, dann kann man perfekt mit der Bahn anreisen! Es lässt sich - direkt vom HBF aus - losradeln!

Anfahrt

Strategisch gute Startpunkte sind: Spittal, Lendorf, Sachsenburg, Möllbrücke und Göriach. Fährt man die Tour in zwei Tagen, dann ist der beste Ausgangspunkt in Döbriach zu finden!

Anfahrt zu den jeweilgen Ortschaften über die A10 Tauernautobahn, Ausfahrt Lendorf - über die Landestraße bequem zum individuellen Ausgangspunkt.

Parken

Es finden sich überall an den Ausgangspunkten ausreichend Parkplätze!

Koordinaten

DD
46.854393, 13.383284
GMS
46°51'15.8"N 13°22'59.8"E
UTM
33T 376755 5190252
w3w 
///belebten.stühle.scheine
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Einwandfrei funktionierendes Fully-MTB, inklusive Werkzeug plus Reserveschlauch. Wäsche zum Wechseln, Regenschutz!

Genügend Trinkbares und ausreichend Proviant für diese lange Rundtour. Es gibt aber viele Möglichkeiten zum Pausieren...


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S2 schwer
Strecke
106,6 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
3.079 hm
Abstieg
3.071 hm
Höchster Punkt
2.103 hm
Tiefster Punkt
531 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Cross Country Singletrail / Freeride aussichtsreich Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.