Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hoch hinaus von Falkenstein zum Königsstuhl
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Hoch hinaus von Falkenstein zum Königsstuhl

· 1 Bewertung · Wanderung · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfälzerwald-Verein e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Falkenstein
    / Falkenstein
    Foto: Andi Fischer, Falkenstein
  • / zu Beginn Unterquerung der Teufelsbrücke
    Foto: Andi Fischer, Falkenstein
  • / Falkenstein im Morgennebel
    Foto: Andi Fischer, Falkenstein
  • / beim Appelbrunnen
    Foto: Andi Fischer, Falkenstein
  • / durch den Mordkammerhof
    Foto: Andi Fischer, Falkenstein
  • / Mordkammerhof
    Foto: Andi Fischer, Falkenstein
  • / Blick auf Marienthal und Ruppersecken
    Foto: Andi Fischer, Falkenstein
  • / hinauf zum Donnersberg
    Foto: Andi Fischer, Falkenstein
  • / der Königsstuhl
    Foto: Andi Fischer, Falkenstein
  • / auf dem Königsstuhl
    Foto: Andi Fischer, Falkenstein
  • / Kronbuchhütte
    Foto: Dieter Moll, PWV OG Münchweiler a.d. Alsenz
  • / von der Kronbuchhütte zurück nach Falkenstein
    Foto: Dieter Moll, PWV OG Münchweiler a.d. Alsenz
m 800 700 600 500 400 300 12 10 8 6 4 2 km Hütte Pfälzerwald-Verein … (Keltenhütte) Blockhütte Marienthal Kronbuchhütte Mordkammerhof
Eine aussichtsreiche Rundtour auf dem Donnersbergmassiv bis zum höchsten Punkt des Donnersberges, durch viel Wald und mit guten Einkehrmöglichkeiten.
mittel
Strecke 13,5 km
4:06 h
386 hm
404 hm

Autorentipp

Besteigen Sie den Königsstuhl auf dem Donnersberg als höchstem natürlichen Punkt der gesamten Pfalz mit herrlicher Aussicht ins nordpfälzer Bergland !

Schauen Sie sich die weiteren interessanten Rundwanderungen im Bereich der Verbandsgemeinde Winnweiler an (siehe bei Details), die von den Ortsgruppen Winnweiler, Imsbach, Steinbach, Münchweiler a.d. Alsenz im Pfälzerwald-Verein und von Andi Fischer aus Falkenstein in Kooperation mit dem Tourismusbüro der VG erstellt wurden.

Profilbild von Dieter Moll
Autor
Dieter Moll
Aktualisierung: 20.09.2019

Start

Wanderparkplatz Kronbuchhütte in Falkenstein am Donnersberg (479 m)
Koordinaten:
DD
49.611384, 7.877004
GMS
49°36'41.0"N 7°52'37.2"E
UTM
32U 418872 5496029
w3w 
///gelb.reisen.ruhen

Ziel

Wanderparkplatz Kronbuchhütte in Falkenstein am Donnersberg

Wegbeschreibung

Unsere Wanderung startet beim Wanderparkplatz zur „Kronbuchhütte". Wir überqueren die so genannte „Teufelsbrücke" und gehen auf dem schmalen Pfad direkt unterhalb der Brücke bergab in Richtung Marienthal; wir befinden uns auf dem Pfälzer Höhenweg mit seiner markanten Markierung bis nach Marienthal und der Markierung "roter Balken" des Pfalz-Vogesen-Wanderweges (dem wir im weiteren Verlauf bergauf bis zur Keltenhütte auf dem Donnersberg folgen).

Donnersberg-Etappen des Pfälzer Höhenweges

Am Appelbrunnen entspringt die Appelbach mit klarem Wasser.

Die Appel oder Appelbach

Der Weg führt über den wunderschön gelegenen Mordkammerhof, dessen Namen nur in Sagen Mords-Schrecken verbreitet. Dies „Mord" stammt von „Moor" ab. Bevor man nun den gut drei Kilometer langen Anstieg zum gebrannten Berg in Angriff nimmt, empfiehlt sich ein Abstecher in das nahegelegene Marienthal. Dort kann man in der „Blockhütte" einkehren. Der höchste Gipfel der Pfalz - der 687 m hohe Donnersberg mit seiner keltischen Geschichte - ist im wahrsten Sinne des Wortes der Höhepunkt der Tour. Stärken kann man sich hier in der „Keltenhütte". Ganz in der Nähe sind markante Bauwerke des Donnersbergs zu bestaunen: Der knapp über 200 m hohe Sendeturm des SWR

Sender Donnersberg

und der Ludwigsturm. Der Fernblick auf dem 1865 erbauten Ludwigsturm ist fantastisch und ein Besteigen der 142 Treppenstufen zur Aussichtsplattform absolut lohnenswert.

Ludwigsturm auf dem Donnersberg

Und den höchsten Gipfel - den Königsstuhl - muss man bestiegen haben und wird von der herrlichen Aussicht begeistert sein.

Der Königsstuhl auf dem Donnersberg

Bergab geht es ab dem Königsstuhl wieder auf dem Pfälzer Höhenweg (Markierung blau-weiße Welle bis zum Ausgangspunkt) am Hühnerberg vorbei zum Rastplatz „Krummkehr". Hier am „Freßplatz" kann man schön in einer kleinen steinernen Hütte sitzen. Es folgt der Anstieg über das markante „Grohe Rondell" – eine Wegespinne, die nach einem Forstmann Grohé benannt wurde. Schließlich erreicht man die „Kronbuchhütte" und diese lädt an Wochenenden zu Speis und Trank ein. Nach knapp einem Kilometer erreicht man wieder den Ausgangspunkt der Wanderung.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Der Wanderparkplatz Kronbuchhütte befindet sich in Falkenstein gegenüber der Zufahrt zum Falkensteiner Hof und dem Wochenendgebiet. Falkenstein ist über die K 37 sowohl aus Richtung Winnweiler (B 48, dann bei der Eisenschmalz ab auf die L 392) als auch aus Richtung Imsbach, ebenfalls L 392, durch das Falkensteiner Tal zu erreichen. Aus Richtung Norden kann von der L 386 (Rockenhausen nach Kirchheimbolanden) kurz vor Marienthal ebenfalls auf die K 37 abgebogen werden.

Koordinaten

DD
49.611384, 7.877004
GMS
49°36'41.0"N 7°52'37.2"E
UTM
32U 418872 5496029
w3w 
///gelb.reisen.ruhen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

In einer Liste "Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler" hat die Generaldirektion Kulturelles Erbe für den Donnersbergkreis und somit auch für den Bereich der Verbandsgemeinde Winnweiler in allen Ortschaften die bekannten Kulturdenkmäler erfaßt. Ein Blick in diese erschließt interessante Informationen:

Kulturdenkmäler im Donnersbergkreis

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
christian schulz
28.03.2020 · Community
an sich eine schöne Runde, vornehmlich durch den Wald. Einiges an Höhenmetern sind entlang eines Pfades hoch zum Donnersberg zu bewältigen. Warum nur 3 Sterne? Vielleicht weil mir den ein oder andere E-Biker zu schnell unterwegs war, vielleicht weil mir ein bisschen die Abwechslung gefehlt hat. Wenn ich könnte, würde ich 3,5 Sterne geben. Aber einmal Laufen kann man die Runde schon.
mehr zeigen
Gemacht am 28.03.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,5 km
Dauer
4:06 h
Aufstieg
386 hm
Abstieg
404 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.